Umfrage: Sollen Krankenkassen überzeugt werden Das OP's bei Transgendern keine Kosmetik sind?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja Die Kassen müssen endlich einsehen das wir nicht mehr alles mit uns machen lassen
66.67%
6 66.67%
Nein so wie es jetzt ist passts eh so irgendwie. - nur keine Aufmerksamkeit erregen!
33.33%
3 33.33%
Gesamt 9 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Aufruf für unser Recht
RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #21
Vielen Dank für euer Feedback

Das ist mir sehr wichtig (Jeder soll sich seine Meinung bilden ich persönlich bin der Meinung das Gewisse OP´s bei Transgendern generell nicht als Kosmetik bezeichnet werden dürfen)
Für mich als Transfrau ist es genau so wichtig wie ich gegenüber anderen rüberkomme ob ich als Frau akzeptiert werde? Nur zur Info eine FFS kommt für mich nicht in Frage und es geht sicherlich nicht um die befriedigung meines Egos. Nur der werfe den ersten Stein der sich nicht ein größere Oberweite wünscht wenn man im Halleenbad oder am Strand liegt ohne Push Up usw....
Ich meine ja nur das es generell Op´s geben muss die für so spezielle Menschen wie wir es sind notwendig sein sollten und nicht solche Entscheidungen von ablehnung und dergleichen das bereits erreichte schmälert.
Ich habe 2 Jahre Laser Therapie hinter mir hab ich selbst bezahlt, Ich hab 8 Stunden Logopädie hinter mir hab ich zwar gezahlt aber die Kasse hat freundlicherweise 20% rückerstattet. Ich hab 50 Stunden Zermürbende Therapie hinter mir á90€ hab ich auch bezahlen müssen und einen Bruchteil freundlicherweise Rück erstattet bekommen usw..... . All das was ich erreicht habe die GA OP die Therapien die Logoädie haben mich teilweise zu dem gemacht der ich heute bin. Aber ich fühle mich trotzdem nicht wohl. Eines werde ich noch machen und das sehe ich nicht ein das ich das alleine Zahlen soll ich möchte nur für mich um mich besser zu fühlen einen größeren Busen und nicht mehr ausstopfen.
Egal welche Meinungen ihr generell habt das Ergebniss dieser Umfrage sendet ein deutliches Signal.
Jedem der sich nach seinem Outing und den damit notwendigen Vorgaben als vollkommene Frau fühlt wünsch ich das beste und freue mich für Ihn - Sie Aber all jene die sich trotz alldem nicht wohl fühlen denen kann ich nur sagen hört bloss nicht auf zu kämpfen. Es ist euer Leben und nur eures um was es da geht und ich lasse mir von so einer GKK oder wenn auch immer nicht mein Leben versauen.
So das ist meine Meinung Vielen Dank an euch für eure Kommentare und auch für die Abstimmung ich finde das wir viel zu lange geschwiegen haben. Nun ist s Zeit für sich und sein Wohlbefinden zu Kämpfen.

Alles Liebe Sandra
Verurteilt mich nicht für das was ich bin, sondern seht ein so wie ich bin, bin  ich endlich glücklich.
WWW
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #22
(09.04.2015, 21:19)Sandra_Graz schrieb: Nur der werfe den ersten Stein der sich nicht ein größere Oberweite wünscht wenn man im Halleenbad oder am Strand liegt ohne Push Up usw....

dann werf ich mal einen kleinen bimsstein, wenn du so drauf bestehst Big Grin

sorry für OT

ich habe nicht abgestimmt weil der ton bisschen aggressiv rüberkommt.
ist das der weg?
kriegt man bei so einem ton nicht nur watschen zurück?
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #23
möglicherweise auch in diesem zusammenhang hätte ich noch gerne etwas gefragt: woher rührt die hohe suizidrate bei transfrauen?

ich weiß es zwar nicht aber auch das gehörte in die argumentation dann mit hinein.
solange diese höher liegt als bei frauen allgemein, sollte man auch bei "kosmetischen" operationen nicht direkt vergleichen.
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #24
Newt wie würdest du argumentieren wenn du schon 2mal Abgewiesen würdest. ? Ich gebe schon zu das es langsam aber doch emmonzionel wird unterm Strich zählt aber nur das ich nicht Aufgeben werde.

Alles Liebe Sandra Jasmin
Verurteilt mich nicht für das was ich bin, sondern seht ein so wie ich bin, bin  ich endlich glücklich.
WWW
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #25
versteh mich nicht falsch, es war kein vorwurf, ich finde den aggressiven ton aus rhetorischer sicht im sinne der sache unhandlich.

wie hast du bislang angesucht?
ich bin von dem her dass ich noch gar nichts durchgebracht habe, sicherlich die falsche ansprechsperson, aber/daher würde ich das problem mit hilfe meiner therapeutin versuchen zu lösen.
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #26
Es wird sich so schnell wohl nichts ändern. Auch eher unwahrscheinlich das sich wer bis zum obersten Gerichtshof klagt (vorallem sind das dann untragbare kosten).

Wir müssen uns wohl damit abfinden. Für alle die eine FFS benötigen ist das natürlich tragisch. Aber Logopädie, Haarentfernung sind jetzt nicht so teuer das man es sich nicht leisten könnte. Versteht mich nicht falsch es ist teuer und ich selbst komme aus einer geschiedenen Arbeiterfamilie. Jedoch ist genau das was man unbedingt erreichen will und so bekommt man dann auch irgendwie das Geld zusammen.

Zur Brust OP die natürlich etwas mehr kostet. (in etwa + - 6000€) Dieses ist nunmal wenn man spart auch keine Problem. Dann gibt es eben für 2 Jahre keinen Urlaub. Das ganze bekommt man eben nicht gleich aber Frau wird wohl zwischenzeitlich eine Lösung finden.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #27
Naja Brust-OP wird keine KK zahlen, es gibt auch Bio-Frauen die nur A oder AA haben.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #28
ist sicher bequem für die KK wenn ihr euch selber die antworten liefert...

das gleiche wär, es gibt auch biomänner mit mikropenis...

ja und weiter?
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #29
der hase möchte in seinem garten den rasen mähen, aber er hat keinen rasenmäher. es fällt ihm ein, er könnte doch den vom bären ausborgen. allerdings seinen erinnerungen nach ist der bär nicht unbedingt freundlich und hilfsbereit. egal, er macht sich dennoch auf den weg, vielleicht darf er ihn ja doch ausborgen. auf seinem weg wird er nachdenklich:

"eigentlich ist der bär doch ein gfrast, normalerweise hilft er so gut wie keinem, aber egal, wenn ich schon losgegangen bin, zumindest probiere ich es, vielleicht hat er heute einen guten tag"

er geht weiter und kommt der bärenhöhle immer näher, doch fällt es ihm wieder ein:

"das letzte mal hat auch der dachs erzählt dass der bär ihn am fluss so arg gefrotselt hat, und gutes hab ich vom bären sowieso noch nie gehört. schad um die mühe hergekommen zu sein, ich verschwende nur meine zeit. aber wenn ich denn schon hier bin, werd ich wohl nicht umkehren mehr, es wird mir doch irgendwie gelingen mich mit diesem ungehobelten trottel zu verständigen.

inzwischen kommt er komplett fertig bei der höhle des bären an, steht davor und denkt sich: ich bin total bescheuert dass ich hergekommen bin, er borgt mir den rasenmäher doch sowieso niemals, ich kann froh sein wenn mich der fiese ar...h nicht verprügelt und in den wald zurückschmeisst

in diesem augenblick kommt der bär aus seiner höhle und grüßt den hasen freundlich

-hallo hase, wie kann ich dir behilflich sein?

-schieb dir deinen shaiß rasenmäher, du mieses ars...loch!
Zitat

RE: Aufruf für unser Recht
Beitrag #30
(09.04.2015, 21:19)Sandra_Graz schrieb: [hier gekürzt] All das was ich erreicht habe die GA OP die Therapien die Logoädie haben mich teilweise zu dem gemacht der ich heute bin. Aber ich fühle mich trotzdem nicht wohl. Eines werde ich noch machen und das sehe ich nicht ein das ich das alleine Zahlen soll ich möchte nur für mich um mich besser zu fühlen einen größeren Busen und nicht mehr ausstopfen.
[hier auch gekürzt]

Es gibt aber sicher sehr viele Cis-Frauen, denen es ganz ähnlich geht. Wo zieht man da die Grenze?
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat



Gehe zu: