Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #31
Ich kenne persönlich einige Leute, die eine HRT unter 18 hatten / aktuell noch haben - wie ich bereits sagte, es ist das beste was einem passieren kann. Aber das muss nicht jeder verstehen Wink

Um bei deinen Vergleichen zu bleiben, verweise ich nochmal auf meinen vorherigen Post bzgl. Krebs in diesem Thread Wink
WWW
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #32
MODeration: Meine Lieben! Bitte nicht wieder in eine Art und Weise der Diskussionsführung abgleiten, die wir im Forum nicht haben möchten! Also keine Beschimpfungen oder Ausgrenzungen!
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #33
Der Psychiatrie und Psychotherpievergleich hinkt. Depression u.ä. ist ja meines Wissens feststellbar.
Es gibt aber so weit ich weiß keinen Test der dir sagen kann ob du trans bist oder als welches Geschlecht du dich siehst.
Und das kann auch kein Psy*doc. Das ist immer eine Selbstdiagnose.
oida.
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #34
Natürlich meinte ich, jemand der generell von der thematik transsexualität betroffen ist.

Du, mike-tanja, setzt also selbsthilfe von betroffenen untereinander mit psychiatrie ect gleich? Find ich genial.

also ich würde mir zb nur bedingt anmaßen, in einer rollstuhlfahrer- selbsthilfegruppe zu posten, wenn es um dinge geht, die ich nicht erlebe-nicht nachempfinden kann.
Hier aber wird eine grundsatzdiskussion losgetreten, von leuten die generell keine hormone für sich in betracht ziehen, nicht transsexuell sind und deshalb nicht wissen wie sich das anfühlt.

Es wird angefangen mit "man braucht ein mindestalter" um sich dem bewusst zu sein.
es wird hier ja fast so getan, als wäre es eine "phase", von leuten die eben NICHT transsexuell sind.

wie gesagt, sowas is gang und gebe bei cis-menschen ohne ahnung.
Aber ich will mich doch nicht hier auch noch damit auseinander setzen müssen.
- überall anders kann man sowas machen, aber doch bitte nicht hier?! Weil dann kann ich, als betroffene, in jedes andere forum, wenn hier auch die cis-meinung vorherrscht.

Ist einfach unnötig.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #35
Ua ein Grund warum es noch nicht so viele transsexuelle Jugendliche mit Blockern oder gar gegengeschlechtlicher Hormonsupplementation - und hier nun auch in der öffentlichen Wahrnehmung - gibt wurde ua hier im Thread schon erwähnt;

Zum einen ist es jener Umstand, dass Eltern eher zögerlich bis gar nicht auf das betroffene Kind reagieren - also sich nicht entsprechend fachkundig informieren resp mit dem Kind keine entsprechenden Anlaufstellen aufsuchen - und den krankheitswertigen Verlauf dessen Transsexualität natürlich eher negativ beeinflussen;

Zum anderen ist es eben noch nicht so lange möglich, dass man mit seinem transsexuellen Kind auch echte fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen kann - das wird sich erst noch herumsprechen müssen;

Aber man darf auch nicht vergessen, dass bereits Kinder ein Gespür für die jeweiligen Zustände bzw Abläufe in ihrer Familie erkennen bzw zumindest fühlen können;

So wird es auch noch lange der Fall sein, dass sich das transsexuelle Kind zwar selbst über seinen Zustand bewusst, aber gleichzeitig ebenso über die mögliche Tragweite seiner "krankheitswertigen Anlage" in Bezug auf seine Familie - und "sein" Problem eben verdrängt, auf später verschiebt, wenn es nicht mehr abhängig von den Eltern/Erziehungsberechtigten ist...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #36
(08.03.2016, 14:44)Bonita schrieb: [...] also sich nicht entsprechend fachkundig informieren resp mit dem Kind keine entsprechenden Anlaufstellen aufsuchen [...]

Zum anderen ist es eben noch nicht so lange möglich, dass man mit seinem transsexuellen Kind auch echte fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen kann - das wird sich erst noch herumsprechen müssen;
[...]

und genau deswegen gibt es u.a. dieses Video Wink für eine Zielgruppe geschätzt von 12+ (leider schon in der Pubertät, aber ich glaube noch jüngere schauen sich sowas nicht an Big Grin) damit es sich mal herumspricht, dass es viele Möglichkeiten gibt einem transsexuellem Kind zu helfen Wink
WWW
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #37
Es gibt einige auch deutschsprachige Familien, die mit ihren transsexuellen Kindern bereits ab dem Kindergartenalter bei Fachpersonal regelmäßig sind und dem Kind eine etwas freiere oder bereits gezielt gegengeschlechtliche Zuwendung bzw Erziehung angedeihen lassen;

Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass nicht jede Familie damit an die Öffentlichkeit geht, wzB der aktuelle Paradefall @ USA: Teenage-Transgender Jazz Jennings

In Europa war es wohl Kim Petras - Eine ungewöhnliche Geschichte - K (T) Petras [ https://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Petras ] -, die als eine der ersten transsexuellen Kinder/Jugendlichen in Europa "Schlagzeilen" machte; Wenn man sich in so eine Familie hineinzuversetzen versucht, könnte man alsbald annehmen, dass man sein Familienleben bzw sich selbst als Teil dieser Familie eines transsexuellen Kindes - und selbstverständlich auch das Kind selbst - nicht der Medien-Meute aussetzen möchte; Selten aber doch gibt es allerdings die eine oder andere seriöse Doku im TV, wo man Einblicke in so eine Familie bekommen kann; Betonung auf selten...

Ev interessant für einige auch dieser Wikipedia-Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Transsexua...gendlichen
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #38
Wer einem Fachmann für Psychotherapie bei Jugendlichen, Mag. Hans Peter Bangerl, zuhören und auch Fragen stellen will, der kann am Mittwoch, den 16.03.2016, um 20 Uhr zum TransX-Villa-Abend kommen. Das Thema ist Transgender-Kinder in der Schule.
An diesem Abend gibt er Tipps, wie TG-Kinder unterstützt werden können um besser durch die Schulzeit zu kommen.
Andere Probleme, wie ein legaler Zugang zu Blockern oder Hormonen im Jugendalter, können erfragt werden oder es wird sowieso gesagt.
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #39

Weder ich noch - glaube ich jedenfalls, aber ich kann halt nur für mich sprechen - Falling Snow haben geschrieben, dass man keine HRT (in welcher Form und Intensität auch immer) bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren erlauben sollte.

Ich habe nur meine Skepsis ausgedrückt, vor allem was den Einfluss von Eltern und/oder Therapeut/inn/en angeht. Um das zu fühlen oder zu verstehen, muss man weder Raketeningenieur/in sein, noch die Diagnose F-64.0 vorweisen können.

Und, ja, ich wollte den Enthusiasmus dämpfen. Wir sollten hoffen, dass alle, die es betrifft, die richtige Unterstützung, Beratung und Behandlung bekommen und glücklich werden. Sollte es aber den einen oder anderen spektakulären Reue-Patient/inn/en-Fall geben, könnten die Konsequenzen umfassend und verheerend sein. Falls das bei falscher politischer Konstellation passiert, könnte ich mir z.B. vorstellen, dass die HRT für Kinder generell verboten wird.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Hormone unter 18 Jahre bekommen? #transSOS
Beitrag #40
Mike Tanja!Kaltes Logisches Denken mag ja eigentlich recht okay sein,aber in diesem Fall bringt es nichts!Es ist keine Sache die mal eben passiert,auch können die Eltern nicht ebenmal so sagen,das ihr Kind Transident ist!Es ist ja schon für Erwachsene(zumindest wenn man von der Krankenkasse abhängig ist)sehr schwer,also ist es garantiert easy für ein Kind Blocker,bzw.Hormone zu bekommen!Ich finde das Video toll,ich habe vor jedem Respekt der sich für Transidente Kinder einsetzt damit die natürliche Pubertät geblockt wird und die Gegengeschlechtliche Hormontherapie zeitgerecht eingesetzt wird.Denn es wird jede Menge schaden(Körperlich wie auch psychisch)vom Kind ferngehalten!Und ich finde es einfach traurig wenn alle die nicht Transident sind meinen man müßte überlegen,man müßte abwarten, etc.!Das hilft niemandem,vorallem nicht dem betroffenen Kind!
Für immer Böhse. 

Zitat



Gehe zu: