Lokale in Graz / in der Steiermark
RE: Lokale in Graz / in der Steiermark
Beitrag #11
(29.02.2020, 21:40)Kelly schrieb: in den schwuchtel / fetisch topf geworfen und nicht ernst genommen werden >,<

In den Topf gehört aber eine andere Klientel... nämlich die, die – mit steter Regelmäßigkeit – ungehalten wird, wenn fetischisierte Personen nicht so wollen wie sie.

Angry
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Lokale in Graz / in der Steiermark
Beitrag #12
(29.02.2020, 21:40)Kelly schrieb: Mehr fällt mir grade auch nicht ein, bin (zum glück) nicht von dort, aber die medienpräsenz von letztgenannteren sachen trägt eh nur dazu bei, dass transsexuelle leute wie ich vom großteil der bevölkerung in den schwuchtel / fetisch topf geworfen und nicht ernst genommen werden >,<


Eben und genau aus diesem Grund vermeide ich solche Veranstaltungen und Apps  Wink2
Liebe ist der Entschluss das Ganze eines Menschen zu bejahen, die Einzelheiten mögen sein, wie sie wollen.
Zitat

RE: Lokale in Graz / in der Steiermark
Beitrag #13
Ich frag mich trotz allem warum jemand gezielt nach Transpersonen sucht. Noch dazu sowohl TS als auch TV. Ich mein, die meisten Transfrauen die ich kennengelernt habe, wollten ein halbwegs normales Leben führen, als Frau akzeptiert werden und nicht als 'Trans'. Jemand der einen TV sucht, also einen Mann mit Perücke und Stöckelschuhen (ja ich weiss, Klischee) wird ja mit einer Transfrau eher nicht so viel anfangen können, nehm ich mal an.

Mir kommt das so vor wie wenn jemand bspw. gezielt nach einem/einer Partner/in mit einem Handicap suchen würde. Das macht ja vermutlich auch niemand. Deswegen würde mich vor allem der Hintergrund interessieren, bzw. die Erwartungen die damit verbunden sind.
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: Lokale in Graz / in der Steiermark
Beitrag #14
(29.02.2020, 23:14)chipsi schrieb: Ich frag mich trotz allem warum jemand gezielt nach Transpersonen sucht. Noch dazu sowohl TS als auch TV. Ich mein, die meisten Transfrauen die ich kennengelernt habe, wollten ein halbwegs normales Leben führen, als Frau akzeptiert werden und nicht als 'Trans'. Jemand der einen TV sucht, also einen Mann mit Perücke und Stöckelschuhen (ja ich weiss, Klischee) wird ja mit einer Transfrau eher nicht so viel anfangen können, nehm ich mal an.

Mir kommt das so vor wie wenn jemand bspw. gezielt nach einem/einer Partner/in mit einem Handicap suchen würde. Das macht ja vermutlich auch niemand. Deswegen würde mich vor allem der Hintergrund interessieren, bzw. die Erwartungen die damit verbunden sind.

Ich habe bewusst Trans geschrieben, weil ich niemanden auf den Schlips treten möchte. Viele bezeichnen sich als TS aber sind Mann mit Perücke, andere wiederum bezeichnen sich als Frau, weil sie sich als Frau fühlen, aber die Bezeichnung TS oder TV vielleicht zum aktuellen Zeitpunkt noch eher passen würde von der Optik her gesehen. 
Und bitte vergleiche die Suche nach Transfrau nicht mit der Suche nach einer Frau mit Handicap. Danke.
Liebe ist der Entschluss das Ganze eines Menschen zu bejahen, die Einzelheiten mögen sein, wie sie wollen.
Zitat

RE: Lokale in Graz / in der Steiermark
Beitrag #15
(29.02.2020, 23:14)chipsi schrieb: Mir kommt das so vor wie wenn jemand bspw. gezielt nach einem/einer Partner/in mit einem Handicap suchen würde. Das macht ja vermutlich auch niemand.

Doch, das gibt es leider. Etwa bei "stigmatizatic-eligibilic paraphilia".

Der Fall von Trannyf***ers nennt sich auf gut Griechisch "gynandromorphophilia".
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat



Gehe zu: