Eigene Brüste sind schon was feines :)
RE: Eigene Brüste sind schon was feines :)
Beitrag #8
hui 2 1/2 Jahre, eine harte Durststrecke, schön das sich jetzt was tut, freu mich sehr für dich Smile

newt: Ich denke es ist für den Geist durchaus problematischer, Dinge zu haben die erstmal nicht weggehen (Brüste) und Dinge die nur sehr kompliziert und komplikationsbehaftet herzustellen (und vermutlich ohne gefühl keine Ahnung, wie der Penisaufbau) sind. Für die Transfrau gibt es ein kleines Ding das wegmuß, sich aber auch (meist) mit leichten Mitteln vor der Außenwelt verbergen läßt, egal ob Sommer oder Winter. Gut in nem Bikini wenn es denn einer sein muß, muß man schon ordentlich tricksen aber gut. Der Rest basiert auf Wachstum und Umstrukturierung und einer, wenn gewünscht, finalen OP die weniger risikoreich wie der Penisaufbau ist. Wachstum ist greifbar, es motiviert. Dafür gibt es da aber auch etwas was "nie" klappen wird, Kinder kriegen. Auch ein sehr männlicher Kopf ist schon eine extreme Herausforderung, und auch die FFS ist keine Wunschfee.

Ich kann dich also gut verstehen, Kopf hoch, Ziel vor Augen! Ich weiß, es sagt sich so einfach -_-
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
RE: Eigene Brüste sind schon was feines :) - von Rea - 17.08.2015, 13:20
RE: Eigene Brüste sind schon was feines :) - von Ann Lie - 29.09.2015, 21:01

Gehe zu: