[FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
RE: [FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
Beitrag #11
ich hab meinen Link vergessen. Sorry.

hier haben wir ein paar Jungs, die mit Progesteron ihre Haare halten (besser als Finasterid das machen würde)

und zeitgleich maskuliner werden .. sprich Testosteron + Progesteron macht erst den ganzen Kerl mit breiten Schultern etc..
Du wirst merken, der User "mike." dort über (4000 Beiträge Big Grin) bin ich Big Grin

Alles Gute!!

LG
Mike

PS: T+P4 gibt Dir eine Power, die Du Dir nie im Leben erträumt hattest ;-)
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: [FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
Beitrag #12
Der Androgenetischer Haarausfall wie der Name schon sagt ist genetisch bedingt und eben vererbt worden. Hatte dein Vater eine starke Glatzen Bildung ist das sehr wahrscheinlich das du unter Testosteron Einwirkung auch eine bekommst. Weil die Haarfollikeln gegen das Steroidhormon Dihydrotestosteron (eben ein Endprodukt von Testosteron) überempfindlich reagiert und dabei abstirbt bzw. eigentlich die Haarwachstumszyklus extrem verkürzt.

Da ist es auch egal wie hoch der Testosteron Wert ist. Es hängt nun mal von den Genen ab.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: [FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
Beitrag #13
(02.10.2013, 21:00)Mar schrieb: Der Androgenetischer Haarausfall wie der Name schon sagt ist genetisch bedingt und eben vererbt worden. Hatte dein Vater eine starke Glatzen Bildung ist das sehr wahrscheinlich das du unter Testosteron Einwirkung auch eine bekommst. Weil die Haarfollikeln gegen das Steroidhormon Dihydrotestosteron (eben ein Endprodukt von Testosteron) überempfindlich reagiert und dabei abstirbt bzw. eigentlich die Haarwachstumszyklus extrem verkürzt.

Da ist es auch egal wie hoch der Testosteron Wert ist. Es hängt nun mal von den Genen ab.

nein ;-)

"Gene" ist so ein fauler Begriff .. Epigenetische Vorgänge beeinflussen ungünstig den Haarzyklus..

ich hätte schon längst lt. meinem Vater Norwood-Hamilton 3-4 mit Vertixbildung ... stattdessen trag ich Haare wie ein Mädchen ;-)

meine Brüder sind auch schon dran...

Schutz für die haare ist ein gesunder Testosteronspiegel und niedriges DHT .. höheres Progesteron.. Man kennt es eh am Gesicht.. sind die Züge definiert maskulin, ist das Haar bis auch minimale NW2 Ecken verschont und dicht ;-)

LG
Mike ;-)
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: [FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
Beitrag #14
Das mit dem Vater stimmt nicht so ganz. Androgenetischer Haarausfall wird eher über die mütterliche Linie vererbt als über die väterliche. Der Großvater mütterlicherseits ist also diesbezüglich oftmals repräsentativer als der Vater.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...56630.html
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

orf.at: Testosteron nicht schuld an Haarausfall
Beitrag #15
Testosteron nicht schuld an Haarausfall
Testosteron ist einer neuen Untersuchung zufolge nicht schuld am Haarausfall bei Männern. Deutsche Forscher untersuchten das in einer der bisher größten Studien dazu systematisch.

http://science.orf.at/stories/2836986
Zitat

RE: [FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
Beitrag #16
"Testosteron ist nicht Schuld am männlichen Haarausfall" (Kurier, Online-Ausgabe, 13.4.2017)

Das soll eine neue Studie ergeben haben. Thinking In dem Artikel steht aber m.E. nix, was wir TG.at-Forumsleser/innen nicht eh scho wiss'n: 1. Auf die Haarwurzeln schädlich wirkt nicht Testosteron sondern DHT, 2. der Rest, also wie stark es wirkt, ist eine Frage der Gene.

Aber es wird den Herstellern von Finasterid/Propecia das Geschäft leicht versauern, weil die positive Wirkung des Präparats auf den Haarwuchs vermutlich auf sehr dünnen wissenschaftlichen (Nachweis-) Beinen stehen dürfte.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: [FzM-TS] Testosteron, DHT und Haarausfall
Beitrag #17
würde mich auch interessieren wie finasterid wirklich so bei den leuten wirkt oder obs doch die wechselwirkung mit den hormonis ist. dichter ist mein haar nämlich schon geworden in letzter zeit.
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat



Gehe zu: