Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #61
(01.07.2018, 09:45)Bianca23.12.1992 schrieb: [hier gekürzt]

Ich habe ein paar Fragen, und zwar
Wie ich mich mit phyöstrogene richtig femininisieren kann?
Was wäre besser?,
Phyöstrogene äußerlich also auf die Haut anzuwenden,
Oder wenn ich die phyöstrogene schlucke?

Macht es überhaupt Sinn, bzw wäre die Wirkung dadurch besser? [hier gekürzt]
Wenn ich die Berichte von Userinnen (MzF-TS) so überblicke, die beides kennen, dann ist es zweifelhaft, ob Phytoöstrogene überhaupt irgendeine Wirkung im Vergleich mit den Hormonen haben, die man bei einer HRT bekommt.
Zitat:Normalerweise bekommt man soweit ich weiss für die homonbehandlung androgene, damit das testosteron glaub unterdrückt oder sogar umgewandelt wird. Sorry weiss es nichtmehr so genau. [hier auch gekürzt]
Androgene = männliche Sexualhormone wie Testosteron
Antiandrogene = Wirkstoffe, die die Wirkung von Androgenen blockieren oder ihnen entgegenwirken, wie Ciproteronacetat (Wirkstoff von Androcur)
Zitat:Hier in dem Forum habe ich oft von dem Mönchspfeffer gelesen, wie gut ist es, wie ist die Wirkung davon, und ist es stärker als die anderen phyöstrogene?
Aber leider ist ja Mönchspfeffer teuer.
Oder bekommt man das irgendwo günstig?
Zum Beispiel im Drogeriemarkt "dm"? [Rest gekürzt]
Der Wirkstoff der Mönchspfefferpflanze scheint, anders als die anderen Phytohormone, wissenschaftlich nachgewiesene Wirkungen zu haben, Zubereitungen fallen daher, jedenfalls ab einer gewissen Wirkstoffkonzentration, wohl unter die Vorrechte der Apotheken und der Pharmaindustrie. Es dürfte sich aber um etwas handeln, das in den Prolaktin-Dopamin-Regelkreis eingreift, nicht um ein (Phyto-) Östrogen oder Antiandrogen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #62
Ok danke für die schnelle Antwort.

Aber die Frage zu dem Mönchspfeffer....
Im Internet finde ich wenig Infos.

Wächst er bei uns?
Wo findet man ihn?
Wann wächst er?
Muss man Angst haben wenn man mönchspfeffer sammelt, das man in der freien Natur auf eine Fälschung stösst? Ich meine ein imitat, ne Pflanze die so aussieht wie der Mönchspfeffer?
Oder ist er doch unverwechselbar?
Wächst er im Garten, im Wald
Oder wo findet man ihn?

Und wenn ich richtig verstanden habe
Bekommt man mönchspfeffer nur in der Apotheke?
Oder doch eventuell in einem Drogeriemarkt?

Ist er rezeptfrei?

Was kostet denn der Mönchspfeffer?

Es gibt verschiedene Mönchspfeffer Präparate zu kaufen... ich habe gelesen das der Tee davon nicht so wirkungsvoll ist.
Ausserdem gibt es auch
Tinkture
Öle sowie ätherische Öle.
Und Tabletten
Usw
Was wäre hier am besten?

Und auch hier die Frage
Wenn man mönchspfeffer hat,
Wie ist hier die Wirkung am besten?
Auf die Haut auftragen, oder schlucken?


LG
Bianca
Zitat

RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #63
Hier habe ich mal im Internet eine große Liste gefunden mit verschiedenen Pflanzen die phyöstrogene und etc enthalten sind.

>>>
http://wechseljahre.gesund.org/phytohormone/index.htm


.......
Und hier habe ich noch etwas gefunden auf einer Webseite
Wo steht wenn man das Zeug oral einnimmt, geht 3/4 von dem Zeug verloren, bzw die Leber inaktiviert es.
Beim auftragen auf die Haut geht höchstens 10% verloren. Also sehr gering.
Also sind phyöstrogene zum auftragen auf die Haut wirkungsvoller.
>>>
https://www.praxis-blumenthal.de/behandl...endominanz


LG
Bianca
Zitat

RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #64
Hallo allerseits
Hier wurde doch erwähnt von den ätherische Öle wie Lavendel und teebaumöl.

Hier habe ich was eigenes zusammengemischt.
Ich habe teebaumöl mit Lavendelöl und Sojakapseln gemischt.
Die 3 Artikeln habe ich beim "dm" Drogeriemarkt gekauft, und waren sehr günstig gewesen.

Ich habe 2 kappen von Teebaumöl und 2 kappen von Lavendel gemischt und 4 bis 8 Kapseln Soja gemischt.
Natürlich ist Geruch von Teebaumöl und Lavendel sehr stark und für viele Leute sehr unangenehm, und das riecht in der ganzen Wohnung.

Vielleicht kennt jeder das duschzeug "palmolive - naturals", hier habe ich das kokosnuss-duft genommen, denn es riecht am stärksten, bzw es hat ein sehr starker angenehmer duftender Geruch.

Jedenfalls habe ich eine kleine Menge von dem palmolive in dem Gemisch beigemischt, damit es nichtmehr so stark riecht, trotzdem riecht das teebaum-Lavendelöl leider stärker, dann müsste ich quasi ne ganze Flasche palmolive verwenden damit der penetrante Duft verschwindet.
Egal ...
Jedenfalls habe ich das alles gemischt, und auf das Gesicht sowie im brustbereich aufgetragen.
Erstens trage ich das Gemisch großzügig auf und das seit ca. 1 Woche, aber es tut sich momentan nichts.

Zweitens!!
Habe ich hier die Erfahrung gemacht, das man dieses Gemisch auf keinen Fall auf die Tränensäcke auch nicht in die Nähe der Tränensäcke auftragen sollte, denn gestern Abend hatte ich es ausgetragen, und heute morgen aufgestanden und die Tränensäcke waren sehr geschwollen, wie einer der Drogen genommen hatte, oder wie jemand der einen schweren boxkampf hinter sich hatte.
Wie gesagt Tränensäcke sind geschwollen, und Falten sind auch welche an den Tränensäcken hinzu gekommen, vielleicht gehen sie wieder weg zusammen mit der Schwellung.

Gut zumindest würde ich sagen nicht nähe der Augen auftragen und nicht nähe schleimhäute. Dann müsste es ja gehen.

Aber vielleicht kann mir einer sagen wieso es nicht wirkt dieses Gemisch,
gut ich nehme das ganze ca. 1 Woche aber keine Veränderung festgestellt.


LG
Bianca
Zitat

RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #65
Nachtrag:
Übrigens Tränensäcke, schnurrbart und Bart bzw Kinn sind auch verätzt durch die ätherische Öle. Alles andere nicht.
Die verätzten stellen sind sehr rot, geschwollen und die Haut ist sehr ausgetrocknet.

Vermutlich meine mischung:
5 Tropen teebaum und 5 Tropfen Lavendel Öl
Mit Soja gemischt.
Weil meine erste Mischung war viel zu stark und zu aggressiv.
Und ich empfehle das Gemisch zu verdünnen, am besten mit einem halben Glas Wasser.
Dann auf den Körper auftragen.
Warten bis es eingezogen ist, dann die eingerieben stellen mit einer Feuchtigkeitscreme einreiben.
Am besten das nur 1x mal am Tag machen.

Wenn man merkt das es im Gesicht anfängt zu brennen, am besten direkt mit lauwarmen Wasser wieder abgewascht, eine Feuchtigkeitscreme auftragen, und Vorsichtshalber kühlen.

Ich weiss nicht ob die Mischung auch gehen würde, wie bereits oben beschrieben...
Jeweils 5 Tropfen von beiden, 4 bis 8 sojakapseln, bisschen Wasser und eventuell mit einer Feuchtigkeitscreme gemischt.

Zumindest was ich sagen kann bei einer Veränderung bis jetzt..... das sich die Brustwarzen, wirklich schnell vergrößert haben, nur die linke ist ein bisschen größer, deshalb trage ich momentan links nichtsmehr auf, sondern nur rechts, und Gottseidank es hilft, die Rechte Seite wird langsam genauso groß wie die linke Seite.
Ausserdem ist auch deutlich erkennbar das beide Brüste richtig rundlicher werden.

Nur die Frage wegen Kopf bis fuss weiblicher auszusehen, das heisst weibliche Formen (konturen), und weibliches Gesicht, ... auch wenn meine Gesichtshaut etwas verätzt ist, dennoch habe ich gesehen das meine Poren sich etwas verkleinert haben.

Ausserdem was ich trotzdem sagen will, für alle die mir das nachmachen...
Auch wenn es nur phytohorme bzw pflanzliche Hormone sind, trotzdem Hormone sind Hormone, zwar liest man in manche foren das pflanzliche Hormone unbedenklich sind, im Gegenteil das sie sogar das krebsrisiko senken, dann liest man das sie doch nicht so ungefährlich sind.
Deshalb mein Tipp für die, die Hormone jeglicher Art nehmen, abundzu sich vom arzt durchchecken lassen, bspw ob die Hormone im grünen Bereich sind, sowie das man kein Krebs hat.

Ich finde es nur witzig, wenn das ganze wirklich funktioniert auf pflanzlicher Basis, wäre dies viel gesünder als die chemischen, ... teebaumöl, lavendelöl und die Soja Kapseln  wären weitaus viel billiger als der chemische misst.
Ausserdem erspart es die üblichen lästigen Vorgänge >>> Hausarzt >> Überweisung zu psychotherapeut >> lange warten bis man ein Termin bekommt >> halbes Jahr eine Sitzung abhalten >> das man gezwungen wird manche Dinge zu tun die man nicht machen möchte >> Indikation vom Psychotherapeut >> Hausarzt >> Termin zum Endokrinologen.
Diese langen lästigen Vorgänge. Und ohne Indikation muss man die Sachen beim Endokrinologen selbst bezahlen. Ich hatte damals nachgefragt, wenn man es selbst bezahlen möchte, so sagte die Ärztin das man monatlich etwa 200 bis 300 Euro selbst bezahlen muss.

Aber mal ganz ehrlich, wieso diese lästige Prozedur wegen psychotherapeut?
Wieso muss mir ein Arzt bestätigen das ich transsexuell bzw Transgender bin? Man weiss doch selbst am besten was man ist und was man will. Ausserdem Schwachsinn, denn ich könnte dem psychotherapeut das blaue vom Himmel erzählen, das was er hören will, das was er mir aufträgt, denn er beruht sich ja nur das was man ihm erzählt. Die ganze Prozedur wegen Indikation nur letzendlich damit man das Zeug vom Endokrinologen von der Krankenkasse bezahlt bekommt.
Ausserdem gab es auch Fälle wo Patienten eine Indikation bekamen, Hormone bekamen, sich umoperieren ließen, dann auf einmal stellten sie fest das sie doch nicht transsexuell / Transgender sind. Deswegen psychotherapeuten machen hier auch Fehler.
Wieso auch psychotherapeut?
Klingt genauso wie, Herr Psychologe können sie mir bestätigen das ich Kinder erziehen kann, oder können sie mir sagen ob ich für diesen Job geeignet bin oder können sie mir sagen ob ich hetero oder homosexuell bin? Können sie mir auch die Zukunft vorher sagen?
Oder wenn ich mein Psychologe Frage, welches Wohnzimmer passt besser oder welche Küche passt besser zu meiner wohnung, soll ich lieber bei Möbel boss oder bei Möbel Martin laufen gehen?

Aber eine interessante Frage habe ich, denn letzte Woche kam im tv ein Bericht das noch dieses Jahr jetzt offiziell das dritte Geschlecht anerkannt wird, dies nennt sich aber >> männlich >> weiblich >> diverse.
Also heisst das theoretisch wenn ich ein Kind hätte und ich ihm das Geschlecht diverse geben würde bei Geburt, würde das heissen das er später selbst entscheiden kann welches Geschlecht er sein will?
Würde es ihm helfen eine hormonbehandlung zu bekommen ohne eine Indikation?
Die Ärzte richten sich ja ausserdem nur nach den äusserlichen Merkmale, bzw nach den Geschlechtsorganen, ... bspw. Du hast ein penis also bist du ein Mann.
Du hast eine vagina also bist du eine Frau.
Was ist wenn ich krankheitlich angenommen hoden und penis verliere? Dann fehlt mir nur noch eine Öffnung bzw eine vagina, bin ich dann offiziell eine Frau (anerkannt)?

Was ist mit den Leuten die angenommen beide geschlechtsorgane haben, ich meine penis und vagina? Diese gibt es auch, wenn auch nur selten. Dürfen die sich ihr Geschlecht selbst frei auswählen?

Ausserdem die Frage weil es doch nun offiziell anerkannt worden ist das dritte Geschlecht, das heisst man darf selbst freiwillig wählen was man sein will.
Bekommt man dann eine homonbehandlung auch ohne Indikation?
Weil zumindest ist es so, das Männer nicht einfach sagen können ich bin Frau, oder Frauen sagen können ich bin Mann. Bei diverse kann es jeder freiwillig entscheiden.
Weil es heisst ja, wer sein Geschlecht verändern möchte braucht Indikation und homonbehandlung, ist hier vielleicht eventuell ein Fehler in unserem System bei dem Geschlecht diverse?

Ausserdem was machen die Leute die angenommen keine Indikation bekommen? Die bestellen sich ganz legal das hormonzeug aus dem Internet.
Dann müssen sich die Ärzte und Psychologe nicht wundern. Oder wenn der Betroffene eine falsche Dosierung einnimmt oder eine unverträglichkeit hat, vielleicht der Patient wird krank, oder bekommt Krebs oder im schlimmsten Fall der Patient stirbt bei einer Überdosis an Hormonen.
Und wer hat da schuld?
Nicht der Patient, denn er ging immerhin zum psychotherapeuten doch er bekam die Indikation nicht, trotzdem weiss er das er transsexuell / Transgender ist. Der Patient hat nicht einmal genügend Geld für die Hormone beim Endokrinologe selbst zu bezahlen, also ist man gezwungen aus dem Internet zu bestellen.
... Ich will damit sagen das man das abschaffen sollte wegen einer Indikation!!
... Meine Meinung.

Oder ein anderer Vorfall beim psychotherapeut... Er sagte damit er mir die Indikation gibt soll ich ab dann nur noch in Frauenkleider erscheinen, sonst kann er mir keine Indikation geben. Erstens der Psychotherapeut schreibt mir vor was ich anzuziehen habe, das ist diskriminierend, man hat hier in Deutschland sein eigenes recht zu wählen was man anziehen möchte, ich dachte der Psychologe soll herausfinden ob ich trans bin oder nicht, der psycho-doc trägt mir auf in seiner Praxis Modeschau zu machen.
Ausserdem gibt es auch bspw Mädels die Kleider von Jungs anziehen, deswegen sind sie noch lange nicht lesbisch oder trans.
Oder wenn ich einem männlichen Hund bspw bh und Slip anziehe, ist er dann gleich ein weiblicher Hund?
Oder wenn ich einer Katze das Kostüm vom Weihnachtsmann anziehe, ist sie dann der Weihnachtsmann??

Beim Psychologe habe ich nur gesagt, ich weiss ich bin eine Frau, aber ich habe einfach viel zu viel Angst Frauenkleider anzuziehen, denn man sieht ja quasi wenn ein Mann sich als eine Frau verkleidet. Ich hatte zu ihm gesagt, können wir es nicht so machen, ich bekomme die Hormone, mache eine Geschlechtsumwandlung, das ich eher wie eine Frau aussehe, das ich dann anschließend zu ihnen kommen kann und dann in Frauenkleider erscheine, das ich dann eine Indikation bekomme?
Er sagte nein, so möchte es die Krankenkasse haben.
Das ist für mich so, als ob ein Clown in die Kirche geht, oder wenn ich in einem halloween Kostüm auf einem Geburtstag erscheine. Ich meine wie gesagt, man erkennt nunmal wenn ein mann sich als Frau schminkt und kleidet.
Man möchte nicht auffallen, man möchte einer von vielen sein unter der Menschenmenge.
... Und ich sagte zu dem Psychologen, wie würden sie sich fühlen wenn sie sich als Mann anziehen müssten, keine brüsten mehr haben, kurze Haare haben und etc. ... der Psychologe meinte nur, tja ich muss ja keine Indikation bekommen.

Das alles ist das was psychotherapeut // Krankenkasse und Co. Niemals verstehen werden.


Liebe Grüße
Bianca.
Zitat

RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #66
The bottom line: such Dir eine psychologische Betreuung, die den Namen verdient.

Von dem ganzen Intersex-Kram hast Du nix:

(20.08.2018, 10:24)Bianca23.12.1992 schrieb: Aber eine interessante Frage habe ich, denn letzte Woche kam im tv ein Bericht das noch dieses Jahr jetzt offiziell das dritte Geschlecht anerkannt wird, dies nennt sich aber >> männlich >> weiblich >> diverse.

So einen Blödsinn bringen die im Fernsehen? Sad Die Regelung betrifft Intersexen und sie ist äußerst kritikwürdig.

Zitat:Also heisst das theoretisch wenn ich ein Kind hätte und ich ihm das Geschlecht diverse geben würde bei Geburt, würde das heissen das er später selbst entscheiden kann welches Geschlecht er sein will?

Nein.

Zitat:Würde es ihm helfen eine hormonbehandlung zu bekommen ohne eine Indikation?

Nein.

Zitat:Die Ärzte richten sich ja ausserdem nur nach den äusserlichen Merkmale, bzw nach den Geschlechtsorganen, ... bspw. Du hast ein penis also bist du ein Mann.
Du hast eine vagina also bist du eine Frau.

Es gibt schon einiges an biologischem bzw. medizinischen Wissen über Intersexualität. Ist ja nicht so.

Zitat:Was ist wenn ich krankheitlich angenommen hoden und penis verliere? Dann fehlt mir nur noch eine Öffnung bzw eine vagina, bin ich dann offiziell eine Frau (anerkannt)?

Nein.

Zitat:Was ist mit den Leuten die angenommen beide geschlechtsorgane haben, ich meine penis und vagina? Diese gibt es auch, wenn auch nur selten.

Nein. Das ist morphologisch unmöglich.

Es gibt nur entsprechend gefakete Pornobildchen.

Zitat:Dürfen die sich ihr Geschlecht selbst frei auswählen?

Die Frage erübrigt sich dann ja wohl.

Zitat:Ausserdem die Frage weil es doch nun offiziell anerkannt worden ist das dritte Geschlecht, das heisst man darf selbst freiwillig wählen was man sein will.

Nein.

Zitat:Bekommt man dann eine homonbehandlung auch ohne Indikation?

Nein.

Zitat:Bei diverse kann es jeder freiwillig entscheiden.

Wiegesagt, nein.

Zitat:Weil es heisst ja, wer sein Geschlecht verändern möchte braucht Indikation und homonbehandlung, ist hier vielleicht eventuell ein Fehler in unserem System bei dem Geschlecht diverse?

Ja, und zwar ein mächtig großer.

Zitat:Oder wenn ich einem männlichen Hund bspw bh und Slip anziehe, ist er dann gleich ein weiblicher Hund?

Seit wann tragen Hunde Menschenklamotten?

Zitat:Oder wenn ich einer Katze das Kostüm vom Weihnachtsmann anziehe, ist sie dann der Weihnachtsmann??

Nein. Aber nach Weihnachten werden die ganzen Schokoladen-Weihnachtsmänner eingeschmolzen und zu Osterhasen recyclet Silly2
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Phytohormone (Soja, Mönchspfeffer & Co)
Beitrag #67
Hallo in die Ladys Runde,
also ich halte nichts von Scalpell und CO. Eine Brust OP würde für mich nicht in Frage kommen........never ever....!

Ich habe mich dennoch sehr lange mit diesem Thema beschäftigt und ich habe auch ein ganz tolles Helferlein auf diesem Sektor der natürlichen Brustvergrößerung gefunden. mamosan24 !

Das klappt bei "Männlein" und auch "Weiblein" ! Ich habe es getestet und bin immer noch total geflusht von dem Ergebnis. Ich habe ein wirklich gut aussehendes B-Cup und mein Schnucki kann es auch kaum glauben.

Die Kosten für dieses geniale Produkt sind im gegensatz zu einer OP die reinsten Pinuts......Ich bin echt begeistert und kann mamosan24 echt nur jeden ans Herz legen.

Das Pfunzt wirklich supi !
Ein richtig gutes Qualitätsprodukt aus deutscher Produktion und nicht so ein Chinaschrott wie so vieles aus dem Netz. LOL - for bigger natural Boobis......LOL

LG. die Dolly - Kussssssi
Zitat



Gehe zu: