Prozess zur Hormontherapie
Prozess zur Hormontherapie
Beitrag #1
Hi!

Zuerst: ich bin FtM, 20 Jahre alt. Ich möchte mit der Hormontherapie beginnen, aber es sieht aus, als wäre das ein recht langer Weg dahin. Ich habe zu diesem Prozess ein paar Fragen.

So wie ich das verstehe, braucht man, bevor man mit Hormontherapie beginnt, das OK von drei Psychiatern/etc. -> Werden diese Psychotherapie-Stunden von der Krankenkassa bezahlt? Ich habe gehört, dass man sich dafür als erstes vom Hausarzt überweisen lassen muss, stimmt das so oder könnte ich mir gleich einen Termin mit einem Psychiater ausmachen? Wie lange/wie viele Stunden dauert es etwa in etwa, bis ein Psychiater dir eine Stellungsnahme schreibt? Kann man alle drei Psychiater/Therapeuten, etc. gleichzeitig (also in den gleichen Wochen/Monaten) besuchen, oder muss das chronologisch geschehen (also zuerst das erste Attest, dann kann man erst zum nächsten Psychiater gehen)? Und zuletzt: gibt es Psychiater in Wien oder Umgebung, die ihr besonders empfehlen könnt?

Ich würde mich über eure Unterstützung sehr freuen! Ich habe gesehen, es gibt Treffpunkte für Trans* Leute in der Villa an der Wienzeile, kann man da als "Neuling" einfach mal reinschnuppern? Ich würde gerne mehr transgender Personen kennenlernen und vielleicht auch mit Leuten, die nicht in meiner Altersgruppe sind, sprechen, um mehr Erfahrungen zu sammeln!

Liebe Grüße,
Leo
Zitat

RE: Prozess zur Hormontherapie
Beitrag #2
Servus Leo!

In der Villa kann man einfach so reinschnuppern. Oft haben die Themenabende; da heißts dann meißtens zuerst fad rumsitzen und zuhören  aber beißen wird dich niemand da.
 (c  ..)~          Heart          \(._.  D)

E   L   E   F   A   N   T   E   N  L   I   E  B  E

t  ö  t  e  t   F  a   s   c  h   i   s   m   u   s
Zitat

RE: Prozess zur Hormontherapie
Beitrag #3
Hi Leo,
Favorite lich Willkommen im transgender.at-Forum!

Wie Kosmonautin schon sagte, in die Lokalitäten - wo sich schon mal transgender aufhalten, wzB die Villa - darf man auch als "Neuling" Grin2

Zum Rest Deiner Fragen schau einfach mal bei der http://www.courage-beratung.at - kostenlos - rein, da kriegst Du schon mal kompetente Auskunft bzw Beratung.

Eine gröbere Sammlung von Adressen findest Du hier: http://community.transgender.at/showthread.php?tid=2802

Hier im Forum treiben sich eher m2f bzw Frauen rum, f2m bzw Männer findest Du eher wie dort http://community.transgender.at/showthre...1#pid91081 beschrieben...

Alles Gute und Liebe! Favorite
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Prozess zur Hormontherapie
Beitrag #4
(09.08.2020, 06:15)Bonita schrieb: Hier im Forum treiben sich eher m2f bzw Frauen rum, ....

Und das ist schade und muss nicht sein.
 (c  ..)~          Heart          \(._.  D)

E   L   E   F   A   N   T   E   N  L   I   E  B  E

t  ö  t  e  t   F  a   s   c  h   i   s   m   u   s
Zitat

RE: Prozess zur Hormontherapie
Beitrag #5
(09.08.2020, 06:15)Bonita schrieb: Hi Leo,
Favorite lich Willkommen im transgender.at-Forum!

Wie Kosmonautin schon sagte, in die Lokalitäten - wo sich schon mal transgender aufhalten, wzB die Villa - darf man auch als "Neuling" Grin2

Zum Rest Deiner Fragen schau einfach mal bei der http://www.courage-beratung.at - kostenlos - rein, da kriegst Du schon mal kompetente Auskunft bzw Beratung.

Eine gröbere Sammlung von Adressen findest Du hier: http://community.transgender.at/showthread.php?tid=2802

Hier im Forum treiben sich eher m2f bzw Frauen rum, f2m bzw Männer findest Du eher wie dort http://community.transgender.at/showthre...1#pid91081 beschrieben...

Alles Gute und Liebe! Favorite


Danke für die Info, besonders Courage klingt für mich interessant, ich werd mir da ein Beratungsgespräch ausmachen!
Zitat



Gehe zu: