Erfahrung mit Stimmband OP
RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #61
Biennee ich hab dir mal ne Mail geschrieben weil du deine PNs deaktiviert hast. Musste dich was fragen :-)
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #62
(01.11.2015, 21:55)Elisabeth I. schrieb: ... auch wenn es wie ein Spaziergang dargestellt wird, wie sich mir das hier Gelesene darstellt.


Nun, wie einen "Spaziergang" habe ich sicher nichts dargestellt, das ist Blödsinn. Ich habe einfach realistisch aus meiner Erfahrung berichtet.

Zitat:
Ich hatte - und kann deswegen auch aus eigener Erfahrung mitreden - ebenfalls eine StimmOP, 1997 in Graz auf der dortigen HNO-Klinik.

Du hast dich einer anderen Methode, nämlich der Cricothyroidapproximation unterzogen. Diese führt leider nicht zu konsistenten/dauerhaften Resultaten und ist auch mit einem hohen Komplikationsrisiko verbunden. Ich würde mich mit Prof Remacle oder Dr Kim in Verbindung setzen - vielleicht kann man noch etwas retten?
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #63
(01.11.2015, 22:34)Bienneee schrieb: Ich mache die Stimmbandop aus dem Grund, dass ich einfach ohne Anstrengung und ohne darüber nachdenken zu müssen frei drauflos reden kann.

Das war auch bei mir der Grund für die OP, und ich würde sagen, es ist zumindest viel leichter geworden. Die Resonanz muss ich freilich immer noch bewusst kontrollieren.

Zitat:Außerdem möchte ich meine höheren Frequenzen ausbauen.

Da würde ich vorsichtig sein, denn das leistet die Glottoplastik nur in Ausnahmefällen. Viele verlieren sogar einige Halbtöne im obersten Bereich - so auch ich, und da ich singe, ist das recht hart für mich.
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #64
Hui, hab grad einen seeeeehr interessanten Link zu unseren Stimmproblematiken und der etwaigen Lösung (?) gefunden

http://facialfeminization.eu/body-voice-...inization/
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #65
Was kostest sowas eigentlich ungefähr?
- So bin ich halt, ich kann nichts dafür -
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #66
Naja, da muss man das Formular ganz am Schluss ausfüllen und dann bekommt man einen Kostenvoranschlag...
Werde es bei Zeiten sicher in Betracht ziehen...

Habe mir schon mal einen Kostenvoranschlag für eine FFS für €50,-- eingeholt, der war aber eigentlich weniger berauschend... Hätte mir ein Gesamtpaket empfohlen (was ich sicher nie machen würde!!!) und auf eine Nachfrage wurde leider auch nicht reagiert...

Aber ich finde es toll, dass er vernetzt ist mit Ärzten um ein Gesamtpacket zu ermöglichen
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #67
Ich hab das auch mal gemacht bei irgendeiner UK-Seite - VirtualFFS oder so... Aber zum Einen hab ich das Geld nicht und zum Anderen denk ich mir, das muss bei mir auch so gehen mit dem Passing (hoffentlich irgendwann mal) - Kinn und Stirn stören mich schon sehr wenn ich mich zu lang anschau Undecided

BackToTopic: Hat jemand bei Dr. Remacle die OP machen lassen? Wie sieht das preislich aus bei dem? circa? Das wäre schon etwas, dass ich ins Auge fassen würde, wie ich mich kenne, wird mir das ständige Bemühen/Üben via Logopädie schon schwer fallen.
- So bin ich halt, ich kann nichts dafür -
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #68
Ich übe seit Anfang September wirklich ernsthaft nach der Andrea James Methodes (FYFV auf youtube) und ich kann im Berufsleben meine Höhe (ca. 196 HZ) noch nicht wirklich einsetzen, weil ich mir da blöd vorkomme.
Privat setze ich es schon ein oder beim Einkauf und es wirkt ganz ok... Ist aber wirklich Knochenarbeit und z.Teil wird mir bei den Kolonnenrunterhauchen und -quetschen ordentlich schwindelig, sodass ich Pausen machen muss.
Aber es tut sich was, aber nur dann, wenn man es permanent macht Sad Und da braucht man Zeit und viel, viel Motivation Sad Die mir momentan täglich mehr flöten geht

@face: hm, bei mir gehen die Gesichtsknochen, die sind nicht so schlimm. Dafür muss ich alle 3-6 Monate zum Hyalurondealer gehen Wink Wangen und Nasolabialfalte und der Bereich zw. den Augenbrauen. Aber mit den frischen Aufspritzungen schauts dann echt immer ok aus...
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #69
(24.11.2015, 16:12)sternschnuppe schrieb: Hui, hab grad einen seeeeehr interessanten Link zu unseren Stimmproblematiken und der etwaigen Lösung (?) gefunden

http://facialfeminization.eu/body-voice-...inization/

Ja, Prof. Remacle macht die OP jetzt in Kooperation mit Dr. Van de Ven. Wie der Preis dort ist, weiß ich nicht. Bei mir damals war's recht billig, nur ca. EUR 2000,- Aber das war im UCL Mont-Godinne und nicht in der o2-Klinik.
*** Bitte keine Anfragen mehr bezüglich OP-Bilder von Dr. Schaff. Ich versende diese schon lange nicht mehr. Vielen Dank! ***
Zitat

RE: Erfahrung mit Stimmband OP
Beitrag #70
Hab grad den KV für die StimmbandOP in Belgien bekommen... Hmmm nicht wenig. Aber wenns gut wird...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat



Gehe zu: