HRT MzF - Rückgängig?
HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #1
Ich bin ein Mann!
Sollte ich mit der HRT beginnen, nach welcher Zeit ist es wieder komplett rückgängig machbar und wie?
lg
Fabio Big Grin
WWW
Zitat

RE: HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #2
Lieber Fabio,
zunächst mal Heartlich Willkommen im Forum von transgender.at!

In jedem Falle solltest Du mal abklären, wie stark Dein Wunsch (hoffentlich eher Bedürfnis) ist, eine Frau zu werden bzw zu sein - aktuell ist der (das) vielleicht nicht so groß, wie man hier "Er will mich als Mann" erahnen kann; Aber gerade wenn der Wunsch bzw das Bedürfnis "das Geschlecht zu wechseln" da ist und man noch vor/in der Pubertät steckt, hat man (zT imense!) Vorteile - deshalb ist es wichtig, auch professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen!

Eben mal Testosteron-Blocker (und ev bereits weibliche Hormone) "ausprobieren" stellen sich viele Leute anscheins ziemlich einfach vor - so ähnlich wie "wenns mir nicht so taugt, hör ich halt wieder auf"...

In jedem Falle werden bei m2f (Mann zu Frau) von den Hoden keine Spermien mehr produziert, in der Regel auch nicht mehr so viel Ejakulat-Flüssigkeit (kommt aus der Prostata), wenn noch etwas (zB bei/nach einem Orgasmus) rauskommt ist es also nicht mehr milchig-weiß, sondern durchsichtig und dünnflüssiger; Auch werden die Erektionen weniger, viele haben gar keine mehr; Sex ist zwar noch möglich, wohl aber nicht mehr in der selben Form wie aktuell, manche verlieren aber auch ganz die Lust darauf;

Je länger diese Blocker (aka "chemische Kastration") eingenommen werden, desto eher kann man davon ausgehen, dass es zu einer Fertilitätsstörung kommen kann, man also keine Kinder mehr zeugen kann - was wichtig sein kann, falls Du Dich gerade in einer Ausprobierphase befindest und irgendwann vielleicht doch eigene Kinder haben möchtest, egal ob schwul oder trans; Allgemein wird angenommen, das wäre schon nach wenigen Monaten der Fall; Wenn die Blocker (bzw weiblichen Hormone) wieder abgesetzt werden, kommt es sehr wahrscheinlich wieder relativ rasch zu einer Vermännlichung, in extremen Fällen müsste man anstatt den Blockern bzw weiblichen Hormonen dann männliche, also Testosteron, nehmen...

Du musst Dich also ganz genau informieren, bitte schau unter den folgenden Links weiter:

https://www.wien.gv.at/menschen/queer/index.html
https://www.wien.gv.at/menschen/queer/transgender/
https://www.wien.gv.at/menschen/queer/tr...tswechsel/

http://www.courage-beratung.at/beratung
http://www.courage-beratung.at/gruppen,YOUNG*TRANS,3

http://traschq.dievilla.at/freiraeumchen/

Dort findest Du Infos und ein paar Anlaufstellen (Beratung für eine auch hormonelle Therapie!) - und wohl auch Möglichkeiten um andere Jugendliche mit ähnlichem Problem kennenzulernen; Meistens hat es noch viel gebracht mit anderen Betroffenen zu sprechen... Wink



Ich wünsche Dir alles Gute und Liebe!
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #3
Da du dir sehr unsicher zu sein scheinst, bleibt dir nichts anderes übrig, als einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Ist die erste Anlaufstelle - so oder so.

Sicher kannst du dich vorher schon mit TS treffen.. aber wieso nicht gleich zum PT?
Zitat

RE: HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #4
(01.06.2015, 19:42)AwesomeUnicornBoy schrieb: Ich bin ein Mann!
Sollte ich mit der HRT beginnen, nach welcher Zeit ist es wieder komplett rückgängig machbar und wie?
lg
Fabio Big Grin



exprimiertes Brustdrüsengewebe bleibt nahezu vollständig bestehen. Schrumpfprostata ist reversibvel. Schrumpfhoden zT, Spermiogenese auch nur teilweise wieder reversibel, Psychische Veränderungen sind meist reversibel. Statur, KFA, Muskeln, Haarverteilungsmuster-Veränderungen sind meist auch reversibel (bei MzF wird das Kopfhaar fülliger(bzw wieder restauriert) und die Körperhaare spärlicher)...

bei exogene Hormongaben sollte man aufpassen.. zuviel in zu kurzer zeit wirkt septisch/anaphylaktisch..

ohne ärztl. aufsicht (hormonwerte, ultraschall hoden, brustdrüse, prostata und ev. Schilddrüse) ist Hormone zufügen nicht optimal...
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #5
(03.06.2015, 22:56)danichi schrieb: Da du dir sehr unsicher zu sein scheinst, bleibt dir nichts anderes übrig, als einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Ist die erste Anlaufstelle - so oder so.

Sicher kannst du dich vorher schon mit TS treffen.. aber wieso nicht gleich zum PT?

Weil die auch nicht gleich in zwei Wochen Zeit haben (:

Ich habe einen Termin bei PT in 2 Monaten
WWW
Zitat

RE: HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #6
(04.06.2015, 11:17)mike. schrieb:
(01.06.2015, 19:42)AwesomeUnicornBoy schrieb: Ich bin ein Mann!
Sollte ich mit der HRT beginnen, nach welcher Zeit ist es wieder komplett rückgängig machbar und wie?
lg
Fabio Big Grin



exprimiertes Brustdrüsengewebe bleibt nahezu vollständig bestehen. Schrumpfprostata ist reversibvel. Schrumpfhoden zT, Spermiogenese auch nur teilweise wieder reversibel, Psychische Veränderungen sind meist reversibel. Statur, KFA, Muskeln, Haarverteilungsmuster-Veränderungen sind meist auch reversibel (bei MzF wird das Kopfhaar fülliger(bzw wieder restauriert) und die Körperhaare spärlicher)...

bei exogene Hormongaben sollte man aufpassen.. zuviel in zu kurzer zeit wirkt septisch/anaphylaktisch..

ohne ärztl. aufsicht (hormonwerte, ultraschall hoden, brustdrüse, prostata und ev. Schilddrüse) ist Hormone zufügen nicht optimal...

Endlich jemand der auf die Fragestellung eingeht und nicht einfach seinen Mist hinzufügt :3

Danke!!! Das war seeeeehr hilfreich <3

Lg
Fabsi
WWW
Zitat

RE: HRT MzF - Rückgängig?
Beitrag #7
Also besser als Mike hätte ich es auch nicht sagen können.
Wobei ich mehr auf Kinderwunsch bezogene Dinge geachtet habe als ich in diese Richtugn informationen sammelte Smile
Geduld offenbart oft mehr als Neugierde.
Wer nur beobachtet kann lediglich raten, wer fragt erlangt Wissen.
Wahrheit und Schönheit sind sich sehr ähnlich, sie liegen immer im Auge des Betrachters!
Zitat



Gehe zu: