Hallo an alle Vorstellung
Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #1
Hallo Liebe Leute  Blush

Kurz zu mir Smile
Ich heiße Dani und bin die Ehefrau von einem bis jetzt noch Mann  Big Grin

Mein Sonnenschein und ich sind genau heute 8 Jahre verheiratet. Und Ende des Jahres 9 Jahre zusammen. Seit etwas mehr als 8 Jahren lebt er ein Doppelleben. Was für mich ganz normal ist den wir haben eine aufrichtige Beziehung. Ich muss auch sagen das ich es immer aufregen fand wenn mein Mann zur Frau wurde. Er musste es auch zum Glück nie heimlich machen. Da ich bescheid wusste. 
Darum ist es für mich auch jetzt wo er sich dazu entschieden vollständig als Frau zu leben nicht schlimm. Denn ich liebe ja die Person und nicht das Geschlecht  Blush
Genau das sage ich meiner lieben Frau (oder Maus so nenne ich Sie seit langer Zeit schon) auch. Ich finde es total mutig von Ihr das Sie sich mir anvertraut hat und mir gesagt hat das sie gerne endlich den Körper haben möchte den Sie schon seit Jahren versteckt.

Ich bewundere Ihren Mut. Sie ist etwas ganz besonderes für mich und seit wir über das alles gesprochen haben kommt es mir so vor als würde ich Sie gleich noch mehr Lieben. Unsere Verbindung ist so viel mehr als nur eine Beziehung. 
Diese wunderbare Maus die ich an meiner Seite habe ist der wichtigste Mensch in meinem Leben. 

Nun würde ich gerne mit Menschen in Kontakt treten die auch diese Erfahrungen wie ich machen bzw gemacht haben. Wie es für diese Person war und ob sich irgendetwas geändert hat. Obwohl das natürlich immer im Auge des Betrachters liegt ?

Ich sag schon mal danke meine Lieben 
Küsschen Dani ??
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #2
Herzlich willkommen, liebe Dani, und danke für deine ehrlichen Worte! Smile
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #3
Ich sag dann auch mal Hi Smile

Bei Deiner Frage werde ich wahrscheinlich keine große Hilfe sein können, in die Rolle einer "Trans-Partnerin" bin ich nie geraten.

Wobei ich inzwischen sogar noch radikaler denke, daß Geschlecht ein Problem ist, keine Lösung Sad (Gut, instinktiv wußte ich das schon lange – und habe meine Konsequenzen gezogen Big Grin)

Der Spruch in Deinem Profil ist gut: "Es wäre heute nicht wie es ist, wäre es damals nicht gewesen wie es war Smile"

Alles Gute für Dich und Deine Maus Smile
"Das Corona-Virus hat uns an eine Zeitenwende gebracht. Beides ist jetzt möglich, das Strahlende und das Schreckliche." (Ferdinand von Schirach)
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #4
Hallo und danke trotzdem für deine lieben Worte. Ich hätte eventuell auch noch dazu schreiben können wie es in der Partnerschaft für die Betroffe Transperson (ich hoffe das ist ok wenn ich das so schreibe) war.

Es wäre ja auch interessant zu wissen wie es für die Person die sich verändert ist bzw war ?

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #5
Kein Problem mit der Bezeichnung "Transperson" für mich. Auch wenn es schon Lästermäuler gab, die meinten, es höre sich an wie "transhuman" Rolleyes

Mein Beziehungs- und Liebesleben war leider nie so besonders. Insbesondere fand ich mich noch zu Anfang meiner Transition (im engeren Sinne) nach nur ein paar Wochen alleine wieder. Anscheinend kann man sich sehr wohl überlegen, daß einem ein "richtiger" Mann doch lieber wäre als sowas wie ich. Das hat mich ziemlich mitgenommen.

Ich hätte mir zwar dann noch irgendwie eine Beziehung gewünscht, aber offen dafür war ich noch lange, lange nicht wieder. Ich brachte es auch nicht einmal zu dem sonst wohl üblichen post-op Sammeln von Erfahrungen. Ich habe eher nur abgehangen und eine Art Urlaub aus dem nächsten halben Jahr gemacht Shy Eigentlich hätte ich sogar noch mehr Erholung brauchen können Sad
"Das Corona-Virus hat uns an eine Zeitenwende gebracht. Beides ist jetzt möglich, das Strahlende und das Schreckliche." (Ferdinand von Schirach)
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #6
Die Bezeichnung soetwas wie ich finde ich nicht so schön. Den jeder Mensch ist was wunderbares ? wenn der Partner das so gesehen hat dan dut mir das wirklich leid. ? Aber dan war diese Person nicht dir richtige für dich ? wie sagt man so schön für jeden Topf gibt es den passenden Deckel ? man darf nur an sich selbst Zweifel und die Hoffnung aufgegeben.
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #7
Ah man darf nur NICHT an sich selbst Zweifel und die Hoffnung aufgegeben.
Ich hab mich leider verschrieben ? und keine Ahnung warum da immer Fragezeichen sind.....
Zitat

RE: Hallo an alle Vorstellung
Beitrag #8
Ich bin aus allen Wolken gefallen damals. Das ging von einem Tag auf den anderen. Aber bei manchen Leuten klemmt die Erkenntnisfähigkeit ein bißchen. Die stellen dann urplötzlich fest: "Oh Sch..., das ist ja ernst!"

Ich habe schon öfters mit ansehen müssen, daß Partner_innen anfangs noch ganz zuversichtlich waren, aber dann im Laufe der Transition merkten, sie packen es doch nicht. Ob die jetzt mal schwul oder hetero angefangen haben, scheint gar keinen Unterschied zu machen.

Irgendjemand hat mal von einer 95%-Regel gesprochen. So viele Transfrauen sollten demnach Partner, Familie, Freunde, Job, etc. etc. verlieren Sad Wenn man dieses Forum mal als Sample nimmt, dann kommen die Leute hier sicherlich ungleich besser weg.

Meine (Patchwork-) Familie war damals schon lange kaputt, da war der Rauswurf eh vorprogrammiert. Wertschätzung war in meinem Leben schon lange nur noch sehr begrenzt vorgesehen.

Mit Freunden/Bekannten war es so ähnlich wie bereits gesagt, ein größerer Teil stellte gleich fest, daß es für sie zu ernst wurde. Weiß auch nicht, warum die mit einem tuntigen Teenager besser leben konnten als mit einem Transmädchen? Huh Einige schauten sich mich eher aus Neugierde post-op nochmal an. Sowas bekam man in 3D damals noch nicht so oft geboten wie in Illustrierten Angry Danach verlief alles im Sande.

Nur aus Schule und später Uni warfen sie mich nicht raus. Ich war ja Leistungsträgerin Shy Als Oberschicht-Bratze hatte ich zudem das unverschämte Privileg, nicht arbeiten gehen zu müssen Blush
"Das Corona-Virus hat uns an eine Zeitenwende gebracht. Beides ist jetzt möglich, das Strahlende und das Schreckliche." (Ferdinand von Schirach)
Zitat



Gehe zu: