Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #11
Wenn deine Eltern generell emotional reagieren so solltest du dir im Klaren sein das es ganz normal und logisch erscheint wie deine Eltern reagieren. Versetz dich doch mal in ihre Lage. Das ist nicht einfach seinen Sohn plötzlich als Mädchen zu sehen wenn man jahrelang anders gedacht und auch anders eingestellt war.

Sie müssen einfach damit klar kommen, und dazu musst du ihnen zeit geben, besonders wenn du einfach so mit der Tür ins Haus knallst. Warte doch erstmal ab wie es in 1 bis 2 Jahren ist. Da sieht die situation sicher entpannter aus besonders nach ein par ruhigen Gesprächen.

Wenn sich dann immernoch keine EInsicht zeigt dann machen die Eltern einen fehler und dann kannst du sie immernoch dafür verurteilen
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #12
War bei mir so ähnlich wie bei AnnLie.

Im Kindesalter geschlagen und gemobbt weil ich mich wie ein Mädchen verhalten habe.
Später nach dem Outing waren erstmal alle schockiert. Meine Mutter hat mir dennoch versucht zu helfen, mein Vater hat sich in jeglicher Hinsicht geweigert (selbst meinen neuen Namen wollte er nicht nennen sondern nur so wie ich in der Geburtsurkunde genannt wurde).

Mit der Zeit hat er gelernt, damit zu leben. Auch alle anderen Menschen, die das eher skeptishc aufgefasst haben. Natürlich haben viele Angst, was andere Menschen denken, wenn man mit sowas wie mir Unterwegs ist bzw als Kind hat.

Heute, nach zwei Jahren, da ist das ganz anders.
Meine Eltern sind stolz auf mich, mein Vater freut sich immer wieder wenn fremde Menschen sagen, was er für eine hübsche Tochter hat.
Das hat meiner Meinung nach eigentlich maßgeblich dazu geführt, dass er und viele andere das akzeptiert haben. Ausserdem sehe sehr ich gut aus, Stimme, alles passt. Es fühlt sich für alle irgendwie normal an.

Auf die Nachfrage hin ob jemand mich noch vor zwei Jahren vorstellen könnte, da gab es nur ein deutliches nein. Sogut wie alle könnten sich nichtmal mehr optisch an mich damals erinnern (und so lang is das jetzt ja nicht her).

Also die Zeit bringt schon besserung. Aber meiner Erfahrung nach hängt der großteil der Akzeptanz vom Passing ab. Die Menschen sind halt leider oberflächlich.
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #13
Meine Eltern sind ja auch voll stolz auf mich, speziell meine Mama, die ist so stolz auf ihre neue Tochter, unglaublich!
Die war mich im letzten Jahr 10 mal besuchen, die letzten 10 Jahre davor vielleicht einmal. Das halbe Dorf weiß schon Bescheid weil sie es jedem erzählen muss.
Hatte noch nie so ein guten Verhältnis zu meinen Eltern wie jetzt.
Hätte schon viel früher mit der HRT beginnen sollen Smile
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #14
Ich denke, das hat auch damit zu tun, dass die Familie nun (unbewusst) darauf reagiert, wie gut es Euch nun geht - im Grunde möchte jedes Elternteil, dass es seinem Kind gut geht... Cool
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #15
Also ich noch nie erlebt, dass TS für Menschen ein furchtbares Thema ist. Klar, einige reagieren skeptischer und zurückhaltener als andere, aber die Mehrheit reagiert sehr positiv.
Am Wochenende hatte ich ein langes Gespräch mit einer lieben Freundin und ihrem Lebensgefährten habe ich schon erzählt, dass ich transsexuell bin und irgendwann dann auch zu ihr gesagt: "Ich weiß nicht, ob dir dein Freund schon erzählt hat, oder ob du es vielleicht selbst bemerkt hast, aber ich bin transsexuell."
Da guckt sie mich nur an und sagt: "Es ist völlig egal, was du bist. Du bist unsere süße, kleine Maus und das reicht vollkommen aus!" und dann nimmt sie mich in den Arm, als wollte sie mich beschützen. Ich hätte fast los geheult, so eine herzliche und liebenswürdige Reaktion hatte ich selten erlebt.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #16
Also ohne mir jetzt die ganzen Treats durchgelesen zu haben, habe ich manchmal das Gefühl, dass Schwulsein eher toleriert wird als das Transgendertum... Ich habe es lange Zeit als schwuler Mann versucht (weil ich eben nur Männer anziehend finde), wurde dabei aber nicht glücklich. Probleme wegen meines Schwulseins hatte ich jedoch nie. Weder im Job, noch beruflich. Nur im Privatleben haute es gar nicht hin, da ja schwule Männer auf Männer stehen und das bin ich halt nicht...
Transgender zu sein bedeutet für mich zwar viel mehr Aufwand, jedoch bin ich endlich in der Nähe von mir. Wenn auch noch nicht ganz angekommen, da es mit der Stimme und anderen Dingen noch nicht so hinhaut. Aber ich bin am Weg. Die Umwelt versteht die Entscheidung nur schwer. CIS-Frauen in meiner Umgebung meinten, dass es eher ein downgrading sei andere wiederum meinten, dass für sie eine TG nie eine richtige Frau sein wird. Und einige hätten, falls sie es wissen, auch ein Problem damit, z.B. gemeinsam in einem Umkleideraum sich auszuziehen.
Bei Männern ist es eher so, dass die einen es "scharf" bis "geil" finden (Vorausgesetzt man ist gut gepasst...) oder sich über schlecht gepasste TGs den Mund zerreißen und sämtliche sexuelle Orientierungen vermischen (Schwuler; Tunte; Transvestit; verkleideter Mann usw...)
Deshalb glaube ich, dass es für TG sehr wichtig ist, ein gutes Passing hinzubekommen, damit man wirklich einen Neustart wagen kann. Ein leichter Weg ist es nicht Sad
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #17
Die Spinner in der Barbara Karlich Show auftreten sind viel daran schuld das wir so einen schlechten Ruf haben, auch div. Trümmertransen die nicht wissen wie man sich in der Öffentlichkeit benimmt haben daran schuld.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #18
@Mia: genau das ist auch mein Eindruck. Oder sogar schlimmer noch: ich selbst habe dieses grauenhafte Bild im Kopf und will partout vermeiden, in diese Schublade gesteckt zu werden. Aber ich glaube, das gelingt mir ganz gut. Ich erwähnte es ja bereits, daß ich via Facebook viele neue rennradbegeisterte Menschen und Mädels kennengelernt habe. Dort bin ich natürlich mit meinem neuen Namen unterwegs und niemand wundert sich, wenn ich mich bei einer Radausfahrt am Treffpunkt als Julia vorstelle. Wenn man sich ganz natürlich benimmt und daherkommt, dann ist das alles kein Problem. Eingen erkläre ich dann bei Bedarf, daß ich (aktuell) seit 6 Monaten Hormone nehme, aber sie sehen ja auch, daß ich deswegen kein Monster bin. Alles bestens.

Mein Schwiegervater ist der einzige Mensch aus meinem Bekanntenkreis, der noch nicht voll informiert ist. Das hat aber auch ganz einfache und bereits angesprochene Gründe: er hat bereits zwei Töchter und ist damit nie richtig glücklich geworden. Natürlich liebt er seine Kinder, aber ich bin ihm eben der Sohn, den er nie hatte und den auch noch aufgeben, wird ihm schwerfallen.
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #19
Weisst du wie oft ich den Satz: Aber du bist ja völlig normal?! gehört habe?
Das zeigt ja schon welches Bild die Leute von uns haben.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Was ist an dem Thema TS eigentlich für viele so furchtbar ?
Beitrag #20
(30.09.2015, 10:13)Mia schrieb: ... Aber du bist ja völlig normal?! ...

Ja, das kennen wohl viele Big Grin

Eine große Ausnahme gibt es aber auch bei uns, und das hat dann mit diesem Aspekt zu tun: Heterosexuelle Männer und der Sex [respektive eine Beziehung] mit Transfrauen
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat



Gehe zu: