Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #11
wozu die Frage? Big Grin

- Er sieht gut aus.

- Das Styling feminin und Bart passt einfach ... hat was echt AndroGyn'es ;-)

- Er kann einfach alles tragen und sieht damit gut aus .. die Figur ist schlank knabenhaft maskulin .... ein Traum
Sein Verhalten und styling feminin .. er kann und er tut ;-)

- Letztes Jahr hätte er schon dabei sein müssen ... dann wären wir wenigstens weiter gekommen ... Trackshi... habe ich damals im Soundcheck live gehört.. 2009 glaub ich ... die wären eh 2. Wahl..es war halt damals keiner besser ... Tom Neuwirth soll heuer endlich die Chance bekommen...


lg
mike
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #12
Ich dachte mir früher sie/er wäre Transident. Laut Wiki ist sie/er eine Travestiekünsterlin ^^. So schnell kann man sich täuschen dachte mir immer sie würde gerne durch den Bart polarisieren.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #13
GA OP ja / nein das ist das eine. Manche nehmen die Risiken und Einschränkungen in Kauf, andere wollen das nicht.

Aber der Bart ist doch etwas komplett anderes. Ich kenne keine Frau oder Transsexuelle, die nen Bart tragen würde. Das ist ein derart männliches Merkmal, das nichtmal eine Einschränkung nach sich zieht, wenn man es entfernt.

Deshalb war Conchita Wurst für mich nie Transsexuell. Das mögen die einen vielleicht jetzt diskriminierend auffassen (wie immer), aber das ist genauso wie Männer, die auch kein Problem mit der typischen Fettverteilung einer Frau haben. Ich kenn keinen Mann, der dazu sagen würde, es wäre ihm egal. Genauso wie mit den Brüsten. Klar, viele würden gern mal Grapschen und es an sich selbst auch erleben, aber damit leben (ein Leben lang) würde bestimmt kein Mann.

Das ist meine Ansicht zu dem Thema. Polarisieren können Transsexuelle auch mit anderen Dingen, aber nicht mit Merkmalen, die die Seele schädigen (ausser es stört sie nicht --> kein Leidensdruck --> nicht transsexuell).
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #14
(13.09.2013, 08:09)iris_evenstar schrieb: Ich frage mich, ob das Transphobie ist oder doch die Reaktion darauf, dass man dieses Jahr nicht wählen durfte.

[gekürzt ...]
Kleine Zeitung: "Soll Ihr Auftritt in Kopenhagen als Vertreterin Österreichs auch ein gesellschaftspolitisches Statement sein?
Conchita: " Ja, es ist natürlich auch ein Plädoyer für mehr Toleranz in Europa. Wir leben im 21. Jahrhundert - und ich kämpfe trotzdem tagtäglich für mehr Toleranz. [... gekürzt]

Das betrifft wohl uns alle, oder nicht?
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #15
Also ich finde das gesamte Erscheinungsbild sehr interessant, ob Kunstperson oder nicht ich finde den Menschen sympathisch alleine aus dem Grund, dass sie versucht die Leute zum Denken zu bringen und einfach mehr Toleranz in unserer heutigen Zeit fordert.

Ausserdem finde ich, dass was sie macht mutig und sie steht zu sich, somit hat sie was großes für sich selbst erreicht und das ist doch klasse

Auf ORF habe ich damals von ihr ein Interview gesehn dabei fand ich sie intelligent und witzig, mir hats gut gefallen Smile

Klar gibts leider sehr viele unwissende Leute da draussen und die stecken leider alles und jeden in die gleiche Schublade aber das ist ja ned ihre Schuld, das sind nunmal die Menschen da draussen mit ihren seltsamen Blickweisen im Leben. Ein Denken das ich niemals verstehen werde. Ich finde den Hass der Menschen viel zu groß und zu mächtig in der heutigen Zeit, jeder versucht nur andere schlecht zu machen dabei sollte man immer zuerst selbst in den Spiegel blicken. Und wer sind wir schon das wir das Recht haben über andere zu Urteilen. Traurig Undecided

Ich wünsche ihr aber auf jedenfall viel Erfolg beim Auftritt Smile
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #16
(13.09.2013, 08:09)iris_evenstar schrieb: Aber abgesehen davon, wieviel sie jetzt wirklich mit uns zu tun hat oder nicht - der aktuelle Shitstorm aufgrund ihrer Songcontest-Entsendung geht jetzt schon ein bisschen weit:

http://www.heute.at/freizeit/musik/art31330,932558

Ich frage mich, ob das Transphobie ist oder doch die Reaktion darauf, dass man dieses Jahr nicht wählen durfte.

Weit? Zu weit!

Aus meiner Sicht ist das ganz klar transphob. Wobei man Conchita meiner Meinung nach schon allein deshalb bewundern muss, weil sie nur die Unterstützung einer kleinen Fangemeinde hat, aber sehr viele Menschen gegen sie sind. Ich finde, ein wenig mehr Unterstützung aus der Trans*Community hat sie sich schon verdient, auch wenn sie musikalisch nicht jeder/jedem gefällt.

Und singen kann sie jedenfalls!
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #17
(12.09.2013, 19:30)signo schrieb: Zum anderen schmerzt es wenn Conchita wegen (in dem Fall sogar leicht veränderbaren) Äußerlichkeiten nicht als Frau anerkannt wird.
Weil er gar nicht als Frau annerkannt werden möchte?

hier auch aus einem offiziellen Interview, dass Conchita Wurst nicht TS ist.

Zitat:Würden Sie sich als transsexuell bezeichnen?

Nein. Transsexualität ist ein ernstes Thema und eine Entscheidung, die fürs Leben getroffen wird. Conchita ist eine Kunstfigur, Tom Neuwirths Alter Ego. Das, was wir Kunstfiguren machen, ist wie es der Name schon sagt, Kunst. Wir machen das gerne, es bereitet uns Spaß, aber am Abend sind wir immer noch gerne in dem Körper, in dem wir geboren wurden.
http://kurier.at/menschen/im-gespraech/c...27.066.462
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #18
Genauso wie bei Lady-Gaga's alter Ego Joe Calderone ;-)

http://images1.wikia.nocookie.net/__cb20...one_05.jpg
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #19
Wäre es möglich, dass genau diejenigen, die zuletzt für das grauslige "Wokl mit dem Popo" gestimmt haben sich jetzt auf der flame Seite gegen Conchita wieder einfinden?
Oder zumindest einige davon?

Und meine - private - Meinung ist, dass Conchita Wurst um einiges mehr drauf hat, als die Trampln, die zurecht sofort heimgeschickt wurden.
Don't dream it, be it.
Zitat

RE: Österreich schickt Conchita Wurst zum Song Contest
Beitrag #20
Also ich musste teilweise schmunzeln...

Man fühlt sich nicht repräsentiert, die weiblichkeit der Kunstperson wird in Frage gestellt usw..

Ich glaub hier sind ein paar sehr Egozentrisch und haben von toleranz nicht viel gehört.

Anders als reine Travestie, in der ja normalerweise Gestiken und Arten überzogen dargestellt werden, ist Conchita authentisch weiblich.

Außer der Bart...
Aber ganz ehrlich: WER von uns kann (mit oder ohne FFS) behaupten ein einwandfreies Passing zu haben? Dass sie nicht Transsexuell ist, bedeutet nicht, dass sie nicht (aus welchen Gründen auch immer) weiblichkeit verkörpern kann.

Es geht darum die Leute zu desensibilisieren.
Klar wird keine Frau mit Vollbart in der Menge untergehen. Aber viel passiert unterbewusst auch beim Passing und Desensibilisierung kann phobischen Leuten helfen solche "kleinen" Ungereimtheiten anders wahrzunehmen. Nämlich nicht als störend.

Dass die Stimme ausgezeichnet ist steht nicht zur Diskussion meiner Meinung nach.
Und ich glaube auch, dass sie ziemlich weit vorne landen wird.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat



Gehe zu: