Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #11
Die Schuhe sollten jedenfalls geeignet sein, um ein paar Stunden gehen zu können. Zu heiß soll es nicht sein, sonst wird die Perücke unangenehm. Das Make up soll auch passen. Bei einer DM-Filiale hab ich angefragt, die machen aber das für Transfrauen nicht.... Das Hotel soll auch passen, um nicht bei der Rezeption unangenehm aufzufallen. Jedenfalls wenn man anonym bleiben will. Das Ganze ist also schon ein gewisser organisatorischer und finanzieller Aufwand.

Du bist immer so hübsch, wie du dich in deiner Haut wohlfühlst...
Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #12
Ganz einfach Anziehen was gefällt und rausgehen. Meiner Meinung nach macht ihr es euch Megaschwer durch dieses herumplanen! Und wer sich schon Make Up draufklatschen will holt sich bitte teureres und einen Primer der sich über die Poren legt. Und beim Puder wäre Mineralpuder ratsam. Also macht was euch Spaß macht, geht einfach raus und zerbrecht euch nicht so hart den Kopf!
Für immer Böhse. 

Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #13
Hallo,

ich habe mein erstes mal ausser Haus gehen noch vor mir. Wäre schön, wenn jemand dabei wäre. Leider habe ich noch keine Erfahrung beim Schminken.

LG Christa
Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #14
Ich trau mich beim Schminken auch nicht drüber. Das lasse ich mir machen. Aus finanziellen Gründen geht das nicht allzu oft.

Du bist immer so hübsch, wie du dich in deiner Haut wohlfühlst...
Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #15
Hallo zusammen,

ich bin korpulent (173cm, 101kg) und alt (41j) und diese Woche das erste Mal als "Frau" rausgegangen.
Warum die Anführungszeichen? Ein Rock, Nylonstrumpfhosen, Heels und Shirt machen halt noch keine Frau für die Masse. Ungeschminkt. Gesicht voll männlich.
Ich hingegen fühle mich in so Momenten als Frau und von daher genoss ich es.

Ich war total aufgeregt. Wollte es jedoch erleben. Also Klamotten eingepackt, in ein ruhiges Waldgebiet gefahren. Umgezogen und dann in eine 25km entfernte Kleinstadt gefahren - ein Kaff wo keiner den ich kenne herkommt oder hingeht.

Ich dachte, die Menschen lachen oder reagieren negativ. Und ja, das gab es auch. Aber nur ein Mal an einer Raststätte.

Ansonsten war ich irritiert. Wie beschäftigt die Menschen mit sich waren. Und mich nicht bemerkten. Irre. Fast schon enttäuscht. Aber nur fast. Es war ein befreiendes Gefühl.

Nach dem Outing bei meiner Frau, lebe ich es auch privat. Bin viel entspannter und relaxter und das irre ist. Klar als Mann mag ich mich nicht. Logo. Aber als Frau finde ich diesen unperfekten Körper sogar sexy. Und strahle das wohl auch aus. Ein wahnsinnig schönes Gefühl.

Heute war ich einkaufen. Eine schöne Jeans gekauft in Karottenschnitt (heißt das so?), dazu Ballerinas, Strumpfhose und BH sowie Shirt.
Unüberlegt wie ich bin ohne Tüten und mangels Taschen (da muss man als Mann umdenken), nur mit EC KArte und Schlüssel.

Null Reaktionen. Ich fühle mich voll weiblich. Und keiner guckt. Ich dachte alle starren mich an oder sehen meine Schuhe. Doch nix. Irre, Ich traf einen ehemaligen Nachbarn. Er grüßte, Smalltalk. Nix.

Ich weiß nicht, ob ich einfach nur Glück hatte mit meinen drei Ausgehversuchen. Doch ich fand es einfach nur schön und befreiend. Und wenn man nicht auffallen will, geht dass auch für korpulente, männliche Typen wie mich. Freu. Und wenn (mit Heels, draußen), dann ist die Reaktion auch nur ein gucken oder bei Idioten mal nen Spruch. So what, dachte ich mir. Die 9 Stunden FRau sein öffentlich, hatten lediglich 15 Min. unangenehme Zeit. Das war toll.

Vielleicht macht das dem ein oder anderen Mut.
Allerdings immer nur schön machen, wozu man sich sicher fühlt!

LG
Steffi
Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #16
Kurze Ergänzung. Gerade der Negativdämpfer.
Müll rausgebracht: Das ist ein Mann, guckt mal. Da. Das ist ein Mann. (lachen)

Warum? Weil ich definitiv noch männlich bin und aussehe und nur die Kleidung weiblich ist. Wie gesagt. Negativdämpfer. Kurzes innehalten. Unsicher. Weiter machen. Nicht schön, doch ich kann es nachvollziehen.

Memo an mich: Nach draußen vielleicht nicht unbedingt mit Rock, Nylons, Top - so lange das Selbstbewusstsein noch wachsen muss.
Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #17
Ungeschminkt und ohne Perücke möchte ich nicht nach draußen gehen...

Du bist immer so hübsch, wie du dich in deiner Haut wohlfühlst...
Zitat

RE: Erstmals aus Frau ausser Haus gehen
Beitrag #18
Verstehe ich sehr gut.
Ich wollte damit auch nur ausdrücken, dass es möglich ist und das eigene Ich ausschlaggebend sein sollte in meinem Denken. Und dennoch die Reaktionen häufig Desinteresse sind. Nur mit Jugendlichen und Männern in Gruppen ab 2 Personen machte ich negative Erfahrungen. Dafür ordentlich negativ. Lach.

Wenn das Ich die Perücke und Make-up benötigt ist es absolut richtig.
Genau genommen ist es auch für mich wichtig, doch die Finanzen stehen im Weg. Naja, wird noch kommen. Oder eigene Haare. Mal schauen.

Ich bin aktuell in der Phase zu schauen wer oder was ich bin.
Da kann es mal ordentlich durchrütteln. Für mich ist es ein Test ob ich es wirklich will, weil ich Frau bin. Oder nicht, weil es ein Fetish ist. Wieso sollte ich nicht als Frau rausgehen, wenn ich Frau bin. Ich mache es ja für mich. Gibt ja auch maskuline Frauen Outsider. Aber ein echt harter Weg zumal ich pummelig bin mit ordentlich Männerbauch.

Wollte demzufolge nur mal schreiben, dass wir uns oftmals viel mehr Gedanken machen als die Umwelt.
Und ich bin ziemlich sicher, dass Deine Erfahrung anders sein wird als befürchtet. Und würde mich freuen davon zu lesen.
Zitat



Gehe zu: