Haarextensions und Haartransplantation
RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #11
(04.11.2017, 15:38)Mike-Tanja schrieb:
(04.11.2017, 08:17)chipsi schrieb: Ja, die Klinik ist in Istanbul und der Preis ist all inclusive und damit deutlich günstiger [hier gekürzt]
Also die Türkei wäre aus meiner Sicht für eine österreichische oder deutsche Transfrau nicht das ideale Reiseziel. Nicht wegen *Trans* allein, sondern wegen der Staatsangehörigkeit. Istanbul soll zwar (noch) recht liberal und weltoffen sein, aber durch eine Passkontrolle muss man auf jeden Fall.

Huh  Meinst du, das jeder mit einem deutschen oder östereichischen Pass bei der Passkontrolle Probleme bekommt oder meinst du nun doch transspezifische Probleme? Huh 

Warum gehst du in fast allen deinen Aussagen davon aus, dass bei transidenten Frauen andere Menschen etwas von der Transidentität bemerken? Mir wäre es lieb, wenn du dieses Vorurteil endlich mal ablegen würdest.
Oder wünscht du dir ins Geheim, dass andere Menschen unsere Transidentität sofort bemerken? So wie du dich immer wieder äußerst, frage ich mich das schon seit Jahren.
Ups, gehört nicht zum Thema, aber seit der HRT kann ich nicht mehr kontrollieren, welchen Gedanken ich laut ausspreche und welchen nicht.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #12
Also die Staaten Österreich und  Türkei haben nicht gerade das beste Verhältnis zueinander. Ich erspar uns die Details aber unser neuer Gottimperator hat damit einiges zu tun.

Und zweitens GIBT es  Transgendermenschen denen du es ansiehst (Ich wäre so ein Fall).


Das ausgerechnet ich MT mal verteidigen muss. >.< Sonst kannst du ihn/sie gerne weiter bashen.

UND BITTE ZURÜCK ZUM THEMA WEIL DAS INTERESSIERT MICH. dankebittegerne.
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #13
(04.11.2017, 18:08)Kosmonautin schrieb: Also die Staaten Österreich und  Türkei haben nicht gerade das beste Verhältnis zueinander. Ich erspar uns die Details aber unser neuer Gottimperator hat damit einiges zu tun.

Und zweitens GIBT es  Transgendermenschen denen du es ansiehst (Ich wäre so ein Fall).


Das ausgerechnet ich MT mal verteidigen muss. >.< Sonst kannst du ihn/sie gerne weiter bashen.

UND BITTE ZURÜCK ZUM THEMA WEIL DAS INTERESSIERT MICH. dankebittegerne.

Na, das schreit ja schon fast nach einer Volkszählung, um das Verhältnis zwischen Menschen mit gutem und schlechten Passing zu ermitteln. Dann könnte man sich wenigstens auf offizielle Zahlen berufen.

Hm, nur weil ich sage, was ich denke, bashe ich nicht.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #14
Ja und wer entscheidet was gut ist und was nicht? Sind ja nicht alle so ehrlich zu sich selbst.
@kein bashing: schade. die braucht das.

Sollte man das Thema trennen?
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #15
(04.11.2017, 17:54)Eva_Tg schrieb: Huh  Meinst du, dass jeder mit einem deutschen oder österreichischen Pass bei der Passkontrolle Probleme bekommt oder meinst du nun doch transspezifische Probleme? Huh

Es bekommen nicht alle Deutschen und Österreicher Probleme bei der Passkontrolle in der Türkei. Aber es kam seit Erdogan öfters vor, dass man aufgrund der Nationalität schikaniert wurde.
Wenn dann noch hinzukommt, dass man als Frau einen männlichen Pass hat, was bei Kosmo und mir z.B. der Fall ist, dann sollte man sich eine Reise in die Türkei dreimal überlegen. Da spielt das Passing keine große Rolle mehr.
Abgesehen davon sollte man die Diktatur nicht noch unterstützen, indem man dort Urlaub macht. Gleiches gilt für Ägypten und andere Länder, denen Menschenrechte am Allerwertesten vorbei gehen.

Ähm...worum gehts hier?
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Gert Postel


Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #16
(04.11.2017, 21:22)Katzenmutti Lydia schrieb:  

Ähm...worum gehts hier?

Um mein beschissen Haar. u.a.
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #17
(03.11.2017, 15:02)Mickey26 schrieb: [hier gekürzt]
Meine Naturhaare sind zwar schön dick, aber doch oben etwas weniger als an den Seiten, auch habe ich leider Geheimratsecken die nicht sehr toll sind. Ich überlege daher schon länger eine Haartransplation machen zu lassen. Die ist aber wahnsinnig teuer. Ich habe auch schon viel über Haarextensions gelesen, die wohl 3 Monate halten sollen.
[hier auch gekürzt]
Eine Verständnisfrage: Extensions brauchen doch Naturhaare in gesunder Dichte und Stärke, die verlängert werden können, oder? Daher sind Haartransplantation und Haarextensions wohl doch eher keine alternativen Optionen.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #18
Hier ein vielleicht interessanter Link dazu:
http://hormonmaedchen.de/kopfbehaarung-b...en-frauen/

Ohne "Grundmaterial" auch keine Extensions, so wie ich das verstanden habe.
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #19
(04.11.2017, 21:22)Katzenmutti Lydia schrieb:
(04.11.2017, 17:54)Eva_Tg schrieb: Huh  Meinst du, dass jeder mit einem deutschen oder österreichischen Pass bei der Passkontrolle Probleme bekommt oder meinst du nun doch transspezifische Probleme? Huh

Es bekommen nicht alle Deutschen und Österreicher Probleme bei der Passkontrolle in der Türkei. Aber es kam seit Erdogan öfters vor, dass man aufgrund der Nationalität schikaniert wurde.
Wenn dann noch hinzukommt, dass man als Frau einen männlichen Pass hat, was bei Kosmo und mir z.B. der Fall ist, dann sollte man sich eine Reise in die Türkei dreimal überlegen. Da spielt das Passing keine große Rolle mehr.
Abgesehen davon sollte man die Diktatur nicht noch unterstützen, indem man dort Urlaub macht. Gleiches gilt für Ägypten und andere Länder, denen Menschenrechte am Allerwertesten vorbei gehen.

Ähm...worum gehts hier?

Also sind es transspezifische Probleme, weil die Probleme überall auftreten könnten.
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.
WWW
Zitat

RE: Haarextensions und Haartransplantation
Beitrag #20
Zum Thema Türkei. Ich war vor 5 Wochen in Istanbul zur Haartransplantation. Hatte überhaupt keine Probleme, weder bei der Einreise noch vor Ort. Meine Papiere sind aber alle weiblich und die GaOP liegt schon einige Zeit zurück, von daher konnte das auch keine Probleme geben. Preislich liegt das im Schnitt immer so bei 2.000 - 2.500 EUR. Man sollte aber 2 Sitzungen einplanen, so dass die Haartransplantation im Schnitt 5.000 EUR kostet.

Mel
Zitat



Gehe zu: