Nach dem ersten Alltagstest...
RE: Nach dem ersten Alltagstest...
Beitrag #21
An den TE:

Also ich mache derzeit ja sone art Alltagstest, noch vor dem Psychologen, damit ich beim Psychologen auch nicht als verkleideter Mann erscheine (ok zumindest nicht zu krass Wink). Ich kann dich durchaus verstehen, was unsicherheiten manchmal betrifft. Das ist wenn ich zu weit gehe, und der körper einfach noch nicht zu allen Klamotten paßt. Ich bin zwar nicht übermässig männlich aber zuviel oberarm zeigen udg ist dann doch unpassend und man fühlt sich mehr beobachtet. Wichtig ist mir auch einfach zu lernen als Frau zu leben, das tun, das reden (soweit es am Anfang geht), allgemeines passing, mit "negativem" umgehen lernen. Also lass dich nicht entmutigen Smile Sein wir froh das der volle Alltagstest erspart bleibt, denn der ist, wie andere schon schrieben ein Horror ^^
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Nach dem ersten Alltagstest...
Beitrag #22
Um ehrlich zu sein,versteh ich das ganze irgendwie nicht!Das man vor der Hrt nicht das Aussehen hat ist ja ok,aber wie kann man das lernen,sich wie eine Frau zu verhalten?In meinen Augen ist das etwas,was man nicht zu lernen braucht!Aber naja jeder wie er will!
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Nach dem ersten Alltagstest...
Beitrag #23
Ich rasier mir die Beine trage femininere Männerkleidung (Shirts mit weiterem Kragen und schönen Farben, kurze enge Shorts, Tanktops obwohl ich keine Muskeln hab einfach um es zu betonen) dann bemüh ich mich noch verstärkt um Körperpflege, Peelings, Haarkuren, Body Lotion, gut duftende Shampoos...

Wär ich nicht so beschränkt durch meine Eltern würd ich wahrscheinlich überhaupt keine Jungskleidung mehr tragen wobei mit 18 und nem Solletti Körperbau geht das ja auch ☺
Kanns kaum abwarten bis meine Haare mal wirklich lang sind die Jungs aus meiner Klasse sind jetzt schon irritiert Big Grin

Übermorgen die erste Therapiestunde mal schauen was ich alles erfahren werde Smile

Liebe Grüße
Hana
Zitat

RE: Nach dem ersten Alltagstest...
Beitrag #24
Hallo

Weiß nicht was ich da an Verhalten lernen sollte das mach ich ja jetzt schon und dadurch fall ich manchmal auch aus der Reihe, gar nicht die Kleidung ist es sondern mein weibliches Verhalten, das sagten schon viele die von der TS ja gar nichts wissen. Das ich so gar nicht männlich mich verhalt und irgendwas weibliches an mir hab, stark sogar. Um das herauszufinden brauch ich keinen Test machen das sagt mir der Hausverstand, der Test dauert ja schon 40 Jahre auch ohne Therapie.

Grüße Anja
Zitat

RE: Nach dem ersten Alltagstest...
Beitrag #25
Sollte das in meine Richtung gehen Hellli? Wink Ich hab mich vielleicht falsch ausgedrückt weswegen ich mich nicht angesprochen fühlte. man lernt einfach "nicht tuntig" zu wirken mit der Zeit indem man sich in ein männliches hetero Rollenbild zwängt um jaaaaaa bloss nicht aufzufallen. das abzulegen dauert schon wieder ein bißchen wenn mans länger als nur ein zwei jahre macht. Nach negativen Erfahrungen in den Schulen damals habe ich mich irgendwann gezwungen gesehen mich in sone Richtung zu verändern und das geparrt mit den Ängsten von damals auch wenns heute nichts mehr zu fürchten gibt. Jetzt kann ich es endlich langsam wieder rauslassen was im körperlichen Verhalten recht einfach geht, das ist ebenso ein Umlernprozess. Und mein Sprachgebrauch ist unter anderem in manchen Situationen die unbewusster ablaufen doch leider angelernt männlich ( "so ein scheiss" ist wirklich schwer unter Kontrolle zu bekommen Sad ) , grad diese unterbewussten Handlungen sind, genau wie das weibliche niesen, husten nichtmal eben so umzuswitchen. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat



Gehe zu: