Lieferprobleme Estrogel / Alternativen
RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #31
Übrigens ein Tropfen entsprich 0,0375mg E2, falls das jemand wissen möchte. Wenn ihr also minimal mehr E2 oder auch weniger benötigt, einfach weniger tropfen verwenden.

12 Tropfen sind dann 0,45mg E2. 3x am Tag macht das 1,35mg E2, bisschen weniger wie 2 Hübe (einer ist 075mg E2 was ich noch in Erinnerung habe)
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #32
(10.11.2013, 22:23)Bonita schrieb: ... Euro-Hersteller in Frankreich http://www.besins-healthcare.com (interessanter Weise ist die Site derzeit down) ...

Die Seite ist wieder erreichbar, der Deep-Link zu Estrogel & Utrogestan:

http://www.besins-healthcare.com/product...&submode=2

Die beiden Patientinnen-Infos als PDF:

besins-healthcare.com/pdf/051227-FI-Estrogel-g_ltig.pdf

besins-healthcare.com/pdf/PIL-Utro-100-Austria-DE_Dec-2005.pdf

oder hier als


Angehängte Dateien
.pdf   051227-FI-Estrogel-g_ltig.pdf (Größe: 44,21 KB / Downloads: 6)
.pdf   PIL-Utro-100-Austria-DE_Dec-2005.pdf (Größe: 21,09 KB / Downloads: 7)
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #33
Das

(17.11.2013, 10:07)Bonita schrieb: Laut einer Apo ... respektive deren (elektronische) Großhändler-Liste-Abfrage wäre Estrogel im Laufe der 47. Kalenderwoche wieder lieferbar - also ... [diese] Woche...

war wohl nur eine "Abwimmel-Auskunft", denn laut der Ö Vertriebs-Firma Meda wird das Produkt Estrogel Anfang Dezember 2013 wieder verfügbar sein, da die ersten Lieferungen Ende November vom Hersteller in Wien eintreffen werden - mit relativ hoher Sicherheit. Es gab anscheinend einen Disput - warum auch immer - zwischen Hersteller-Firma und Vertriebs-Firma. Meda hat eine Marketingfirma beauftragt, die Apotheken (telefonisch?!) zu informieren, dass dies nun so sein würde, weil die anscheins auch mal falsche ;-) Auskünfte gäben...

Nachtrag: Michaela bekam also schon damals die richtige Auskunft Smile
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #34
Estrogel von einer Apotheke herstellen zu lassen ist relativ schwierig, wie ich nun von kompetenter Seite erfahren habe - Emulsionen würden eher funtkionieren, allerdings...

(09.11.2013, 18:14)Hanna Maria schrieb: ... Apotheker hat mir eine Alternative genannt und zwar Linoladiol. Habs aber nicht gecheckt. Es soll aber laut Apotheker nicht so angenehm sein wie Estrogel, weil es mehr eine Creme ist und nicht ein Gel.

... bekam auch ich diesen Tipp; Die Herstellerfirma / Produkt-Link: http://www.montavit.com/de/produkte/linoladiol

Linoladiol enthält auch "Estradiol" http://de.wikipedia.org/wiki/Estradiol - allerdings nicht in einer (alkoholischen) Gel-Basis sondern (fettigen) Emulsion, zum Auftragen auf Schleimhaut, zB mittels Applikator (wzB bei Ovestin-Creme, mit Estriol http://de.wikipedia.org/wiki/Estriol = nicht Estradiol!!!).

http://3441.at.all.biz/linoladiol-estrad...ion-g19903 schrieb:100 g enthalten: 0,01 g Estradiol, 0,5 g ungesättigte Fettsäuren, 0,15 g para-Hydroxybenzoesäuremethylester, 0,1 g para-Hydroxybenzoesäureäthylester-Na .Sonstige Bestandteile: Cera liquida, Cera alba, Alkylpolyglycoläther, Stearinsäure, Glycerinmonostearat, Triäthanolamin, Wasser gereinigt.

1 Applikatorfüllung erhält man durch Aufziehen des Stempels bis zum roten Ring ( 2 g Emulsion mit 0,2 mg Estradiol) äußerliche Anwendung: 2-3 mal täglich dünn auftragen. in der Scheide: Anfangsbehandlung : 1 Applikatorfüllung täglich anschließende Behandlung: 1 Applikatorfüllung 2 mal wöchentlich Anwendungsdauer: Erfolgt eine tägliche Anwendung länger als 2 Wochen, wird empfohlen, zusätzlich Progesteron oral über 10 - 13 Tage bei jedem Zyklus zu geben.

Als - in Apo's lagernde - Alternative, bis Estrogel (im Dezember) wieder verfügbar ist.

Ansonsten gäbe es noch die von Jasmin vorgestellte Möglichkeit von Zäpfchen:

(14.11.2013, 02:33)jasminchen schrieb: Also wenn ihr eure E2 Dosis braucht, dann lasst euch doch Hormonzäpfchen verschreiben. Ich verwende die jetzt seit 15 Monaten und meine Werte sind konstant dort wo ich sie haben will. Einfach zum Gyn gehen und Estradiol Hemiydrat Zäpchen als Magistrale Rezeptur aufschreiben lassen. Der Apotheker mischt das dann. Ich habe derzeit 3mg/Zpf und nehme sie vor dem Schlafen gehen. Begonnen habe ich mit 10mg/Zpf.
Man sollte nach 2 Wochen einen E2 Test durchführen und dann die E2 Menge entsprechend dem gewünschten Blutwert nachjustieren.
Ich mach das immer so: Ich lasse mir vom Gyn 4mg verschreiben und ändere den Wert nach dem Bluttest dann auf 2,5/3/3,5mg.
Die Krankenkasse bewilligt mir immer 100Zpf ganz ohne Probleme, weil die auch viel billiger als das Gel sind. Und wenn das Gel nicht lieferbar ist, dann kann uns der Apotheker mit seiner Mischkunst aus der Patsche helfen

Genaueres (Rezeptur für Euren Arzt) dazu erfahrt ihr von ihr persönlich, zB per PN oder Email ;-)
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #35
Habe die selben Erfahrungen gemacht, eigentlich wurde von Bonita alles supertoll zusammengefasst.

Ich habe nun 3 Stück Gynakodin Geld bekommen (von ner Freundin). Leider nur in TUbenform weshalb ich den Estrogelspender aufgeheblt habe und da werde ich mal ne Tube reinleeren. Lässt sich dann wenigstens ordentlich dosieren Smile
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #36
(23.11.2013, 09:45)Bonita schrieb: ... und zwar Linoladiol.
Ich habe Linoladiol auch ab und zu verwendet. Normalerweise wird es in die Scheide appliziert. Als ich noch die E2 Injektionen genommen habe, habe ich es gegen Ende der 2 Wochen zum Aufbessern des E2 Spiegels genommen, wenn ich Kopfschmerzen bekommen habe. Dann eben in die Scheide und das hat wirklich gut funktioniert. Die E2 Werte wurden bei mir relativ hoch (ca. 280), man muss also eine Bluttestreihe machen um die genaue Applikationsmenge herauszufinden, oder man verlässt sich auf den Beipacktext.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #37
Leider ist Estrogel bis auf weiteres nicht Lieferbar folgende Apotheken bin ich durch gegangen:

1010 Wien
Apotheke "Zum goldenen Hirschen", Kohlmarkt 11
Apotheke "Zum roten Krebs", Hoher Markt 1
Apotheke "Zum heiligen Geist", Operngasse 16
Apotheke "Zum Schwarzen Bären", Graben 7
Urania Apotheke, Stubenring 2

1030 Wien
Fasan Apotheke, Hohlweggasse 21
St. Rochus Apotheke, Landstraße Hauptstraße 50
Petrus Apotheke, Erdbergerstraße 6
Segen-Gottes Apotheke, Boerhaavegasse 7
Sophien Apotheke, Marxergasse 22

1110 Wien
Lory Apotheke, Lorystraße 85 - 87
Herder Apotheke, Ehamgasse 4
Gasometer Apotheke, Guglgasse 6 Gasometer A

Nur die Erdberg Apotheke hat mir wage sagen können das vl. nächste Woche was da wäre. Alle anderen meinten bis auf weiteres nicht Lieferbar und das ich mich nach alternativen beim Arzt erkundigen sollte.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #38
(03.12.2013, 18:46)Mar schrieb: Alle anderen meinten bis auf weiteres nicht Lieferbar und das ich mich nach alternativen beim Arzt erkundigen sollte.
Bin ich froh, dass ich das schon lange selbst in die Hand genommen habe und mir meine Hormone nach eigenem Rezept in der Apotheke mischen lasse. Ich bin damit nicht mehr abhängig von der Pharmaindustrie und deren überteuerten Produkten.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #39
(03.12.2013, 22:52)jasminchen schrieb:
(03.12.2013, 18:46)Mar schrieb: Alle anderen meinten bis auf weiteres nicht Lieferbar und das ich mich nach alternativen beim Arzt erkundigen sollte.
Bin ich froh, dass ich das schon lange selbst in die Hand genommen habe und mir meine Hormone nach eigenem Rezept in der Apotheke mischen lasse. Ich bin damit nicht mehr abhängig von der Pharmaindustrie und deren überteuerten Produkten.

Was kostet der Misch den du hast? Weil fürs Gel zahl ich 5,20€ und das ist nun wirklich nicht die Welt, kann mir fast nicht vorstellen das deine Mixtur noch billiger ist.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Estrogel nicht mehr lieferbar?!
Beitrag #40
(04.12.2013, 00:40)Mia schrieb: Was kostet der Misch den du hast? Weil fürs Gel zahl ich 5,20€ und das ist nun wirklich nicht die Welt, kann mir fast nicht vorstellen das deine Mixtur noch billiger ist.
Du zahlst deshalb nur 5,20€, weil das die Rezeptgebühr ist. Müsstest du das Gel privat bezahlen, dann würde es 14..15 Euro pro Dose kosten.

Auch ich bekomme meine Magistrale Rezeptur auf Rezept und zahle somit die 5,20 Euro. Allerdings kostet bei meiner Rezeptur die HRT für 100 Tage zw. 30 und 60 Euro, je nachdem wieviel E2 / Zäpfchen ich, durch den Bluttest bestimmt, reinmischen lasse. Die Krankenkasse freut sich sehr über meine Methode, weil das für die weitaus billiger ist, als das Gel. Vom Gel würde ich 3 Dosen/Monat brauchen um auf einen vernünftigen E2 Wert zu kommen.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat



Gehe zu: