TransGender.at Forum

Normale Version: Wartezeit GaOp + ÖGK-Kostenübernahme in Deutschland?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Weiß jemand von euch, wie lange man auf einen GaOp Termin bei Dr. Schaff oder Morath wartet? 

Lg
Frag doch mal in dem deutschen Forum http://www.transsexuelle-und-angehoerige.de/forum/ - nach dem Registrieren und einem Vorstellungsposting gibts erst die Freischaltung in die wichtigen Rubriken (kann schon mal dauern)!

Alles Gute und Liebe! Favorite
hallo antonia, da du aus Österreich kommst würde ich an deiner Stelle auch den Österreichischen Weg weiter verfolgen. Die derzeit kürzeste Wartezeit gibt es bei Dr. Angel in der Rudolfstiftung und seine Ergebnisse sind besser als vielerorts dargestellt
Der Vollständigkeit halber weise ich noch auf Feldkirch mit Dr. Djedovic hin. Die Wartezeit ist dort nach meinen Informationen bei wenigen Wochen. Über die Ergebnisse habe ich bisher nur Positives gehört.

Ich selbst war im AKH bei Prof. Haslik. Die Wartezeit dort ist sehr lang, aber mir war sie es wert. Feldkirch gab es damals noch nicht.

Smile
(24.02.2020, 15:10)antonia schrieb: [ -> ]Weiß jemand von euch, wie lange man auf einen GaOp Termin bei Dr. Schaff oder Morath wartet? 

Lg

2015 waren es offiziell etwas über 2 Jahre. In der Regel geht das jedoch schneller da man bei Ausfällen vorgereiht werden kann. Wenn Du bereit bist einzuspringen, geht es (fast zu) schnell.
Bei mir waren es 2 Wochen von dem Zeitpunkt an, als ich Dr. Schaff beim Vortrag am 26.9.15 in Wien erklärt habe, dass ich nicht so lange warten möchte. Er zeigte Verständnis.  Am 12. Oktober bin ich operiert worden.
Wie lange derzeit die Wartezeiten sind, kann ich nicht sagen, am Besten Du rufst an. 

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis, aber warum soll es Dr. Schaff sein? Ich bin mir nicht sicher, ob er nicht bald in Pension geht, das Alter hat er jedenfalls jetzt schon. 2015 hat Dr. Morath noch assistiert, ich kann also nichts zu den Ergebnissen einer OP von ihr als Hauptoperateurin sagen.

Nur so als Hinweis: Manche Ärzte in Thailand sind eine gute Alternative und preislich im selben Rahmen, da ich annehme, dass Du als Österreicherin in Deutschland Vollzahlerin bist.
(26.02.2020, 17:09)Sopherl schrieb: [ -> ]... Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis, aber warum soll es Dr. Schaff sein? Ich bin mir nicht sicher, ob er nicht bald in Pension geht, das Alter hat er jedenfalls jetzt schon. 2015 hat Dr. Morath noch assistiert, ich kann also nichts zu den Ergebnissen einer OP von ihr als Hauptoperateurin sagen...

Im zuvor verlinkten Forum gings vor einigen Wochen/Monaten genau um dieses Thema, Dr Schaff operiert nun nicht mehr im bisherigem Klinikum, in Pension geht er jedenfalls nicht.
Danke schon mal für die Antworten.
Die Österreichische Kasse zahlt den Eingriff in Deutschland man muss bei der Methode von Schaff aber was draufzahlen.
Mir wurde vo einigen erzählt, dass Morath und Schaff ca. glei gut sind.
Ich habe bis jetzt nur gutes gehört.
Da ich aus Tirol bin ist es nach München auch nicht weiter.
(26.02.2020, 19:00)antonia schrieb: [ -> ]... Die Österreichische Kasse zahlt den Eingriff in Deutschland man muss bei der Methode von Schaff aber was draufzahlen.
Da hast Du etwas missverstanden - die Ö Kasse zahlt nur in Ö, außer, es gäbe diese eine Therapie bzw OP nicht in Ö (tuts aber). Das mit der Zuzahlung (als Deutsche Patientin allerdings!) stimmt jedoch.

(26.02.2020, 19:00)antonia schrieb: [ -> ]... Mir wurde vo einigen erzählt, dass Morath und Schaff ca. glei gut sind.
Ich habe bis jetzt nur gutes gehört.
Dr Morath hat bei Dr Schaff gelernt, wobei ich von ersterer auch schon Negatives vernommen hab...
Ps: Seine Seite https://drschaff.de/

(26.02.2020, 19:00)antonia schrieb: [ -> ]... Da ich aus Tirol bin ist es nach München auch nicht weiter.
Das schert die Krankenkasse aber nicht; Eventuell gehst Du nach Vorarlberg/Feldkirch wie es Miriam erwähnt hat; Dr Djedovic war zuvor in der Transgender-Klinik in Innsbruck und hatte zwischendurch eine Klinik-Abteilung in Deutschland geleitet...
Zu mir sagten sie bei der ÖGK, dass es übernommen wird da es die Kombinierte Methode in Österreich nicht gibt.
Gut und schön, wenn das "gesagt" wurde - gibts das auch schriftlich?

Weil, Dr Schrögendorfer (damals AKH Wien) operierte bereits vor einigen Jahren nach der Methode Dr Schaff, und als Nachfolger tut das auch Dr Haslik (dzt AKH Wien)...
Seiten: 1 2