Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #31
Dachte ich auch lange Zeit,das ich,keine Ahnung was alles tun muß um mich als Weiblich zu outen,ich dachte sogar daran vor Hrt Beginn,eine FFS zu machen!Aber ehrlich jetzt!Ich bin seit 2013 geoutet,seit Dezember 2015 mach ich HRT(also knapp 14 Monate)ich fühle mich echt wohl und ich ärgere mich das ich soviele Jahre mir selbst im Weg stand!
Und was die Änderungen angeht(zumindest ist das bei mir so),erkenne ich bis jetzt auch keine im Gesicht,aber ich bereue es keine Sekunde das ich diesen Weg gehe!Es ist zwar deine Entscheidung,aber ich würde nicht zulange zögern,du wirst dich für jedes verlorene Jahr verachten!
Ich kann nur das Widergeben was mir einige Deutsche Transmenschen,die ich kenne,gesagt haben und die durchliefen alle denn Alltagstest(Einer von dennen ein Transmann aus Herne West,hat vor 3Wochen nach 8 Monaten Alltagstest seine Indikation gekriegt^^)!Denn ich selber komme aus Österreich und hier haben wir zum Glück nicht ganz soviel Bürokratie,wie die Deutschen(Ich sage nur PÄ/VÄ)!

Heart Kisses Chiara Heart
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #32
(25.01.2017, 16:35)Chiara D. schrieb: ... die durchliefen alle denn Alltagstest(Einer ... hat vor 3Wochen nach 8 Monaten Alltagstest seine Indikation gekriegt...

Eventuell wird da die Psychotherapie-Dauer bis es zur Diagnosestellung kommt mit einem sog "Alltagstest" verwechselt?! Thinking
Transsexualität beschreibt kein Geschlecht oder Gender, sondern einen unwürdigen Zustand, den man als Betroffen* versucht so weit wie möglich würdig zu bekommen - idR also den Körper passend/er zu machen.
29-09-2018
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #33
(25.01.2017, 16:35)Chiara D. schrieb: [gekürzt] Es ist zwar deine Entscheidung,aber ich würde nicht zulange zögern,du wirst dich für jedes verlorene Jahr verachten![/gekürzt]
Ich zähle seit November die Tage zu meinem Erstgespräch im Februar ;-)
> 30 Jahre verwirrt im falschen Körper | DIY HRT 08.2017 - 12.2018 | Therapie seit 04.2019 (3 Jahre Wartezeit!)
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #34
Hi Michaela,
ich verstehe dich, wenn du sagst, du verzichtest auf den Alltagstest vor der HET. Ich verstehe dich, weil ich selbst jedes Mal mit einem mulmigen Gefühl nach draußen gegangen bin, als Frau, noch ohne HET und mit männlichem markantem Gesicht. Aber ich sage dir: wage es. Irgendwann wirst du die Blicke nicht mehr so sehen wie am Anfang. Ziehe dir Kleider an, mache dich schön, schminke dich und geh raus. Lebe! Wenn du nur auf die HET wartest, wärst du enttäuscht, weil du es vorher nie gewagt hast. Stell dir vor, du beginnst die HET, wartest zwei Jahre und nichts tut sich im Gesicht. Kann passieren. Was dann, Michaela? Wenn du nur darauf wartest, kannst du wahnsinnig bitter enttäuscht werden, wenn es nicht so passiert, wie du es dir wünschst. Hormone sind nur Medikamente, die nur das vollbringen, was in deinen Genen möglich ist. Also starte so bald wie möglich und trau dich, vergiss einfach die Blicke und sei glücklich. Sei du selbst und lass die anderen denken, was sie wollen. Ist deren Problem.

Ich selbst bin seit fast 2 Wochen in Hormontherapie, stürme aber schon seit einem Jahr als Frau durch die Gegend. Mit Kleider, Pumps, Strumpfhosen, Röcke...usw. Klar braucht das Zeit, bis das alles intus ist bei dir und dir das alles gefällt. Aber mach es. Und warte nicht. Wäre schade....

Meandra
Wir Transfrauen sind etwas Besonderes, mit einem speziellen Gen Heart
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #35
Habe ein schlechtes Gewissen den Thread so zu kapern. Sorry dafür.
Vielleicht lieber in meinem Vorstellungsthread weiterschreiben ?!?

Danke für die Zeilen. So unterschiedlich wir alle sind, so unterschiedlich sind sicher unsere Beweggründe und Dinge die uns wichtig sind.
Mir im speziellen geht es nicht in erster Linie um Kleider und Pumps (auch wenn ich diese natürlich gern trage ;-) ), sondern eher um mein Körpergefühl und Kopf.
Das habe ich über die Jahre erkannt und die Stadien habe ich auch durchlaufen (DWT,TV,CD) und festgestellt, was mir wirklich wichtig ist.
Sagen wir es so: Ich würde mit HRT und Jeans eher leben können, als ohne HRT mit Kleid ;-)
Hoffe das versteht man so nicht falsch.
LG,
Michaela
> 30 Jahre verwirrt im falschen Körper | DIY HRT 08.2017 - 12.2018 | Therapie seit 04.2019 (3 Jahre Wartezeit!)
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #36
Ich bin seit beinahe einem Jahr juristisch als Frau anerkannt, aber immernoch ohne HRT.
Nicht, dass ich die HRT nicht schon längst hätte anfangen können, mein Endokrinologe wartet nur auf meinen Anruf.
Es gibt ja nur den witzig kleinen Harken, dass meine Frau und ich uns nunmal Kinder wünschen und unsere letzte Chance darauf eine Gewebeentnahme ist.
Und mit HRT sind die Chancen eh gleich null, also muss ich bis nach dem Eingriff warten.
Und meine liebe Krankenkasse hat es ja wieder mal geschafft mich auszubremsen und das unnötig in die Länge zu ziehen. Vor Weihnachten habe ich die Anfrage gestellt, wer nun die Kosten für den Eingriff trägt. Jetzt, über einen Monat später, habe ich die Antwort, allerdings komplett an meiner Frage vorbei. Nämlich das die Kyrokonservierung von Samenzellen keine Kassenleistung ist. Danke, das wußte ich vorher und es beantwortet nicht meine Frage.
Also muss ich wieder mit denen auseinander setzen und Wochenlang auf eine Antwort warten.

Es ist so zum kotzen, wenn man transident ist und eine Aspermionie hat, aber gleichzeitig Kinder haben möchte.
Im Moment hasse ich mich selber, dafür was ich bin, was ich nicht kann und was ich will.

Ich glaube nicht, dass das irgendjemand nachvollziehen kann. Oder würde irgendeine hier, freiwillig über ein Jahr auf die HRT verzichten?
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #37
Nein ich würde garantiert nicht auf die Gegengeschlechtliche Hormontherapie verzichten!Denn ich ärgere mich ja schon über die 3 Monate die ich verschwendet habe,und ein Jahr niemals!
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Alltagstest? - Was wird im Allgemeinen darunter verstanden?
Beitrag #38
Dann brauchst du deine Gefühle nur mal vier nehmen, dann weißt du ja wie es mir inzwischen geht.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat



Gehe zu: