Kino - Neue Filme & Klassiker
RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #11
Top Secret

Komödie. Mit Val Kilmer, Regie David + Jerry Zucker, Jim Abrahams.

In einem fiktiven, faschistoiden Deutschland wird Rockstar Nick Rivers in die Aktivitäten des Widerstands verwickelt. Er befreit einen Wissenschaftler und verhindert damit den Bau einer Superwaffe. Zuguterletzt verliebt er sich in die Aktivistin und Tochter des Wissenschaftlers, Waltraut (die sich im Wald traut).

Die Story an sich ist idiotisch, aber diese Komödie besitzt einen excellenten Witz-Takt. Es gibt praktisch keine drei Sekunden, in denen nicht ein Joke erfolgt. Ein echtes Feuerwerk an Klamauk, teils total absurd, auch gelegentlich massiv unter die Gürtellinie. Gegenüber den Zuckers bin ich ja eher skeptisch, hatte gar Angst, mein DVD-Player könnte explodieren, wenn ich bei dem Film "Deutsch" anwähle, aber nichtsdestoweniger ist das eine meiner liebsten Komödien überhaupt. Die man auch mehrmals angucken kann.

Zitat: "Das is aber nicht vom Heino der Bruder"... grins.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #12
King Arthur

Sandalenfilm.
Produziert von Jerry Bruckheimer, Regie Antoine Fuqua

Zufälligerweise hab ich hier gleich drei Filme zur sagenumwobenen 9. Legion Roms rumliegen, der genannte sowie "Centurio" und "Der Adler der neunten Legion". King Arthur ist mit Abstand der beste. Fairerweise soll gesagt sein, daß auch das Budget mit Abstand das höchste war. Man sollte den Film aufmerksam ansehen, sonst verwechselt man die Pikten und die Sachsen.
Der Film hat viele Elemente, bedient etwa die Gruppenromantik wie in 13. Krieger, hat ne Romanze, natürlich gigantisches Schlachtengetümmel, Intrigen etc.
Er erklärt auf recht elegante Weise, wie es zur Sage um Arthur und die Ritter der Tafelrunde kam, ohne irgendwelche Magie, und selbst Merlin ist nur ein weiser Anführer der Pikten, die Ureinwohner Britanniens.
Was den Film aber meines Erachtens wertvoll macht, ist der Umstand, daß die Legionen Roms faktisch unter dem Kommando des Papstes stehen, da zu dem Zeitpunkt das römische Imperium längst auf Geheiss des Cäsars zum Katholizismus
konvertiert hatte. Damit wird, was sonst selten geschieht, darauf hingewiesen, daß das Christentum und insbesondere der Katholizismus mit der folgenden Inquisition im Prinzip nur die Weiterführung des römischen Imperiums mit angewandter Psychologie war/ist.
Ausserdem fand ich sowohl die Darsteller um Clive Owen, wie auch den absolut überzeugenden Stellan Skarsgard erste Sahne.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #13
Die grosse Abrechnung von Quentin Tarantino.
-> Kill Bill.

Smile
Am Rand des Abgrund ist die Aussicht sehr gut
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #14
CLOVERFIELD

2008 Paramount Pictures. Regie Matt Reeves.

Stellt euch vor, irgendwo läuft ne Party und irgendwer hat nen Camcorder dabei. Er filmt etwas, dann gibts plötzlich ein Erdbeben. Der Typ filmt weiter. Panik usw., die Leute strömen ins Freie. Ein gigantisches Wesen zerlegt die Stadt. Aber damit nicht genug, es gebärt auch stündlich hunderte von Minimonstern, gross wie ein Kalb und nicht minder aggressiv oder widerwärtig. Ihr könnt euch ja den Thrill vorstellen, wenn die Leute in den Strassen zerfleischt werden. Der Camcorder überlebt als einziger...
Ich fand, das war mal was neues. Keine schönen Kamerafahrten, keine Steadycam, nix mit Kran usw. Nur die verwackelte Handkamera eines Laien. Aber in dem Material sind Action und Monster mittels CGI perfekt eingefügt, fotorealistisch.

Blair Witch Project meets Alien, könnte man sagen. Wirklich spannend gemacht.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #15
(11.10.2013, 02:27)Madleine schrieb: CLOVERFIELD

2008 Paramount Pictures. Regie Matt Reeves.

Stellt euch vor, irgendwo läuft ne Party und irgendwer hat nen Camcorder dabei. Er filmt etwas, [hier gekürzt]
Blair Witch Project meets Alien, könnte man sagen. Wirklich spannend gemacht.

Auf "Cloverfield" war ich, auch des um den Film inszenierten Hypes wegen, sehr gespannt. Als ich den Film dann endlich (im Fernsehen Blush) zu sehen bekommen habe, hat es nur bis zu einem "Aha, und...?" gereicht.

"Found-footage" ist nicht ganz meine Sache, man merkt's! Wem's gefällt, und wer Horror mag, dem lege ich "The Bay" von Barry Levinson ans Herz (auf DVD gesehen, war der Film bei uns überhaupt schon/jemals im Kino?).
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #16
Was CLOVERFIELD betrifft, sollte man keine zu grossen Erwartungen haben. Es ist ein low Budget Film eines jungen Regisseurs. Ich fand die DVD bei den 2 Euro Schnäppchen und war angenehm überrascht. Was CG betrifft, sicherlich Weltklasse, da von Double Negative. Auch nicht ganz einfach, Motion matching für solche handheld Shots zu machen und von daher selten bis einzigartig.

Ich begrüße es sehr, hier Filme nicht nur vorzustellen, sondern auch diskutieren zu können.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #17
Hier mal eine negativ-Kritik:

Blood Rayne von Uwe Boll, mit Ben Kingsley, Michael Madsen, Michelle Rodriguez.
Vampirfilm.

Ich bin absolut kein Fan von Vampirfilmen. Aber ein Fan von Michelle Rodriguez. Und ich mag Uwe Bolls Audio Kommentare auf DVDs. Auf dem Cover stand dann auch "Bonus: Audiokommentar von Uwe Boll".

Die Story ist nicht schlecht. Schwertkämpfe wirken etwas ungelenk, die Beleuchtung teils etwas gekünstelt. Die Blut und Fleischszenen allerdings sind heftig, bis hin zur sexuell-kannibalistischen Orgie mit unzähligen halb zerstückelten, noch Lebenden, in Ketten hängenden Nichtvampiren. Die Ausgeburt einer sehr kranken Phantasie, finde ich. Es erstaunt sehr, daß der Film hier käuflich ist, trotz dem "Brutalo Artikel" im Schweizer Strafgesetzbuch. Wegen des Kannibalismus Splatters "Blutgeil", der eher ironisch daherkommt, wurden dessen zürcher Macher um 4 Uhr morgens von einem SWAT Team aus den Betten gerissen, es folgte gerichtliche Bestrafung der Filmemacher... Dies Gesetz gilt wohl nur für inländische Filmemacher.
Na, egal, ich steh eh nicht auf das Genre. Aber eins wollt ich sagen: Auf Blood Rayne ist überhaupt kein Audio Kommentar drauf! Ne glatte Lüge auf dem Cover.

Uwe, du enttäuschst mich! Und ich schulde dir nen Tritt in den Hintern.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #18
Jay und Silent Bob schlagen zurück.

Eine herrlich politisch usw. unkorrekte Komödie. Zwei Kiffer und Taugenichtse brechen auf nach Hollywood, um zu verhindern, daß ein Film über sie gemacht wird, in dem sie ev. in einem schlechten Licht dargestellt werden.

Kevin Smith, Author, Regisseur und "Silent Bob" liefert hier eine sehr gut gemachte Komödie ab. Der Witz-Pace ist durchgehend hoch. Die Witze sind recht gut. Zahlreiche Megastars haben einen Gastauftritt, zb. Mark Hamill aka Luke Skywalker.

Es gibt zig Komödien, deren DVD Cover alles mögliche verspricht, der Film dann aber nur peinlich ist, und der Audiokommentar noch viel lustiger als der Film. Dieser Film hält, was er verspricht.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #19
The last shot
(Die letzte Klappe)
Komödie
Regie: Steven Schats
Mit: Matthew Broderick, Alec Baldwin, Ray Liotta, Tony Shalhoub u.a.

Basierend auf einer wahren Geschichte, geht es in diesem Film im Prinzip um Folgendes: Das FBI gibt sich als Filmproduzent aus, um der Mafia eine Falle zu stellen. Diese soll dafür sorgen, daß man den Truckfahrern keine gesetzlichen Mindestlöhne zahlen muß, wofür sie Schmiergelder kassiert. Alec Baldwin, als FBI-Agent, spielt den Produzenten und heuert allerlei Leute an, damit alles glaubhaft wirkt: Regisseur, Schauspieler usw.
Im Laufe dieser Fake- Produktion verliert er und selbst seine Vorgesetzten immer mehr den Halt zur Realität und steigert sich mehr und mehr ins Filmemachen hinein. Plötzlich wollen seine Vorgesetzten Einfluss auf das Drehbuch nehmen, obwohl der Film nie wirklich gedreht werden soll, und der Mafiaboss, gespielt von Tony Shalhoub, der sich bereits Coproducer-Visitenkarten hat drucken lassen, ist ausser sich darüber, daß er nicht über die Drehbuchänderung informiert wurde. Sie alle verlieben sich mehr und mehr in "Hollywood" und müssen am Ende brachial aus ihrem Traum herausgerissen werden...

Obwohl es einige haarsträubende Gags gibt, quasi Witze mit dem Zaunpfahl, ist es der feine, subtile Humor, der sich durch den ganzen Film zieht, den ich daran liebe. Eine Liebeserklärung an die Filmemacherei und die Erkenntnis, daß Träume in der Lage sind, die unterschiedlichsten Menschen zusammenzuschweissen. So richtig wirkt er aber erst, wenn man ihn sich das zweite oder dritte Mal ansieht.

Sehr unterhaltsam, nicht nur für Hobby-Filmemacher.
Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn,
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit in deiner Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

-= VERITAS VINCIT =-
WWW
Zitat

RE: Kino - Neue Filme & Klassiker
Beitrag #20

Ich habe in der letzten Woche "Gravity" in IMAX-3D gesehen und fand den Film großartig. Im Grunde der erste Film, bei dem es einen dramaturgischen Grund gab, in 3D zu drehen, wo also das Raumgefühl wirklich Teil des Films und nicht bloß optischer Aufputz ist. Und das bei einem Zwei-Personen-Kammerspiel, das im zweiten Teil zum Solo-Drama für Sandra Bullock mutiert.

Meine Empfehlung der Woche!
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat



Gehe zu: