Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen?
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen?
Beitrag #19
(01.01.2012, 21:29)Angelika schrieb: Tja, und da ist es eben an den Betroffenen selbst sich so zu verhalten, dass das Positive in den Augen der ArbeitgeberInnen das Negative überwiegt.

Das Problem hier ist offenkundig nicht die rechtliche Theorie. Klar, man darf nicht wegen TS gekündigt werden, aber mit etwas Grips kann man jede Motivkündigung verschleiern. Mia arbeitet für ein Personalleasingunternehmen, ihr Problem sind nach ihrer Beschreibung weniger die Chefitäten, ihr Problem sind die schnell wechselnden, unsensiblen Kollegen auf diversen Baustellen.


- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Mike-Tanja - 01.01.2012, 22:21
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Shabana - 03.06.2012, 14:43
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Yuna - 03.06.2012, 15:42
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Shabana - 03.06.2012, 16:14
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Yuna - 03.06.2012, 17:26
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Shabana - 03.06.2012, 17:50
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Yuna - 03.06.2012, 18:26
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Yuna - 03.06.2012, 19:54
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Yuna - 04.06.2012, 13:55
RE: Arbeitsplatzverlust: Risiko? Erfahrungen? - von Shabana - 12.06.2012, 22:42

Gehe zu: