Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #21
(20.12.2015, 12:21)signo schrieb: PPS: Transen die Keulen schwingen beißen nicht.

Charmant, Charmant...
- So bin ich halt, ich kann nichts dafür -
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #22
(20.12.2015, 12:27)S4R4h schrieb:
(20.12.2015, 12:21)signo schrieb: PPS: Transen die Keulen schwingen beißen nicht.

Charmant, Charmant...

Echt - dachte eher witzig, weil es eher > so < gemeint war.
Twitter:  @XG_crossgender
Favorite Unterwegs zwischen den ♀️⚧️♂Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar Favorite
WWW
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #23
Es gibt auch cis Frauen die schirch sind wie die Nacht sind oder "männlich" gelesen werden.

Es gibt transfeminine Personen/Frauen die sich nicht um "passing" scheren, siehe z.b. diese Duo hier: http://darkmatterrage.com/about/ (kann echt empfehlen sie aml anzusehen, sollten sie in deiner Nähe sein).

@Slurs: Du hast so eine feine liebe Art, echt jetzt. [Moderationseingriff: Beleidigung entfernt; Mike-Tanja, 20.12.2015] Smile
oida.
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #24
(20.12.2015, 12:21)signo schrieb: Zuletzt, ich bewundere all jede die den Mut und die Härte aufbringen können auch mit Nicht-Perfekt-Frau-Optik rauszugehen und all die blöden Blicke von Nicht-Verstehenden an sich abprallen lassen können. Weiter so.

Sagte ich doch.
Nur warum sollen ausgerechnet FiM´s den Maßstab bei "schiachen Frauen" ansetzen, speziell wenn sie vielleicht sogar ansehnliche Männeroptik z.B. Cornetto (wenn man das noch kennt) haben?
Twitter:  @XG_crossgender
Favorite Unterwegs zwischen den ♀️⚧️♂Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar Favorite
WWW
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #25
(20.12.2015, 12:21)signo schrieb: UPS ... eine Lawine ... wie fein ... worauf will ich noch eingehen ohne mich wiederholen zu müssen?

JA ... Leidensdruck ... erkläre mir bitte mal einer das Wort, und wie selber in seinem/ihrem Leben entstanden ist, oder noch besser, wie er/sie davon erfahren hat dass es den gibt. Könnte es sein dass dieser ansteckend ist?

Da sieht man einfach, dass du nicht transsexuell sein kannst. So gerne du es wärest.
Ich kann nur für mich sprechen, aber ich lebe mit der transsexualität seit ich denken kann. Der leidensdruck entwickelt sich dann langsam, wenn man drauf kommt es ist nicht nur ein wunsch weiblich zu sein, sondern gefühlte realität und um glücklich zu sein braucht es eine angleichung.
Ich weiß, sowas ist schwer zu verstehen, wenn man ab und zu in ner strumpfhose den lurch rupft und damit zufrieden ist. Aber sowas gibt es.

Natürlich gibt es dann eben auch lurch rupfer in strumpfhosen- die glauben trans zu sein. Da ist aber ein unterschied.
Ich für meinen teil konnte ohne eine angleichung nicht weiterleben, ich hatte zwei selbstmordversuche, weil ich eben am anfang gegen eine angleichung war aber als mann nicht mehr leben konnte. Auch das ist nicht zu verstehen, wenn einem das onanieren in damenwäsche (ich geh mal aus das machst du signo) als "substitution" reicht.

Und nach dem transenspruch glaubst du echt noch, dass du nicht transphob bist? Solche leute wie du sind doch echt das letzte.
viel spaß bei der partnersuche und wähle deine worte im realen leben besser. Jemand wie ich hätte dir einfach das getränk ins gesicht geschüttet und wäre gegangen, wenn du so nen dreck ablässt... naja ne watschn hätts vielleicht auch noch gegeben Smile
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #26
(20.12.2015, 12:49)signo schrieb:
(20.12.2015, 12:21)signo schrieb: Zuletzt, ich bewundere all jede die den Mut und die Härte aufbringen können auch mit Nicht-Perfekt-Frau-Optik rauszugehen und all die blöden Blicke von Nicht-Verstehenden an sich abprallen lassen können. Weiter so.

Sagte ich doch.
Nur warum sollen ausgerechnet FiM´s den Maßstab bei "schiachen Frauen" ansetzen, speziell wenn sie vielleicht sogar ansehnliche Männeroptik z.B. Cornetto (wenn man das noch kennt) haben?



Sag checkst du eigentlich wie passiv aggressiv [Moderationseingriff: Rest des Beitrags zensuriert wegen beleidigender und respektloser Schreibweise; Mike-Tanja, 20.12.2015]
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #27
Für mich ist es unabdingbare Realität die Angleichung zu machen weil ich sonst nicht mehr leben kann und auch nicht mehr will. Für Suizid war ich zu feige, Folge war Medikamentensucht, ein schleichender Selbstmord. Das ich die erste Therapie abbrach war der größte Sch... den ich machen konnte da hätte ich die Probleme jetzt einfach nicht. Bin froh die Therapie sprich Angleichung machen zu können und dann meine Weiblichkeit, die Frau die ich immer schon war, endlich leben zu können mal unabhängig vom Aussehen. Mir sind lieber ein paar blöde Blicke als ständig dem Druck und Verstecken müssens ausgesetzt zu sein mit den unabsehbaren und fatalen Folgen. Ich kann als Mann einfach nicht leben weils nicht meine Identität ist und nie war und da man die Identität nicht dem Körper angleichen kann, das geht überhaupt nicht, bleibt der Weg den Körper der Identität anzupassen sprich in meinem Falle auch körperlich zur Frau zu werden. Das lass ich mir von keinem verbieten oder schlecht reden. Zu Hause ja die liebe Family die werden mich töten müssen um das zu verhindern. Wenn ich fertig bin geh ich von selbst, ich will meine Identität aber im richtigen Geschlecht und dem dazupassenden Körper, was mich hindert schick ich in die Wüste um endlich leben zu können wie ich bin.

LG Ann Lie
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #28

Moderationshinweis: Thema zur Abkühlung für die nächsten drei Tage geschlossen. Vorerst einen, aus meiner Sicht klar regelwidrigen Beitrag habe ich ausgeblendet.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Lass dir ein T nicht für ein S vormachen, es macht ein TG-Leben nicht einfacher!
Beitrag #29

Moderationshinweis: Zwei Beiträge sind zensuriert worden, alle Beiträge sind wieder eingeblendet, das Thema bleibt aber für die angekündigten drei Tage geschlossen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Wenn Beleidigungen selektiv gelöscht werden
Beitrag #30
Am schlimmsten ist es ja das hier solche Worte und Transphobie von Leuten gebraucht werden die es ja eigentlich besser wissen müssten und mit der Thematik auch umgehen können sollten. Bei den Leuten in solchen Kuhdörfern kann man ohne sie rechtfertigen zu wollen immerhin noch sagen die wissens nicht besser, sind halt nicht besonders helle aber hier z.B. könnten wir uns schon mehr Verständnis erwarten was Probleme und Diskriminierungen betrifft und es gehört dazu das man da nicht dem gleichen ausgesetzt wird. Es fehlt mir die Logik dahinter warum z.b. rumgestritten wird warum jemand die GaOP macht oder auch nicht macht, wer da mehr oder weniger TS ist u.s.w. Jeder hat seine eigene Geschichte und seine eigene Art mit den Problemen umzugehen, auch subjektive Empfindungen und Leidensdruck unterscheiden sich stark untereinander bei den Betroffenen. Egal welchen Weg man wählt, ob mit oder ohne Angleichung, ob mit oder ohne GaOP, Hauptsache man ist glücklich.

LG Ann Lie
Zitat



Gehe zu: