Privater Internet-Anschluss & WLAN
RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #11
Als icgh neu beim kabel war, war es auch noch richtig gut.
Der Preis war auch um einiges besser als bei DSL.
Ich weiß auch viele die im Laufe der Zeit deswegen zum Kabel gewechselt sind.
Zu viele. Jetzt hängen viel zu viele Kunden in einem Segment und bis sie diese bei mir am Land weiter aufspalten wird noch einige Zeit vergehen.
Ich bin drauf und dran im Oktober wieder zu DSL zu wechseln auch wenn ich da für mehr Geld nur einen 16MBit Anschluss bekommen kann.
In fact, you'll not be saved at all.
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #12
Ja das kommt halt sehr drauf an wo du bist .... Ich hier Wien habe jetzt am Sonntag nachmittag via Kabel || Download: 76.186 kbit/s | Upload: 7.787 kbit/s ||
Aber das kann gegen Abend natürlich ganz anders aussehen - Wobei ich wegen den Stoßzeiten aber nie spürbare Probleme hatte (Außer dass ich bei UPC schon
so zwei oder drei Mal im Jahr ein paar Stunden Ausfall hab).

Wegen dem Anfangsbeitrag würde ich eventuell überlegen, auf jedes Stockwerk einen Wlan-Router zu stellen und die mit einem normalen Kabel zu verbinden,
kommt natürlich auch auf die Größe deiner Wohnung an und die Beschaffenheit der Mauern wie ihr anderen schreibt... was in Neubauten nicht so arg sein sollte.
- So bin ich halt, ich kann nichts dafür -
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #13
(23.06.2015, 13:02)mariaadmin schrieb: [hier gekürzt]
ein kabel vom modem in die zimmer, und mehrere accesspoints auf unterschiedlichen kanälen würde die bandbreite vervielfachen, anstelle sie zu halbieren oder zu dritteln.
[hier auch gekürzt]

Und wie sage ich das einem Elektroinstallateur? Modems haben afaik USB- und Ethernet-Ausgänge. Soll ich dem sagen, er soll mir ein Ethernet-Kabel in die obere Etage ziehen und dort eine entsprechende Steckdose montieren (Kabelkanäle wären afaik vorhanden)? Oder soll er gleich mehrere Kabel ziehen (eines für den Direktanschluss eines Desktop-PC z.B.)? Und dort kann ich dann einen zusätzlichen WLAN-Access-Point einfach anstecken?

Danke jedenfalls an alle für ihre Antworten. Ein wenig klarer sehe ich inzwischen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #14
Ein Kabel reicht, ein Cat 7 Kabel. Und oben würde ich eine Access-Point anstecken. Eventuell einen Switch.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #15
Cat 7? 10GBit? Big Grin
Die haben doch eigentlich andere Stecker.

Ich weiß ja nicht was das für ein Provider ist und was man da für ein Gerät bekommt.
Ich würde ein reines Modem vorziehen anstatt einen vom Provider bereitgestellten (billig) Router.
Deren Firewall- und NAT-Durchsatz ist meist nicht so toll.
Oft lassen sie sich aber in einen Bridge-Mode schalten, was sie effektiv zu nem reinen Modem macht.
Lieber einen leistungsfähigeren Router per Ethernet-Kabel dahinter hängen.
Die höherpreisigen von Asus oder Netgear sind ganz ok.
Hohe Durchsatzraten und sehr gutes, ac-fähiges WLAN.
Die haben inzwischen auch Dual-Core CPUs die mit 1 GHz oder mehr laufen.
So lang her kommts mir noch gar nicht vor, dass ich mir das in nem PC gewünscht hab. Big Grin
In fact, you'll not be saved at all.
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #16
Cat 7 ist 1 Gbit und hat den ganz normalen Stecker der auch auf einem Cat 6 Kabel oben ist.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #17

Bitte keinen Overkill! Das soll nur ein Internet-Zugang für einen eher nicht-nerdigen Haushalt von zwei Menschen zwischen 40 und 50 werden, die nicht ständig streamen, Online-Games spielen oder große Mengen Musik downloaden. Wichtig ist nur, dass der Zugang nicht nur an eine oder zwei Steckdosen gebunden ist.

Ich habe jedenfalls letzten Freitag bei A1 ein einfaches Paket bestellt. Wenn ich nach der Übersiedlung einen neuen großen PC kaufe, werde ich eventuell ein Kabel nach oben legen lassen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #18
Ein kleines einfaches billige Cat 7 Kabel. Mehr braucht man nicht. Ich hab zu Hause sogar nur Cat 6 (100Mbit) vom Modem weg zum Computer und das reicht vollkommen. Ganz simpel Smile
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #19
hi

zur erklärung - gebraucht wird ein ethernet kabel (=netzwerkkabel)

cat 7 ist die beste qualität, die am sperrigsten ist.

benötigt wird cat 5e oder besser - cat 5e kann bereits gigabit bis 100 meter länge.
preisunterschied zwischen den kabeln ist kaum, cat 5e lässt sich aufgrund seines geringen durchmessers und flexibilität am leichtesten verlegen, elektriker haben meist nur cat7.
kostenunterschied ist ca. 10 cent am meter.

wichtig ist, dass der elektriker kein telefonkabel verlegt, und meint das sei das gleiche.
(hatte ich schon - eigentlich sollte sojemand berufsverbot bekommen)

lg
Zitat

RE: Privater Internet-Anschluss & WLAN
Beitrag #20

Beim zweiten Versuch hat Anfang August der Anschluss von Telefon und Internet durch A1 funktioniert. Ich habe noch keinen neuen Desktop-PC, den alten habe ich auf einem Mistplatz der Emma 48 auf den Elektroschrott befördert, nur die neuere der beiden Festplatten vorher ausgebaut und behalten (die ältere stammte noch aus meinem vor-vorigen PC). Derzeit arbeite ich nur mit meinem Netbook.

Mit der Qualität des Internet-Zugangs und des von A1 zur Verfügung gestellten Routers bin ich bisher recht zufrieden. Wohl bedingt durch die dünnen Wände des Dachausbaus ist das WLAN in der ganzen Wohnung auf beiden Etagen gut zu empfangen, selbst auf der Loggia/Terrasse, dem am weitesten von der Basistation entfernten Punkt, hat man noch passablen Empfang.

Wenn sich der Umzugsstress einmal verflüchtigt hat (am Montag gebe ich meine alte Wohnung zurück an die Vermieterin, bis Ende September dauert dann noch die Übersiedlung meiner Freundin), werde ich entscheiden, ob ich noch einen neuen Desktop-PC brauche, oder ob der Kauf eines neuen Druckers (und der Anschluss des noch vorhandenen, dank USB-Anschlusses auch noch verwendbaren Scanners) als Lösung ausreicht. Falls ich mich zu einer Neuanschaffung entschließe, werde ich wohl zunächst versuchen, mit einer Funkverbindung auszukommen. Trotz der von Maria sachkundig dargestellten Nachteile.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat



Gehe zu: