Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #21
(15.01.2017, 18:54)Mike-Tanja schrieb:
  • Zugehörigkeitsgefühl zum Nicht-Geburtsgeschlecht;

  • deutliche Annäherung an das Erscheinungsbild des Nicht-Geburtsgeschlechts.

Genau genommen "des anderen Geschlechts", oder? Gibt ja nur 2 Möglichkeiten Smile
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #22
(16.01.2017, 10:57)j-unique schrieb: Genau genommen "des anderen Geschlechts", oder? Gibt ja nur 2 Möglichkeiten Smile
Aber was ist, wenn man etwa gender-fluid oder non-binary ist, bzw. sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht/Erscheinungsbild zugehörig fühlt? Wie geht man in Österreich damit um? Oder hat man hier dann direkt die Arschkarte gezogen?
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #23
(16.01.2017, 15:08)Ирина schrieb:
(16.01.2017, 10:57)j-unique schrieb: Genau genommen "des anderen Geschlechts", oder? Gibt ja nur 2 Möglichkeiten Smile
Aber was ist, wenn man etwa gender-fluid oder non-binary ist, bzw. sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht/Erscheinungsbild zugehörig fühlt? Wie geht man in Österreich damit um? Oder hat man hier dann direkt die Arschkarte gezogen?

Naja, nachdem es keinen Alltagstest mehr gibt, beschränkt sich das Ganze soviel ich weiß auf die Frage: willst du rechtlich lieber als „Mann“ oder als „Frau“ gelten (unabhängig davon, was du von der Identität her bist, inter bist, ob du einen nicht in die Mann-Frau-Norm passenden Körper hast usw)? Dann musst du nur noch eine staatlich dazu befugte Person (Psychotherapeut*in/Psychiater*in) finden, die dir bestätigt, dass du die von Mike-Tanja zitierten Voraussetzungen erfüllst¹, und dann darfst du dich „umschreiben“ lassen (oder eben nicht, wenn dir die andere Option lieber ist). Was anderes als Mann oder Frau ist aber natürlich nicht drin.

Ich befürchte auch, dass es keine Legaldefinition des „Erscheinungsbilds“ gibt… gilt das für den nackten Körper? Wenn nein, was ist, wenn das „Erscheinungsbild“ zB über die Kleidungswahl variiert?

Aber im Endeffekt ist es halt wie im sonstigen Leben: Mann oder Frau, fertig. Und da sonst ja "a jeder kumma kennt", braucht's halt nen Psychiater, der für gutes Geld seine Unterschrift unter deine Identität setzt.


¹ Der Psychologie/Psychiatrie werden dabei anscheinend sogar hellseherische Fähigkeiten zugestanden, wenn sie beurteilen soll, ob sich am Zugehörigkeitsgefühl aller Voraussicht nach noch etwas ändern wird. Hellsicht auf Astro-TV wird hingegen soviel ich weiß nicht von der Krankenkasse übernommen.
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #24
(16.01.2017, 15:08)Ирина schrieb:
(16.01.2017, 10:57)j-unique schrieb: Genau genommen "des anderen Geschlechts", oder? Gibt ja nur 2 Möglichkeiten Smile
Aber was ist, wenn man etwa gender-fluid oder non-binary ist, bzw. sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht/Erscheinungsbild zugehörig fühlt? Wie geht man in Österreich damit um? Oder hat man hier dann direkt die Arschkarte gezogen?
Rein rechtlich gibt es nur "Mann" oder "Frau", andere Geschlechtsbeurkundungen sind nicht vorgesehen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #25
Uh, dann auf gut deutsch ganz klar letzteres, denn für die Betroffenen muss das ja eine Wahl zwischen Pest und Cholera sein  Cwy

Zum Glück bekomme ich hoffentlich bald eine Eins im Frau-Sein, denn als Mann war ich eh immer eine Null!
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #26
Mir geht's genau umgekehrt. Als Frau ein niemand. Kein durchsetzungsvermögen, zu nahe am Wasser gebaut und nichts zugetraut. Ich erwarte ja keine Wunder, aber ein bisschen könnte sich da schon ändern.?
"Es ist keine Schande am Boden zu liegen, es ist nur eine Schande nicht wieder aufzustehen." (Verfasser:?)
WWW
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #27
(16.01.2017, 20:35)Ирина schrieb: Uh, dann auf gut deutsch ganz klar letzteres, denn für die Betroffenen muss das ja eine Wahl zwischen Pest und Cholera sein  Cwy
[hier gekürzt]
Ein Intersex-Mensch hat ja kürzlich versucht, ein 3. Geschlecht anerkennen zu lassen. Das Verfahren ist noch nicht zu Ende, die Chancen sehe ich eher pessimistisch.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #28
Der "Alltagstest" war für mich immer eine der größten Sorgen und der größte Klotz im Weg.
Ich werde nicht über Nacht als Frau wahrgenommen und würde mich persönlich auch nicht gut fühlen, nur weil ich ein Kleid überstreife und versuche meine offensichtliche Männlichkeit unter Make up zu verstecken.

Ich persönlich fühle mich in meiner jetzigen Haut schon nicht wohl und würde mich in der Zeit der Transition noch unwohler fühlen, zwischen den Stühlen zu stehen.
Ganz zu schweigen von meiner Familie, die mit einem 0 auf 100 sicher mehr zu kämpfen hätte, als mit einem sanften Übergang.

Meine Hoffnung ist es, die Hormontherapie zu beginnen und wenn ich mich mit den inneren und äußeren Veränderung wohlfühle, den nächsten Schritt zu machen.
Schließlich ist das nichts, was ich für andere mache, sondern für mich selbst.

LG,
Michaela
> 30 Jahre verwirrt im falschen Körper | DIY HRT 08.2017 - 12.2018 | Therapie seit 04.2019 (3 Jahre Wartezeit!)
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #29
@Michaela!Anfangs wenn man sich noch unsicher fühlt kann man mit Basics,bzw normal oder weiter geschnittenen Shirts helfen(Die bekommt man in jedem Modegeschäft für gerade einmal ein paar Euros nachgeschmissen^^)!Dazu eine Normal Fit Jean(Small oder Skinny wirklich nur wenn man sich sicher und wohlfühlt!)und Gender Neutral Sneakers!Dazu noch ein halblanges Cardigan(du kannst damit sehr gut breitere Schultern verdecken,bzw. falls vorhanden,kleinere Speckröllchen^^!Und natürlich ein hübscher Seidenschal der erstens das Outfit noch etwas aufwertet und zum anderen verdeckt er schön Adamsapfel und wenn vorhanden einen breiteren Nacken^^!Wenn es kalt ist,wählt man eher eine lange geradegeschnittene Jacke und einen schönen kuscheligen Loop^^(macht das gleiche wie der Seidenschal,nur in warm^^)!
Denn verwende ich für denn Bartschatten
Ansonsten ist es jedem frei überlassen was er/sie zum Schminken verwendet,aber dieses Produkt nimmt es mit jedem Bartschatten auf^^!
Ansonsten halt beim Schminken auf Weichzeichnen achten(einen Primer zum Poren verschließen,Conturing,Highlighten und die Ränder aufwärmen)!
Es gibt eigentlich nicht sonderlich viel zu beachten um sich wirklich Wohlzufühlen!
Zum Alltagstest in Deutschland!Im Gegensatz zu Österreich ist er Pflicht du mußt ein halbes Jahr oder Jahr den Test machen(je nach Psychotherapeut)um die Indikation für die Hormone zu bekommen!

Heart Kisses Chiara Heart
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #30
Danke Chiara. Mein Wunsch wäre es erst "nach außen zu wechseln", wenn ich mich gut fühle und nicht erst auf den dritten Blick und mit viel Wohlwollen als Frau erkannt würde.
Dafür wären für mich aus heutiger Sicht mind. 9-12 Monate HRT nötig, damit nicht nur mein Gefühl, sondern auch Körper und Gesicht in die richtige Richtung zeigen ;-)

Meines Wissens nach ist der Alltagstest auch in DE nicht zwingend vorgeschrieben, sondern nur empfohlen und von den Krankenkasse gewünscht. Die Entscheidung liegt allerdings beim Therapeuten.

LG,
Michaela
> 30 Jahre verwirrt im falschen Körper | DIY HRT 08.2017 - 12.2018 | Therapie seit 04.2019 (3 Jahre Wartezeit!)
Zitat



Gehe zu: