Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #91
(07.07.2018, 19:39)Falling Snow schrieb: ständig die rede ist von "gefühltem" geschlecht usw. als ob cis-gender eben cis sind und alle anderen sich "nur" so fühlen.

Ja, und man sollte sie auch doch gar nicht "cis" nennen, denn sie sind doch einfach nur "normal".

(Und TERFs "TERFs" zu nennen ist ja auch soooooooo eine Niedertracht.)

Wenn ich dagegen mich nicht cis, äh... normal (und das natürlich ohne "als") fühle, dann muß ich ja wohl bekloppt sein.

Oder auch, wie mein Herr Vater dereinst (ein paar Wochen nach meine TS Coming-Out) meinte, ich sei ein Homo (und in meiner Gegenwart bekäme er gleich einen Herzkasper). Schön, dann war seine 2. Frau sicherlich auch ein Homo Plain

Das ist schon fast so gut wie die Nummer: "Du bist schwul, nicht ich!" Razz

Zitat:*mit schwung zwischen die beine tret Devilish

Wenn die sonst schon nichts mehr fühlen können, dann vielleicht wenigstens das noch Confused
I’m cool and I know it.
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #92
Thinking Ich stelle mir gerade vor, wie ein/e Verfassungsrichter/in nach diesem sicher recht mühsam ausgestrittenen Kompromiss hier einige der Reaktionen, darunter, vorsichtig gesagt, nicht nur geradeaus freundliche, so liest und ihr/ihm ein spontanes "Jetzt reicht denen das wieder nicht - undankbares Pack!" entfährt.

Denn, ausgehend vom Beginn des Rechtsstreits, als ich selbst noch recht pessimistisch war, ist das Verständnis der österreichischen Rechtsordnung durch diese Entscheidung doch deutlich bunter und gender-flexibler geworden, wenn man über den Einzelfall und seine Wirkungen hinausschaut. Was von dieser und einigen vorangegangenen Entscheidungen bleiben wird, ist ein Grundsatz, den ich so formulieren möchte: Das österreichische Verfassungsrecht verbietet eine binäre, dychotomische Einteilung der Menschen in die Geschlechter Mann und Frau durch den Staat.

Die Festlegung der näheren Bedingungen für den Wechsel zwischen "Mann", "Frau" und "Inter" bleibt laut VfGH dem einfachen Gesetzgeber bzw. der Verwaltung überlassen. Und hier endet derzeit natürlich der Optimismus. Wenn "Gaulreiter Kickl" ( (c) Armin Thurnherr) uns etwas Böses antun möchte, dann könnte er jetzt z.B. ein "Geschlechts-Änderungs- und -Anerkennungsgesetz" vorbereiten lassen, das für alle Inter- und Transmenschen neue bürokratische Hindernisläufe (z.B. eine Pflichtbegutachtung durch Amts- oder Gerichtssachverständige samt entsprechenden Gebühren) aufstellt. Alles natürlich nur im Interesse der "materiellen Wahrheit" (§ 45 Abs. 2 AVG) und der Rechtssicherheit, sonst "könnt' da ja a jeder komm'n".
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #93
Richtig Tanja!

Der Kampf ist noch lange nicht vorbei! Ob heute, morgen oder nächstes Jahr bei einer neuen Pride! Ich kämpfe schon lange nicht mehr für mich, sondern für alle anderen und vor allem deren Zukunft und alle die noch kommen werden nach uns!

Das dürfen wir nie vergessen! Es ist nicht vorbei weil frau die PÄ/VÄ oder die GAOP hinter sich gebracht hat! viele andere leiden noch und werden immer wieder leiden, wenn wir im hier und heute uns zufrieden geben mit irgendetwas!

Solange nicht alle Menschen das Bewusstsein entwickeln, dass wir nicht nur laut Bundesverfassung gleich an Rechten und Würde geboren sind, solange geht es weiter, weiter, weiter!!

Für die Freiheit, vor allem aller anderen Freiheit, damit sie nicht alleine stehen!!!
Mut heißt nicht, keine Angst zu haben!
Mut ist, wenn man trotzdem springt!
Und die Angst vergeß ich - die Angst vergeß ich, wenn ich sing!
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #94
(10.07.2018, 10:37)Mike-Tanja schrieb: Thinking Ich stelle mir gerade vor, wie ein/e Verfassungsrichter/in nach diesem sicher recht mühsam ausgestrittenen Kompromiss hier einige der Reaktionen, darunter, vorsichtig gesagt, nicht nur geradeaus freundliche, so liest und ihr/ihm ein spontanes "Jetzt reicht denen das wieder nicht - undankbares Pack!" entfährt.

In manchen Berufen wäre es gut, man könnte damit umgehen, daß bei Klienten manchmal die Nerven blank liegen können. Das beträfe für unsere Zwecke neben Juristen auch v.a. Psychos und Ärzte.

Was mich selbst angeht, so ist es sicherlich – für alle Beteiligten – besser, daß es zu keinem "direkten Kundenkontakt" kommen kann, weil meine Kundschaft schon sehr lange tot ist Plain

(Für "politischen Aktivismus" wäre ich auch nur eine erbärmliche Fehlbesetzung. So viel realistische Selbsteinschätzung muß sein.)
I’m cool and I know it.
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #95
(08.07.2018, 11:16)Sunburst schrieb: [hier gekürzt]
(Und TERFs "TERFs" zu nennen ist ja auch soooooooo eine Niedertracht.)
[hier auch gekürzt]
TERF.... Thinking ....also die Mischpoke, die hier beschrieben wird, ist meiner bescheidenen Meinung nach ja eine Sekte von ausgesucht unsolidarischer Blödheit.

Gibt's in Österreich irgendeine, die solche Positionen auch abseits ihres Stammtisches und ihrer Twitter-Blase vertritt?
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #96
Ich weiß gar nicht, wie feministische Diskurse funktionieren. Nicht in der Wissenschaft, nicht in der Politik, nicht im Privaten.

Das trifft dann auch noch auf meine skeptischen Neigungen: "Stelle mer uns emol janz dumm. Wat is ene Feminismus?"

Wahrscheinlich gibt es schlichtweg keine "Arbeitspapiere der österreichisch-deutschen Gesellschaft für trans-exklusiven Radikalfeminismus (APÖDGTERF)", in denen das so etwas nachzulesen wäre.

Sicherlich bin ich noch sehr viel schlimmer als das Zerrbild, das die an die Wand malen. "Alles, was Sie noch nie über diese schreckliche S. wissen wollten, und deshalb erst gar nicht auf die Idee kamen, danach zu fragen."

Manchmal weiß ich schon gar nicht mehr, bin ich gerade sarkastisch, oder meine ich das ernst.
I’m cool and I know it.
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #97
lt. aktuellem gesetzes-entwurf in D... folgende situation:

stolze eltern im verhör von sonstigen menschen: "und? was wird es?"
antwort: "es wird ein "weiteres"....

*den begriff den dafür verantwortlichen menschen dahin schieb, wo niemals die sonne scheint... Devilish

(die perfekte anwort wäre: ein kind. aber gut, das ist dann wohl sowas wie zukunftsvision 2.0 ^^ )
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #98
Wieso nicht gleich "unter ferner liefen" Sad

Die meisten Leute haben wohl schlichtweg keinen Bock, sich mit Intersexualität zu beschäftigen, geschweige mit Intersexen auch nur mal einen Kaffee trinken zu gehen.

Es ist erbärmlich.
I’m cool and I know it.
Zitat

RE: Intersexualität: Gerichtsverfahren zur Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #99
Rainbow 
jetzt ist es nicht mehr "weiteres", sondern einfach nur "divers"...
so langsam glaub ich wirklich, das grütze wie diese nicht aus unwissenheit heraus fabriziert wird, sondern es pure absicht ist, die dritte schublade neben mann/frau so abfällig wie möglich erscheinen zu lassen...

vorschlag: drittes heißt inter+ und der begriff mann wird durch divers ersetzt...

und anders, als es der artikel suggeriert, ist noch nichts beschlossen. es wurde lediglich ein weiterer entwurf abgenickt. und dass das tsg sowie ein op-verbot an neugeborenen inter weiterhin ausgeblendet wird... alles beim alten. na mal schauen, wodrum sich dann am ende wieder das verfassungsgericht kümmern muß. Undecided

http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...39316.html
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat



Gehe zu: