TransGender.at Forum

Normale Version: Ungarn: Rücknahme TG-Gesetze
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
ANMERKUNG: Beiträge abgeteilt von dort Happy TG Day!


...und noch am selben Tage kurz vor Mitternacht hat man sich in Ungarn gedacht, ich scheiß euch was auf eure Parade...

https://index.hu/english/2020/04/01/hung...er_rights/

https://www.queer.de/detail.php?article_id=35825

Also doch ein trauriger Tag.
Wird nicht lange dauern, bis hier auch die Faschisten aus ihren Löchern kriechen und darüber jubeln.

Kann man eigentlich irgendwas tun? Bzw was?
https://index.hu/english/2020/04/01/hung...der_rights schrieb:It is unclear how this would affect changes of gender already entered into the civil registry

Schon mal was von Rechtssicherheit gehört? Facepalm

Eigentlich sollten sie dieses Nazipack endlich mal aus der EU kicken! Angry
(01.04.2020, 20:39)j-unique schrieb: [ -> ]Kann man eigentlich irgendwas tun? Bzw was?

https://de-de.facebook.com/atme.ev/

Patricia1975

Biologisches Geschlecht... Geschlecht bei Geburt...

Alleine das Adjektiv "biologisch" in Bezug auf Transsexualität zu verwenden ist semantisch betrachtet allergrößter Nonsens.

Biologisch bedeutet nur, zur Biologie, der Wissenschaft und Lehre vom Leben gehörend.

Geschlechtsdimension ist es keine.

Es gibt...

...das chromosomale Geschlecht (kennen wohl die wenigstens von sich selber - wer macht schon einen Text außer bei Verdacht auf Intersexualität)
...das gonadale Geschlecht (muss auch nicht eindeutig sein - wird durch die Keimdrüsen bestimmt)
...das genitale Geschlecht (muss auch nicht eindeutig sein - wird durch die äußeren Geschlechtsmerkmale bestimmt, also Penis oder Vulva)
...das juristische Geschlecht (wird bei Geburt festgelegt, wird durch PÄ geändert)
...das soziale Geschlecht (das vielgepriesene Gender/Tschända - es ist das, was andere uns zuweisen! daher hab ich mit dem Begriff transgender im Deutschen auch ein Problem)
...das Identitätsgeschlecht (das Gehirngeschlecht, unser Bewusstsein - ich behaupte mal ganz lapidar, es ist wohl das wichtigste von allen Dimensionen des Geschlechts)

Es ist schade, dass sich sämtliche gehirnverkrampfte Ideologen - egal ob rechtsreaktionäre Faschos oder linke Genderideologen, die eigentlich nicht mal Berührungspunkte mit Transsexuellen haben - immer auf Biologie und Gender rausreden und selber erstens nicht betroffen sind und zweitens einfach einen IQ haben der sich approximal Null nähert!

Und was man dagegen tun kann? Kämpfen!
Vielleicht weils grad zum Thema passt, würde mich auch noch interessieren, ob/wie sog. "linke Genderideologen" Transmenschen ihre Rechte und letztlich ihr Leben wegnehmen wollen? Redest du vielleicht eher von TERFs oder Stalinisten?

Und sind die in Regierungen tätig? Gibts in Europa oder sonstwo "linke Genderideologen" als Staatschefs? Und machen die grad nen Feldzug gegen Transrechte? Hab ich was verpasst?
TERFs sind eindeutig nach rechts zu ordnen, haun sich auch freiwillig mit den Rechten auf ein Packerl und bekommen viel Ünterstützung von da.

Kämpfen?!? Ist mir zu schwammig und hurra-populistisch.

Hier der Link von Kosmic, wenn man kein FB braucht/hat: http://atme-ev.de/

Und natürlich gibts Widerstand gegen Transrechte. Wir sind ne Mini-Minderheit, leichte Opfer weils die wenigsten was angeht. Das war aber klar dass das passieren wird weil wir uns halt auch selber zum Thema gemacht haben, früher "gabs" uns ja nicht. Da muss man durch, Frage ist nur: Wie?

Patricia1975

(02.04.2020, 11:14)j-unique schrieb: [ -> ]Vielleicht weils grad zum Thema passt, würde mich auch noch interessieren, ob/wie sog. "linke Genderideologen" Transmenschen ihre Rechte und letztlich ihr Leben wegnehmen wollen? Redest du vielleicht eher von TERFs oder Stalinisten?

Und sind die in Regierungen tätig? Gibts in Europa oder sonstwo "linke Genderideologen" als Staatschefs? Und machen die grad nen Feldzug gegen Transrechte? Hab ich was verpasst?

Ich habe nirgends geschrieben, dass linke Genderideologen Transmenschen Rechte wegnehmen wollen. Da hast du dich verlesen oder willst was reiinterpretieren was nicht da steht.

Doch es ist Fakt, dass viele Linke es "gut meinen" und sich mit viel Unwissen an Diskussionen beteiligen, die sie nicht betreffen.
Ok super, dann sind wir uns ja einig, dass es hier gerade darum geht, dass die rechte Fidesz und ihr Führer Transrechte beschneiden wollen (wohl werden) und das rein gar nichts mit irgendwelchen angeblichen linken Genderideologen zu tun hat.

Wie man da durch kommt ist die Frage – hat hier jemand Kontakte nach Ungarn oder kennt wen mit solchen? Kann man vielleicht zumindest Solidarität bekunden? Ihnen notfalls helfen, bei was auch immer?

Patricia1975

Ich hoffe, dass endlich aufgehört wird, über Biologie zu streiten - egal ob links oder rechts - und endlich angefangen wird, Bürgerechte zu verteidigen und zu erkämpfen. Allen voran das Recht auf Selbstbestimmung!
Seiten: 1 2 3