Soziales Konstrukt oder nicht? + Epi-Genetik
RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #31
Wahnsinn was manche leute glauben. 

Noch mal zusammengefasst:
Männer die frauenkleider tragen geben den epigenetischen code weiter, der zu transsexualität ect führt.

Frauen die männerkleidung und traditionell männliche berufe ausüben geben keinen code weiter der zu TS wird, nein sie geben ein anderes gesellschaftsbild weiter.
 
Macht komplett sind. 
Magst du das vielleicht weiter ausführen, warum der böse mann in frauenkleidern an allem schuld ist?! Und hätte es dann nie transsexualität gegeben, wenn wir alle in braunen Säcken rumlaufen würden seit der urzeit?
So viele fragen...
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #32
(02.11.2016, 06:46)Bonita schrieb:  Wissenschafts-Artikel ... im Spiegel 


Rolling
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #33
(02.11.2016, 12:39)mrs.moustache schrieb: ... Männer die frauenkleider tragen geben den epigenetischen code weiter, der zu transsexualität ect führt.
Das habe ich nie behauptet.

(02.11.2016, 12:39)mrs.moustache schrieb: ... Frauen die männerkleidung und traditionell männliche berufe ausüben geben keinen code weiter der zu TS wird...
Auch das habe ich nie behauptet.

(02.11.2016, 12:39)mrs.moustache schrieb: ... wenn wir alle in braunen Säcken rumlaufen würden ...
Sag mal, ist Dir nur fad und willst provozieren oder bist Du tatsächlich so... Aber halt, danke, ginge ja auch andersrum: Wär ja auch eine Erklärung, die epi-genetische Vererbung, so dass andere braune Säcke nicht und nicht aussterben wollen Wink2
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #34
Also bis jetzt hast du keine schlüssigen Beweise geliefert.
Deine Argumentation ist nicht koherent sondern spekulativ.

Und wenn Menschen das anmerken oder dir Fakten entgegen halten, unterstellst du einfach, sie würden dich nicht verstehen oder konterst mit geringschätzenden Bemerkungen.

Das ist natürlich disskutieren auf höchsten akademischen Niveau.

Ich finde es jedenfalls ziemlich lächerlich und kann damit Mous nur Recht geben.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #35
(02.11.2016, 13:17)Eva_Tg schrieb: Also bis jetzt hast du keine schlüssigen Beweise geliefert...

Wann hab ich denn bitte behauptet, es wäre bereits bewiesen? Es sind nur Gedanken dazu... Könnt Ihr alle nicht mehr sinnerfassend lesen?

Zum Rest Deines Vorwurf sage ich nur: Kehr bitte vor Deiner eigenen Tür, soviel hab ich da noch lange nicht liegen zum Wegfegen...
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #36
(02.11.2016, 13:20)Bonita schrieb: Es sind nur Gedanken dazu... Könnt Ihr alle nicht mehr sinnerfassend lesen?

Doch doch, nur sind deine annahmen etwas weit hergeholt und wenig durchdacht. Außerdem führst du die epigenetik ad absurdum, wenn du glaubst eine persönliche entscheidung, wie das tragen von kleidung des anderen geschlechts hat vererbbare auswirkungen auf die nachkommen. 

Das ist ja so, als würde man annehmen, prosecco trinkende männer zeugen schwule kinder.

Edit: was mich stört sind nicht deine etwas bizarren gedankengänge, sondern dass du die ganze zeit versuchst die wissenschaft/epigenetik da mit rein zu ziehen, damit es klüger wirkt als "prosecco trinkende väter zeugen schwule kinder".
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #37
Ich brauche hier gar nichts wegfegen, weil ich mich hier nicht als Besserwisserin aufführe und mir anmaße Leute zu beleidigen, nur weil sie ein krtisches Wort äußern.

Ich war es nicht, die sich hier mit ihren Ausführungen weit aus dem Fenster gelehnt hat und angefangen hat zickig zu werden.

Mein Anliegen war es Mous Recht zu geben und deine Art mit Menschen zu disskutieren zu kritisieren.
Und was kommt als Antwort?
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #38
(02.11.2016, 13:55)mrs.moustache schrieb: ... Das ist ja so, als würde man annehmen, prosecco trinkende männer zeugen schwule kinder...

Deine Beispiele sind weit mehr an den Haaren herbeigezogener als für Dich meine; Wenn, dann würden die Kinder/Kindeskinder der (zuviel) Alkohol trinkenden Männer oder Frauen ein Alkoholproblem bekommen... Wink2


(02.11.2016, 14:24)Eva_Tg schrieb: ... ich mich hier nicht als Besserwisserin aufführe und mir anmaße Leute zu beleidigen, nur weil sie ein krtisches Wort äußern...

Der An-die-eigene-Nase-nehm-Witz des Jahres Rolling
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #39
Ich denke, jemand sollte aussprechen, warum epigenetische Ideen und Theorien manchen hier soviel Unbehagen bereiten.

Sie liefern nämlich denen, die politisch rechts außen die Meinung vertreten, man sollte das queere Volk (Homosexuelle, Tivis, Transgender aller Couleur) wieder in (s)eine Ecke verbannen, sprich: unterdrücken, Munition erster Güte und großen Kalibers.

Wenn es tatsächlich möglich wäre, dass ein gewählter Lebensstil irgendeinen Einfluss auf die genetische Determinierung späterer Generationen hat, so entsteht daraus die Idee, dass man diverses Verhalten verbieten sollte, um die Nachkommenschaft nicht "(epi-)genetisch zu verderben". Undecided
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Soziales Konstrukt oder nicht?
Beitrag #40
 Nicht die epigenetik und die theorien dazu bereiten mir unbehagen. Eher was manche glauben, wie sie es auslegen können. "Survival of the fittest" hat z.b nichts damit zu tun, wie es in faschistoiden zeiten ausgelegt wurde und auch heute wird es oft noch falsch verstanden/aufgefasst. 


Dass manche ihre meinung/ihre gedankenspiele immer mit einer wissenschaftlichen theorie, die sie selbst zugeben nicht ganz zu verstehen, untermauern zu versuchen ist irgendwie ein internet-phänomen der pseudowissenschaft.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat



Gehe zu: