Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #11
Vergangenen Samstag Vormittag hatte ich endlich meinen außertourlichen Termin, bei dem das betroffene Häkchen bearbeitet wurde. Es wurde allerdings nicht etwas nach unten versetzt, sondern oben abgeschliffen. Die Einkerbung hingegen wird mir wie befürchtet bleiben, er hat dazu nur gemeint, dass ohnehin fast jeder solche Einkerbungen aufgrund von natürlichem Verschleiß hätte und man das nach der Regulierung mit einer kleinen Füllung ausbessern könnte - na schönen Dank auch! Sad 

Beim genaueren Hinsehen fällt mir zumindest die Einkerbung in der Mitte des Schneidezahns recht deutlich auf - aber urteilt selbst:

[Bild: MrHYwOk.jpg]

Ich bin mit meinen Zähnen jedenfalls nicht zufrieden und ja ich weiß selber, dass ich besser drauf aufpassen hätte sollen ... Sigh
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #12
Genau 2 Monate sind seit meinem letzten Eintrag vergangen und damit ist es wieder an der Zeit für ein (vermutlich sogar letztes) Update:

Am 23. Juni wurden ein letztes Mal die Drähte getauscht, sowie am 7. Juli die an den Innenseiten der hintersten oberen Backenzähne aufgeklebten Häkchen entfernt, die mir schon so weh taten, weil sie besonders beim Essen ständig an den Seiten der Zunge scheuerten.

Mit dem 20. Juli war knapp zwei Wochen später der Tag gekommen, an dem mir die Spange abgenommen wurde, anschließend wurden noch alle Rückstände entfernt und mir eine professionelle Zahnreinigung verpasst. Danach konnte ich das Ergebnis aus der zweijährigen Behandlung im Spiegel begutachten und fand es ... naja ... okay. Um ehrlich zu sein, so wirklich gefreut hab ich mich nicht, denn ich hatte mir irgendwie mehr erwartet - aber wahrscheinlich war bei meiner Kanalrattenfesse einfach nicht mehr drin. Sad

Jedenfalls so sieht es nun aus und ihr könnt euch selbst ein Urteil darüber bilden, ob sich das ganze gelohnt hat oder nicht:

[Bild: 1ZdCFRY.jpg]

Die Behandlung selbst ist damit allerdings noch nicht abgeschlossen: Noch am gleichen Tag bekam ich noch oben und unten eine Schiene hinter die Schneidezähne geklebt und danach wurden nochmal Fotos gemacht und Abdrücke genommen, um einen exakten Positionierer zu erstellen. Diese gummiartige Hufeisen zur Fixierung der Zahnpositionen wurde mir nicht ganz eine Woche später beim nächsten Termin am 26. Juli mitsamt einer kurzen Anleitung ausgehändigt:

[Bild: DpCTHwk.jpg]

Damit habe ich für die nächsten 3 Wochen so quasi einen Beißkorb bekommen, denn ich muss das Ding Tag und Nacht so lang wie möglich tragen und vor dem Einsetzen immer mit Zahnpasta reinigen. Nach diesen 3 Wochen nur noch nachts, aber bisher unklar wie lange ...

Interessanterweise haben sich die Zahnarzthelferinnen weit mehr für mich gefreut, dass ich die Spange runterkriege als ich selbst und irgendwie ist mir grad wieder echt zum Heulen zumute: Die Kerbe durch das Häkchen fällt zwar bei all den Unebenheiten daneben nicht wirklich auf, aber wenn ich an das denke, was ich im ersten Beitrag ganz am Schluss dazu geschrieben habe, nämlich dass ein Lächeln immens viel über einen aussagt und ich nun leider feststelle, dass mein Lächeln wohl nur besagt, dass ich scheiße bin und das war's dann. Cry
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #13
Also ich finde du hast schöne Zähne sind alle in form und nichts schief also sei nicht zu hart mit dir! Du kannst stolz sein so geduldig gewartet zu haben! Ich hagte als Kind eine zahnspange und habe es gehasst obwohl ichs nur in der nacht tragen musste! Hoffentlich hat dir die kk einiges rückerstattet! Hast du medizinisch noch weitere eingriffe vor oder belässt dus vorerst!?
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #14
(29.07.2018, 19:36)Happysozi schrieb: Also ich finde du hast schöne Zähne sind alle in form und nichts schief also sei nicht zu hart mit dir! Du kannst stolz sein so geduldig gewartet zu haben! Ich hagte als Kind eine zahnspange und habe es gehasst obwohl ichs nur in der nacht tragen musste!
Danke, das ist echt lieb von dir! Kissing 

Mir wurde als Teenie auch öfter empfohlen, die Behandlung machen zu lassen und zu der Zeit hätte ich auch nicht alles selber zahlen müssen, aber ich war halt dumm und feig und hab's deshalb damals vor 10-15 Jahren verabsäumt ... Sad

(29.07.2018, 19:36)Happysozi schrieb: Hoffentlich hat dir die kk einiges rückerstattet!
Yep, bis auf eine kleine Verzögerung wegen der zwischenzeitlichen Namensänderung gab's keine Probleme und ich hab das Geld von der StGKK anstandslos überwiesen bekommen. Wink2

(29.07.2018, 19:36)Happysozi schrieb: Hast du medizinisch noch weitere eingriffe vor oder belässt dus vorerst!?
Im September steht bei mir eine Nasenkorrektur-Op in Graz an (die entsprechenden Dokumente dazu hab ich bereits unterschrieben) und irgendwann 2020 die GaOp. Brust-Op werd ich mir hingegen sparen, denn nach ca. 1 Jahr und 3 Monaten HRT bin ich mit meinem Busen schon recht zufrieden. Smile2
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #15
(29.07.2018, 20:17)Ирина schrieb:
(29.07.2018, 19:36)Happysozi schrieb: Also ich finde du hast schöne Zähne sind alle in form und nichts schief also sei nicht zu hart mit dir! Du kannst stolz sein so geduldig gewartet zu haben! Ich hagte als Kind eine zahnspange und habe es gehasst obwohl ichs nur in der nacht tragen musste!
Danke, das ist echt lieb von dir! Kissing 

Mir wurde als Teenie auch öfter empfohlen, die Behandlung machen zu lassen und zu der Zeit hätte ich auch nicht alles selber zahlen müssen, aber ich war halt dumm und feig und hab's deshalb damals vor 10-15 Jahren verabsäumt ... Sad

(29.07.2018, 19:36)Happysozi schrieb: Hoffentlich hat dir die kk einiges rückerstattet!
Yep, bis auf eine kleine Verzögerung wegen der zwischenzeitlichen Namensänderung gab's keine Probleme und ich hab das Geld von der StGKK anstandslos überwiesen bekommen. Wink2

(29.07.2018, 19:36)Happysozi schrieb: Hast du medizinisch noch weitere eingriffe vor oder belässt dus vorerst!?
Im September steht bei mir eine Nasenkorrektur-Op in Graz an (die entsprechenden Dokumente dazu hab ich bereits unterschrieben) und irgendwann 2020 die GaOp. Brust-Op werd ich mir hingegen sparen, denn nach ca. 1 Jahr und 3 Monaten HRT bin ich mit meinem Busen schon recht zufrieden. Smile2

Ja ja da verflucht man oft genug das vergangenheits ich das kenn ich aber hauptsache man unternimmt für die zukunft etwas und das man erkennt es lohnt sich Smile na das ist mal gut zu hören das es keine groben troubles mit der Versicherung gibt und super das du dir das mit der nasenkorrektur regeln konntest hoff du gibst dann bereitwillig infos Wink na da scheint sich die hrt bei dir gelohnt zu haben und nach "erst" 1 jahr u 3 Monaten ist ja vll noch mehr drinnen wobei du echt schon ein super passing hast! Ich schau mich um zwecks nem browlift und nach nem hairline lowering mittels eigenhaar transplantation aber in ö trans erfahrene ärzte zu finden ist nicht einfach!
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #16
(31.07.2018, 15:38)Happysozi schrieb: Ja ja da verflucht man oft genug das vergangenheits ich das kenn ich aber hauptsache man unternimmt für die zukunft etwas und das man erkennt es lohnt sich Smile
Mhm, dazu hab ich mir eh oft genug Selbstvorwürfe gemacht, die dann immer wieder in regelrechten Weinkrämpfen ausgeartet sind ... naja, die Vergangenheit kann ich leider nicht mehr ändern, aber ich kann versuchen, meine Zukunft besser zu gestalten Wink2

(31.07.2018, 15:38)Happysozi schrieb: na das ist mal gut zu hören das es keine groben troubles mit der Versicherung gibt und super das du dir das mit der nasenkorrektur regeln konntest hoff du gibst dann bereitwillig infos Wink
Klar, das hab ich mir schon vorgenommen, wenn es soweit ist - das Thema dürfte hier glaub ich sowieso mehrere Leute interessieren Daydream

(31.07.2018, 15:38)Happysozi schrieb: na da scheint sich die hrt bei dir gelohnt zu haben und nach "erst" 1 jahr u 3 Monaten ist ja vll noch mehr drinnen wobei du echt schon ein super passing hast!
Die HRT zu machen, war rückblickend die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe und danke für das Kompliment, hier im Forum bzw. auf meiner Instagram-Seite gibt's zahlreiche Fotos, die dazu meinen Fortschritt dokumentieren Smile

(31.07.2018, 15:38)Happysozi schrieb: Ich schau mich um zwecks nem browlift und nach nem hairline lowering mittels eigenhaar transplantation aber in ö trans erfahrene ärzte zu finden ist nicht einfach!
Zum Thema Haartransplantation in Österreich schau mal hier oder hier für einen kompletten Bericht (in Kombination mit einer FFS), vielleicht hilft dir das ja ein bisschen weiter! Smile2
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #17
Ja und ich glaub du bist auf einem guten Weg deine eigene positive Zukunft zu schaffen Tag für Tag! Vor meinem outing habe ich die letzten 10 Jahre vll 3 mal geweint und das aucj nur wegen körperlicher schmerzen ich hatte den netten spitznamen Roboter in den letzten 1 bis 2 jahren kann ich gar nicht zählen wie oft mich Gefühle überkommen aber weinen kann ja oftmals auch was reinigendes sein psychohygiene sozusagen :p ja finds immer wieder cool das Menschen hier über medizinische eingriffe posten das gibt einem einen guten Einblick und orientierung! Denn ist ja nicht so selbstverständlich das man private Dinge wie Operationen mit anderen teilt! Tolles Timeline photo übrigens solche Bilder wie zb auf reddit haben mir immer viel hoffnung gegeben wobei echt Kompliment das du voll natürliche Photos von dir reingestellt hast da sieht man wirklich wie viel sich getan hat! Smile danke für die Verlinkung hab eh schon oft gelesen und gehört dr bart soll sehr gut sein hätt ab ganz gerne einEn ArztIn in Ö die sowas in einem machen aber vll schaff ichs mal zu Freunden in Holland dann kann ich mich mal persönlich überzeugen finde ja das menschliche ist neben qualifikation auch sehr wichtig!
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #18
(01.08.2018, 22:08)Happysozi schrieb: Ja und ich glaub du bist auf einem guten Weg deine eigene positive Zukunft zu schaffen Tag für Tag! Vor meinem outing habe ich die letzten 10 Jahre vll 3 mal geweint und das aucj nur wegen körperlicher schmerzen ich hatte den netten spitznamen Roboter in den letzten 1 bis 2 jahren kann ich gar nicht zählen wie oft mich Gefühle überkommen aber weinen kann ja oftmals auch was reinigendes sein psychohygiene sozusagen :p
Ich hoffe es, denn manchmal ist es echt verdammt schwer, nicht aufzugeben, sondern sich doch nochmal aufzurichten und weiterzugehen, wenn man hinfällt, besonders weil wir da alle mehr oder weniger allein durchmüssen und da flossen bei mir auch schon echt viele Tränen. Ich habe zwar den Vorteil, dass ich körperliche Schmerzen sehr gut wegstecken kann, dafür trifft mich aber seelisches Leid umso heftiger, allerdings empfinde ich Weinen auch als sehr befreiend und danach geht's mir meist wieder viel besser ... Smile2

(01.08.2018, 22:08)Happysozi schrieb: ja finds immer wieder cool das Menschen hier über medizinische eingriffe posten das gibt einem einen guten Einblick und orientierung! Denn ist ja nicht so selbstverständlich das man private Dinge wie Operationen mit anderen teilt!
Stimmt und ich hab mir damals auch länger überlegt, ob ich über meine Zahnbehandlungen schreiben soll oder nicht. Ich hab's dann doch getan, weil es für mich eine wichtige Station auf meinem Weg der Transition darstellt und ich kein Problem damit habe, offen und ehrlich auch über sehr intime Dinge zu schreiben. Ich denke, nur so kann man anderen helfen, die vielleicht selbst gerade vor der Entscheidung stehen, eine solche Behandlung auf sich zu nehmen - und soweit ich weiß, bin ich hier auch die erste, die wirklich ausführlich über das Thema geschrieben hat.

Außerdem ging's mir darum, ein bisschen die Angst vor'm Zahnarzt zu nehmen, nachdem ich selbige schon längst abgelegt habe und sogar ziemlich froh darüber bin, dass es ihn gibt. Erst unlängst hab ich wieder mal das Buch "Michel aus Lönneberga" von Astrid Lindgren gelesen und da gibt es eine Geschichte, in der Michel versucht, der Magd Lina einen schmerzenden kaputten Backenzahn zu ziehen. Als Kind liest sich das alles zwar ziemlich lustig, aber wenn man sich mal in ihre Lage versetzt - zu einer Zeit vor etwas über 100 Jahren, in der die Geschichte spielt - dann wird man doch ziemlich dankbar für die heutigen Möglichkeiten ...

(01.08.2018, 22:08)Happysozi schrieb: Tolles Timeline photo übrigens solche Bilder wie zb auf reddit haben mir immer viel hoffnung gegeben wobei echt Kompliment das du voll natürliche Photos von dir reingestellt hast da sieht man wirklich wie viel sich getan hat! Smile
Vielen Dank! Smile 

Auch wenn ich gut im Photoshop bin, so sind die Bilder von mir natürlich allesamt unbearbeitet, denn es geht mir darum, wirklich ehrlich zu zeigen, was die Hormone verändern können und was nicht. Im Netz gibt's leider so viele Fakes und übertrieben geschöntes Zeug in die Richtung und letztendlich führt das nur dazu, dass sich Leute unrealistische Hoffnungen machen und dann enttäuscht sind, wenn es bei ihnen nicht so klappt - oftmals mit fatalen Folgen. Deshalb war es mir wichtig, stets realistisch zu bleiben und letztendlich würde ich mich mit nachbearbeitetem Zeug auch selbst belügen.

(01.08.2018, 22:08)Happysozi schrieb: danke für die Verlinkung hab eh schon oft gelesen und gehört dr bart soll sehr gut sein hätt ab ganz gerne einEn ArztIn in Ö die sowas in einem machen aber vll schaff ichs mal zu Freunden in Holland dann kann ich mich mal persönlich überzeugen finde ja das menschliche ist neben qualifikation auch sehr wichtig!
Hm, dann kann ich dir in dem Punkt wohl leider nicht weiterhelfen, denn ich selbst plane keinen solcher Eingriffe und bin deshalb auch nicht wirklich darüber informiert, sorry!
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #19
Ich wollte zu dem Thema eigentlich nicht mehr viel schreiben, da die Behandlung bei mir weitestgehend abgeschlossen ist, aber ich finde es wichtig zu erwähnen, was dabei schiefgehen kann, nachdem ich letzten Freitag nach etwas über einem dreiviertel Jahr meine Kontrolle hatte:

Nachdem im Spätherbst 2017 noch alles gepasst hat, auch auf dem Röntgenbild, sah es vorgestern ganz anders aus, und zwar gar nicht gut. Womöglich aufgrund zu hohem Druck durch die Spange auf zwei aneinanderliegende Oberkieferbackenzähne haben sich diese gegenseitig beschädigt und mussten behandelt werden. Das bedeutet, gleich zwei Zähne mussten angebohrt und mit Füllungen versehen werden, auf der Heimfahrt nach der Behandlung hatte ich echt große Mühe, mir die Tränen zu verkneifen.

Am nächsten Tag, also gestern, stand gleich der nächste Termin an, allerdings wegen der Regulierung. Ich erzählte dem Arzt, was vorgefallen war und er meinte nur, ihm wäre nie ewtas aufgefallen an der besagten Stelle, aber so wirklich was anfangen kann ich mit der Aussage nicht, das mit der Beschädigung durch das Häkchen hat er ja auch erst bemerkt, nachdem ich explizit auf das Malheur hingewiesen habe, als es eigentlich eh schon zu spät war.

Ich habe die zahnärztlichen Anweisungen immer genau befolgt, war auch wenn es schwierig war, mit der Zahnpflege im gesamten Behandlungszeitraum nie nachlässig und jetzt stehe ich mit insgesamt drei Zähnen da, die innerhalb der 2 Jahre mit der Spange beschädigt wurden. Mir geht es wirklich nicht um Schuldzuweisungen und wahrscheinlich stand auch irgend so ein Satz in der Einverständniserklärung, die ich vor der Behandlung unterschrieben habe, dass sowas nicht ausgeschlossen werden kann, aber das ändert nichts daran, dass ich zur Zeit extrem verärgert, maßlos enttäuscht und zu Tode betrübt bin.

Mir wurde mit diesem ganzen Umstand mehr als deutlich vor Augen geführt, dass ich nur ein wertloses Stück Scheiße bin, das keine schönen Zähne verdient, denn die Wahrscheinlichkeit, dass solche Dinge während dieser Behandlung passieren, ist wohl verschwindend gering. Sicher von 1000 Patienten exakt einer, dem das passiert und wie könnte es anders sein, krieg die Arschkarte ausgerechnet ich. Wenn ich Leute sehe, die gleich alt sind wie ich, aber sogar 5 Jahre in der Schulzeit eine Spange hatten und heute perfekte Zähne ohne eine einzige Füllung haben, dann fang ich so zu heulen an weil ich weiß, die sind eh alle was besseres als ich und bei mir ist im Grunde sowieso alles zu spät.

Ich habe voller Hoffnung auf ein schönes Lächeln diese ganzen Schmerzen auf mich genommen, aber eigentlich bin ich genauso scheiße wie diese schätzungsweise 16 jährige Dreckfresse, die ich hier im vorletzten Absatz erwähnt habe. Nein, die ist ja auch was besseres, im Gegensatz zu mir musste die sicher keinen einzigen Cent für die Behandlung zahlen.

Mir ist das Lächeln gründlich vergangen und ich werde wohl wieder meinen Mund wie früher geschlossen halten. Bei meinem Glück muss ich schon froh sein, wenn mir gleich nach Abschluss der Behandlung nicht irgendwer die Zähne ausschlägt und ich dann mit 30 die dritten habe.
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Zahnärztliche Eingriffe und Korrekturen
Beitrag #20
Das ist leider das beschissene an der Medizin (oder auch Psychologie), wenn der Arzt (oder Psycho) Scheiße baut, ist der Patient alleine der Leidtragende.

Gälte im Arztrecht das Talionsprinzip, dann hätten Zahnmediziner schon am Ende ihrer Ausbildung keine Zähne mehr Rolling Selbst der "Normalbetrieb" mit Bohren und Füllen, Bohren und Füllen, Bohren und ... führt unausweichlich dazu, daß der Zahn irgendwann fast nur noch aus Füllung besteht und beim nächsten Mal gehen darf. Na feini! Sad

Trotzdem haben mich meine Füllungen nie gestört. Ich denke gar nicht daran, den Mund (geschlossen) zu halten Shy

Allerdings kotzt es mich auch an, was sich manche Leute einbilden, wie sie mich behandeln könnten.

Aber mit ausgerechnet denen (oder anderen dieser Art) tauschen? Näh, echt nicht! Ich würde an geistiger Verödung sterben – innerhalb nur weniger Minuten! Sad
I’m cool and I know it.
Zitat



Gehe zu: