Intersexualität & Non-Binary: Verfahren zu Anerkennungen eines dritten Geschlechts
RE: Intersexualität & Non-Binary: Verfahren zu Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #181
(04.03.2019, 19:02)Mike-Tanja schrieb: Auch wenn...

Wollte mich diesem "Gewitter" nicht anschließen und keinen eigenen Thread starten,
Zitat:"Guckt euch doch mal die Männer von heute an", sagte die "angeklagte" Parteichefin in der Karnevals-"Verhandlung". "Wer war denn von euch vor kurzem mal in Berlin, da seht ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen." AKK weiter: "Das ist für die Männer, die noch nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür – dazwischen – ist diese Toilette."
mMn hier passend, weils zu inter bzw nicht-binär (meinetwegen tw auch transident) wie Hintern auf Kübel passt...

Da die Dame wohl bald Bundes-Mutti wird, hat das allerdings ein g'wisses G'schmäckle - egal, ob sie das Skript selbst schrieb oder schreiben ließ, "vorgetragen" hat sies schließlich...
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Intersexualität & Non-Binary: Verfahren zu Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #182
Was wäre Karneval ohne Fäkalhumor?

Deswegen kann ich auf Karneval auch gerne ganz und gar verzichten. Und auf solche Politiker auch.

Früher war die Welt noch in Ordnung, da hat der selige FJS beim politischen Aschermittwoch noch ewige Wahrheiten verkündet wie: "Bayern bleibt Bayern." Big Grin Komplexere Aussagen versteht man nach 5 Maß Bier sowieso nicht mehr [Bild: smilie_trink_022.gif]
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Intersexualität & Non-Binary: Verfahren zu Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #183
Rainbow 
das traurig-witzige an diesen gruseligen vdg-boards in Ö ist, das determiniert wird, das es zwar ts zu m/w gibt, nicht aber zu inter (abfälligerweise als "divers" bezeichnet)
wenn das keine geschlechliche diskriminierung ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Undecided
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: Intersexualität & Non-Binary: Verfahren zu Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #184
(06.03.2019, 01:07)Falling Snow schrieb: das traurig-witzige an diesen gruseligen vdg-boards in Ö ist, das determiniert wird, das es zwar ts zu m/w gibt, nicht aber zu inter (abfälligerweise als "divers" bezeichnet)
wenn das keine geschlechliche diskriminierung ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Undecided
Laut Dr. Graupner in der Diskussion bei TransX gibt es den oder die "VdG-Boards" noch gar nicht - ist auch meine Meinung -, die muss das BMASGK erst liefern. Derzeit müsste sich eine Personenstandsbehörde daher allein am Gesetz (II. Teil, §§ 37 bis 55 AVG) orientieren.

Außerdem muss das ZPR (Zentrale Personenstandsregister) zur Eintragung von Intersex-Menschen erst umprogrammiert werden, da die Software unter der Annahme eines binären Geschlechtssystems erstellt worden ist. Ich würde dem BMI dringend raten, für die Eintragung des Geschlechts einfach ein Freitextfeld programmieren zu lassen, denn derzeit gibt es, ohne nähere Regelung im Gesetz, "die Bezeichnung hat 'divers' zu lauten" (so sinngemäß der Intersex-Erlass des BMI) kontra "die Verwendung der Bezeichnung 'inter' ist rechtmäßig" (so sinngemäß der VwGH).

Sonst wird das am Ende noch einmal teuer! Rolleyes
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

(m/w/d) -> "d" schon möglich?
Beitrag #185
Hallo,

mich würde interessieren, ob das "divers" schon möglich ist.. in Bezug auf ein Gutachten und eine Hormonfreigabe/Kostenübernahme der HRT bei der KK?

Namensänderung/Personenstand würde ich dann nicht ändern wollen.... da lasse ich "m" .. muss aber von den Psych. keiner wissen...

LG :-)
Mike/"nonbinary/androgyn"
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw
Zitat

RE: (m/w/d) -> "d" schon möglich?
Beitrag #186
"An der technischen Umsetzung im Zentralen Personenstandsregister wird derzeit noch gearbeitet. Sobald alle technischen Voraussetzungen vorliegen, wird eine Information darüber ergehen. Sollten bis dahin Fälle im oben beschriebenen Sinn auftreten, wird um Kontaktaufnahme mit der ho. Fachabteilung ersucht."

https://www.transx.at/Lib/Law/BMI-2018_V...Erlass.pdf
Zitat

RE: (m/w/d) -> "d" schon möglich?
Beitrag #187
(05.04.2019, 21:21)mike. schrieb: Hallo,

mich würde interessieren, ob das "divers" schon möglich ist.. in Bezug auf ein Gutachten und eine Hormonfreigabe/Kostenübernahme der HRT bei der KK?

Namensänderung/Personenstand würde ich dann nicht ändern wollen.... da lasse ich "m" .. muss aber von den Psych. keiner wissen...

LG :-)
Mike/"nonbinary/androgyn"
(05.04.2019, 22:09)SingingComet schrieb: "An der technischen Umsetzung im Zentralen Personenstandsregister wird derzeit noch gearbeitet. Sobald alle technischen Voraussetzungen vorliegen, wird eine Information darüber ergehen. Sollten bis dahin Fälle im oben beschriebenen Sinn auftreten, wird um Kontaktaufnahme mit der ho. Fachabteilung ersucht."

https://www.transx.at/Lib/Law/BMI-2018_V...Erlass.pdf
Und ich habe keine Ahnung, ob es die vom BMI geforderten "VdG Boards" als Begutachtungsstellen schon gibt. Die Website des BMASGK kennt sie nicht. Damit ist der Intersex-Erlass des BMI nicht vollziehbar. Wer also derzeit als "inter" oder "divers" eingetragen werden möchte, muss das daher vermutlich über die Verwaltungsgerichte durchboxen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Intersexualität & Non-Binary: Verfahren zu Anerkennungen eines dritten Geschlechts
Beitrag #188
Rainbow 
da gibts (in D) wohl ein wenig Kuddelmuddel Tongue 

https://www.buzzfeed.com/de/julianeloeff...tte-option

im text wird mal von ärztlichen attest und mal von gutachten in bezug auf PÄ/NA für inter/enby's gesprochen. lt. gesetztestext ist ENTWEDER ein attest ausreichend (gutachten sind deutlich umfangreicher, aufwendiger usw.) ODER eine eidesstattliche versicherung.
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat



Gehe zu: