Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #21
Ich glaub ja sie hat es einfach falsch verstanden und später falsch weiter interpretiert obwohl ich sie korrigiert hab. Ich werde bei erster Sitzung auf jedenfall nochmal drauf eingehen ^^ Dauert zwar noch drei Wochen aber dann isset klarer Wink Mein Gott ich bin schon jetzt total! nervös obwohl sie sich sehr nett angehört hat O.o
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #22
Hi,

das hat mich zuerst auch verwirrt. Es ist so, dass man zuerst drei Stellungnahmen (Therapeut, Psychologe, Psychiater) und dann (in der Grafik vom Behandlungsprozess ist das in der zweiten Spalte) nach der urologisch-gynäkologischen Untersuchung NOCHMAL Stellungnahmen von Psychologe od. Therapeut UND Psychiater braucht.

lili
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #23
Wichtig die befundung muss belegen das nichts gegen einen somatischen Schritt spricht (die Hormontherapie) und das ihr mit großer Wahrscheinlichkeit in eurem Wunschgeschlecht weiter leben wollt.

Ein Befund bei dem nur das Ergebnis F64.0 herauskommt. Hilft euch nicht und die Kaufmann wird euch leider vertrösten müssen.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #24
hm? ist nicht grad F64.0 als zusammenfassung in der indikationsstellung nötig? *leicht verwirrt* ich muß sagen, das ich mich mit den einzelnen F diagnosen nicht wirklich explizit auseinander gesetzt habe, denn ich erzähle einfach wie es ist, wie ich fühle und wo ich weiß das ich stehe und dichte mir nichts passendes zusammen, daher war es auch nie so wichtig für mich welche F Diagnosen ich brauche das hat irgendwann sehr seine Bedeutung verloren. Dafür war ja der nicht zu knappe Findungsprozess mit Alltagstestanteilen da um zu erkennen das es nicht ohne HRT geht. Hoffe das das richtige dabei rauskommt und ich nicht zu blauäugig bin, boa ich sags euch der diagnostische prozess is jetzt zu Beginn schon echt nervenaufreibend selbst wenn ich guter Dinge bin. Ich wüßte nicht was ich mach wenn überraschend eines der drei nicht dem entspreche was nötig wäre O.o Schlag in den Bauch von einem Kickboxer ist wohl nix gegen ^^

ICH MACH MIR VIEL ZU VIEL GEDANKEN!!
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #25
Sei froh das du nicht mit dem LKH Graz zu tun hast, das sind erst Idioten sondergleichen. Ich war wegen einer Info dort, ging um ein Thema was Transsexualität betrifft und der Vollidiot meinte er kann vorerst gar nichts sagen weil er keine Einsicht in den Psychologischen Befund hat, das ich schon über 2 Jahre Hormone nehme hat er eh gesehen und trotzdem machte er so ein Trara.
Ich hasse sie so sehr, fast so sehr wie die Krankenkassen weil das sind ja wirklich Verbrecher. Da zahlt man ein Leben lang und dann muss man noch Dinge bei den dummen Wixxern genehmigen lassen. Ich bin seit Wochen so sauer und es wird immer schlimmer.
Wenn ich dort mal einen Termin habe muss mich wer begleiten sonst kanns passieren das ich seinen Schreibtisch umdrehe.
Wenns so weitergeht muss ich noch eine Agressionstherapie machen.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #26
Das klingt aber nicht gut.

Beim Geldeinnehmen sind immer alle freundlich aber wehe man braucht was Sad
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #27
Angefangen hat der Ärger damit das ich extra einen Termin ausgemacht habe, zwei Wochen gewartet und dann war nur eine Vertretung da die von nichts eine Ahnung hatte.
Und auf den dummen Arztbericht wart ich auch schon ewig, ich mein das dauert 5 Minuten so was zu schreiben, ich mach das ja nicht zum Spaß.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #28
ok das ist wirklich nervig, das ist wie bei meinem hausarzt, immer wer anderes da, keine vernünftigen notitzen im computersystem alles hundertmal erklären und niemand hat ne ahnung O.o

Und auch das mitn Arztbericht is fürn *rsch, das muß sone aufkommende Ärztekrankheit sein..bin ja auch nur in der arbeit weil man nicht in 2 1/2 wochen zsambracht hat n Bericht zu schreiben den ich als rechtfertigungsgrundlage der KK vorlegen hätte müssen.

Ich fühle definitiv mit dir.
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #29
(18.09.2015, 11:20)SandraGirl schrieb: hm? ist nicht grad F64.0 als zusammenfassung in der indikationsstellung nötig? ...

F64.0 ist überhaupt die Voraussetzung das du Therapiert wirst (zm. laut dem BMG). Da aber F64.0 nur beschreibt das du Transsexuell bist wird für weitere somatische Schritte (HRT oder GAOP) auch noch zusätzliche Befunde gebraucht.

Es gibt ja Leute die eine Hormontherapie und/ oder eine GAOP ablehnen.
Hier könnte eine kreative Signatur stehen  Eyelashes

Zitat

RE: Vorbereitung Termin Trans-Ambulanz
Beitrag #30
asoo ist das gemeint. Gut thx ^^
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat



Gehe zu: