Kann Testomangel tödlich sein ?
Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #1
Hallo an Alle

Mal eine Frage die mich schon länger beschäftigt. Kann Mangel an Testosteron bei Männern mal unabhängig von TS tödlich sein wenn er so ausgeprägt ist wie in meinem Falle. Hatte letzten Wert von 0,12 (Normwert untere Grenze 2,8) ohne Blocker und HRT. Auch Hypophysenhormone fast auf Null, kommt beides von IS (Kallmann) und ist angeboren. Nur frage ich mich warum jetzt so wenig. Die Benzos scheiden als mögliche Verschlimmerung der Ursache aus die gehen nicht auf die Hormonachse da hab ich bei Spezialisten nachgefragt. Hab immer noch den Verdacht das irgendwas noch nicht stimmt bei IS nicht selten da ich keine Antworten bekomme. Restliches Labor ok. Mach zwar Östro doch die Schäden sind da. Versuchs zwar noch mit Neubeginn doch die Porose macht sich bemerkbar und der Mangel soll auch aufs Herz gehen. Wüsste nicht obs mich ohne HRT womöglich umbringen würde. Es geht dann wieder mit Beschwerden doch an so feuchten Tagen wie heute und der Schmerz schlägt dann auch aufs Gemüt. Bin zwar nicht depressiv aber freudig  und agil sieht anders aus. Viele Symptome die von dem Mangel an den Hormonen hervorgerufen werden die ich von früher schon kenne aber nicht deuten konnte.

LG Ann Lie
Zitat

RE: Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #2
Liebe Ann Lie,
da Du IS bist kannst Du Dich nicht mit einem CIS-Mann (oder einer CIS-Frau) eins zu eins vergleichen;

"Tödlich" wirkt zuwenig Testosteron bei einem CIS-Mann nicht, zumindest nicht direkt; Freilich kann auch ein Mann im Wechsel (den es nicht nur bei Frauen gibt, aber meist nicht so auffällig ist) zu zB Depressionen neigen und sich etwas antun - was aber wohl selten vorkommt; "Natürlich" kann ein Mann ohne genügend entsprechende Hormone früher bzw anders altern...

Da Du angeboren (zu) wenig Testosteron produzieren kannst, könntest Du darüber mit (D)einem Hormon-Arzt reden; Sogar "normale" Trans-Frauen nehmen (nicht viele, aber es gibt welche) zusätzlich sehr wenig Testosteron bzw ähnliche Präparate (androgen wirkend), damit es ihnen wieder besser geht;

Damit man sich in seiner Haut wohl fühlen kann ist ein bestimmtest (individuelles) Gleichgewicht der verschiedenen Hormone eben wichtig; Fehlen einer Frau Androgene - also auch einer Trans-Frau - sollte man darüber nachdenken diese zu substituieren bzw supplementieren...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #3
Hallo

Danke für deine Antwort weiß nicht ob ich weinen oder lachen soll drüber. Hab oft einfach weh und kann kaum gehen weil ich Porose hab. Der Mangel soll auch aufs Herz gehen. Ich möchte aber weder ein Leben als aggressiver Mann der mit Impulsen durch die Gegend läuft und womöglich wieder irgendwelche Suchtprobleme hat weil er seine Gefühle unterdrückt aber auch kein Leben als Frau und selbst wenn sie Mrs Austria aus mir machen könnten die ständig weh hat, manchmal kaum Laufen kann und dann womöglich irgendwann wirklich noch depressiv ist. Bin einfach zu spät gegangen bzw. wurde früher nie richtig angeschaut.

LG Ann Lie
Zitat

RE: Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #4
Hi, nein, Testomangel kann direkt nicht tödlich sein. Aber er sorgt dazu, dass es langsam kritisch wird. Wie ich weiß, stärkt das Testo das Herz. Dann kommt dazu, dass man schneller altert, die Spermienproduktion nachlässt bzw der Sexualdrang auf kaum merkbaren Niveau runter geht. Auf guter direkter Art: Ein echter Mann wird auf langer Sicht für die Natur unnütz werden und hat eine verkürzte Lebenserwartung.

Aus dem Grund müssen wir Transfrauen und -männer ewig die weiblichen/männlichen Hormone nehmen, weil ansonsten dasselbe Schicksal droht. Ein Mensch lebt von Hormonen. Ein Mangel hat immer Konsequenzen.

Lg. Meandra
Wir Transfrauen sind etwas Besonderes, mit einem speziellen Gen Heart
Zitat

RE: Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #5
Thats it Big Grin  Deshalb mach ich ja auch die HRT nur Testo hat ja keinen Sinn bei mir wegen TS und mit Östro schlägt frau ja 2 Fliegen mit einer Klappe. Eine HRT würd ich immer benötigen doch sollte sie schon mit der Identität zusammenpassen. Ich würds schon kapieren nur die anderen nicht. Der Verlust der Libido die eh nie richtig funktionierte stört mich nicht und bin froh drüber aber die Porose ist halt weniger fein.

LG Ann Lie
Zitat

RE: Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #6
Du solltest mal (naturidentisches!) Progesteron in Betracht ziehen - ist auch ein Androgen, welches Frauen UND Männer für die Gesundheit benötigen; Vor allem ist es auch wichtig bei/gegen Osteoporose! Hab im Forum ohnehin schon mehrmals darüber geschrieben, einfach mal die Suche bemühen...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Kann Testomangel tödlich sein ?
Beitrag #7
Danke Bonita wird mal schauen.

LG Ann Lie
Zitat



Gehe zu: