Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Beitrag #1
Gestern habe ich ein eMail von Avaaz erhalten, welches zum Spenden für eine Kampagne für Maßnahmen zum Klimaschutz bittet. Ich mag diese Organisation, weil sie meistens gute Kampagnen haben und wirklich etwas bewegen können. Allerdings hier springen sie auf eine Zug auf, der in die falsche Richtung fährt, weil der Klimawandel nicht von Menschen, sondern von der Sonne ausgelöst wird. Dieses wird auch von vielen Wissenschaftlern und vor allem den Eisbohrkernen auf Grönland bestätigt. Entstanden ist der Mythos vom Treibhauseffekt des CO2 in der Ära Margret Thatcher in England, weil sie das Atomprogramm in England vorantrieben wollte.
Heute hält sich diese Lüge, weil die Forscher natürlich Geld für die Institute brauchen und eben die Statistiken so biegen, dass es nach Erwärmung aussieht. Es werden absichtlich Messwerte im Bereich von Städten hergenommen und in den letzten Jahren, hat man die Südhalbkugel nicht in die Statistiken hinein gerechnet. Derzeit wird es in Europa im Mittel kälter, man wird also in den kommenden Jahren die Nordhalbkugel bei der Statistik außen vor lassen, damit man weiter lügen kann. Der Grund ist eben das Geld, dass damit verdient wird und die Vorschriften die man damit begründen kann.

Hier nun einige Links zu einem Film, der euch das alles selbst erkennen lässt. Wem es zu langatmig wird, der kann ab Teil 3 anfangen:

Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=O6q-USjvHns
Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=gJZKUN3OH6U
Teil 3: http://www.youtube.com/watch?v=2MJrVanzb_U
Teil 4: http://www.youtube.com/watch?v=my8jgdEzBao
Teil 5: http://www.youtube.com/watch?v=Z0YYAMQnwCw
Teil 6: http://www.youtube.com/watch?v=oimflpOcUQ0

PS: Der Film wurde von "www.der-weg.org/" gemacht. Der Film ist gut, von der Organisation distanziere ich mich allerdings.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Beitrag #2
Eine kurze doch prägnante "Einführung" auch von "Prof. Dr. Luedecke - Klimafakten" (präsentiert von http://www.eike-klima-energie.eu ):

https://www.youtube.com/watch?v=iDSsWTaGXFM

Passend auch "Die Geburt der Klimalüge ,,Hartmut Bachmann auf der AZK 2010" (präsentiert von der Schweizer http://www.anti-zensur.info ):

http://www.youtube.com/watch?v=VLkVp29SeAM
Zitat:Hochgeladen am 27.04.2011  

Der 1924 geborene Deutsche war in den 80er Jahren CEO einer auf
Klimafragen spezialisierten US Firma. Er war als Kommissar des
US Energy Saving Programms nicht nur an zahlreichen Meetings
und Verhandlungen in den USA dabei, er selbst war Mit-Geburtshelfer
des IPCC, des späteren Klimarates. Als Zeit- und Augenzeuge legt er
die Väter und Drahtzieher der Klimalüge, die er persönlich kennenge
lernt hat, offen.

Links zu weiteren Infos :
http://www.klima-ueberraschung.de
http://www.reformverhinderer.de
http://www.anti-zensur.info/

Tja, da beschweren wir uns immer, die Regierungen würden keine neuen Jobs schaffen, und bei diesem Geschäftsmodell gibts doch bereits einige und folgende - ganz zu schweigen von den enormen Einnahmen, die man darauf gründen kann respektive bereits basierend darauf eingeführt hat...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Gibt es den [u]menschengemachten[/u] Klimawandel wirklich?
Beitrag #3
Der Ganze Klimaschwachsinn ist meiner Meinung nach nur Geldmacherei.

Smile
Am Rand des Abgrund ist die Aussicht sehr gut
WWW
Zitat

RE: Gibt es den [u]menschengemachten[/u] Klimawandel wirklich?
Beitrag #4
(24.06.2013, 18:58)Miriam schrieb: Der Ganze Klimaschwachsinn ist meiner Meinung nach nur Geldmacherei.

Smile
und wer verdient da dran?
Zitat

RE: Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Beitrag #5
Zitat:und wer verdient da dran?

Würde mich auch interessieren. Big Grin
Zitat

RE: Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Beitrag #6
Tja, das war/ist schon mal eine sensationelle Vorlage für einen Beinahe-US-Präsi, der verdiente bisher ein paar hundert Milliönchen, alleine nur für weltweite MultiMediaVorträge, Firmengründungen und Auftrags-Aquise für diese...

Dann schon mal daran gedacht: Klima-Zertifikate - ein Miliardengeschäft (de.wikipedia.org, archive.org/ftd.de, spiegel.de, ...) - an dem ua auch Gore "verdient"...

Ganz zu schweigen von den (nationalen) Steuern (oder anders genannte Abgaben), die so ein Land für sich (oder auch andere?!) lukrieren kann... Ob die nun schon am Laufen sind (zB für Energie, Autos, ...) oder erst kommen werden (aber bereits in den Schubladen liegen) ...

Da fallen die paar fehlgeleiteten "Wissenschafter" gar nicht mehr ins Gewicht, die da an gewissen einflussreichen - alsbald sogar eigens dafür geschaffen - Institutionen beten und arbeiten äh dogmatisieren und abkassieren... Wobei sich deren Existenzberechtigung eben nur auf ihren schön gefärbten, zurechtgestutzten, statistikgefälschten Daten gründet, die vom größeren Teil der Wissenschafter abgelehnt werden (siehe dazu die zuvor verlinkten Videos)...

Das schlimmste ist, dass man die seit einigen Jahrzehnten intensivst abgelenkten Menschen/Massen (Überangebot an Info, gewisse Verbreitungstechniken usw usf) nun bereits derart an den *PIEPS*ern hat, dass auch das ein genialer Marketingfeldzug war und ist - niemand möchte doch, dass so was schönes wie Eisbären ausstirbt, nicht wahr... Angel

http://www.peta.de/klimawandel-eine-gefa...-eisbaeren

http://cicero.de/weltb%C3%BChne/unbequem...iten/38051
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Beitrag #7
Staaten zahlen nach Aufforderung in die Klimakassa ein (auch der Papst fordert dazu auf als Herrscher über Babylon Rom) um "allen" Menschen eine Zukunft zu bieten ohne etwas dafür zu tun im Grunde.
Denn was tut sich in Sachen Umweltschutz? Null. Geld ist trotzdem iwo anders. Österreich hat schon fleissig gespendet..
So wie die angeblich nicht vorhandene hohe Inflation und Massenverarmung in Österreich und europaweit etc.
Die Gelde werden verwendet um die Staatsschulden zurückzuzahlen um Ausgleich zu erreichen um eine feste Basis für das neue Geldsystem der Zukunft zu basteln (Barcode Creditsystem). Wir zahlen unsre eigene Brandmarkung als Mistviecher also, und alsbald unsre Mastschlachtung..Aber egal, komplexeres Thema. Back On Topic:

CO2 ist schon eine Lüge komplett, so wie C Methoden zur Alterbestimmung, aber Methan schlägt dem Faß den Boden aus Big Grin
So gibt es zu viel Furzerei also auf der Welt, naja am besten wärs doch wir reduzieren dann die Menschheit und retten die Welt Big Grin
https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

Ne also Fakt ist echt die Sonne!
Früher konnte man sogar noch in die Sonne mit Augen gucken, geht heute schon lange nicht mehr. Heute kann man nichtmal in die Nähe der Sonne blicken, früher sagte man uns man soll nicht in die Sonne blicken, weils noch ging.
Übrigens gabs früher auch nicht diese Pestwolkenstreifen am Himmel von Flugzeugen. Als Kind und Jugendliche/r am Badesee war ich damals ein/e eifrige/r Himmelsstarrer/in und Wolkenvorbeiziehfetischist/in Big Grin

Die Sonnenaktivität war am Ende jeder schlimmen Ära (Zivilisation) besonders hoch, fand die NASA raus.

Hauptsache dem Hanf gefällts, und mir damit auch *g*

MfG.
Ich habe ein Fazit aus meinem Leben ziehen können: Es gibt nur eine Sache die unendlich allmächtig allgegenwärtig und allwissend ist: Die Verarschung Angry
Zitat

RE: Gibt es den menschengemachten Klimawandel wirklich?
Beitrag #8
Natürlich wird Geld gemacht. Mit allem wird Geld gemacht sobald es existiert. Das ist aber KEIN Gegenbeweis für die Katastrophenszenarien.
Zitat



Gehe zu: