TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #11
das nächste mall müssen die zu mir kommen.
und oh mein gott ich hoffe so sehr dass sie mich endlich als schwester und tochter ansprechen.
denn ich weiss ganz genau das es das letzte mall war, das ich mich als mann verkleide.
WWW
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #12
(23.12.2011, 16:13)Ulla schrieb: Hallo Ihr Lieben,
auch ich habe Probleme in der Familie, es ist jetzt ein Jahr her seit dem ich das letzte mal meine Eltern gesehen habe, und diesmal bei meinen Besuch hat sich nichts geändert.

Ich darf nur hier sein unter der Auflage, mich männlich zu verkleiden, Ihr solltet verstehen, dass ich sonst weder meine Nichte, die ich so sehr vermisst habe, noch meine Mutter und Brüder sehen darf. [hier gekürzt]

Ich würde vor allem auf Zeit spielen.

Ein dauerhafter TS-Rollenwechsel passiert ja nicht von heute auf morgen, jedenfalls nicht in allen Aspekten, vielleicht ist es tröstlich, sich vor Augen zu halten, dass auch Verwandte Zeit brauchen, um sich anzupassen und umzustellen.

Ich glaube auch, dass es notwendig ist, in so einer Situation eine Form ruhiger Entschlossenheit zu zeigen. Zeig' ihnen, dass es kein Spleen, keine Marotte, keine "verrückte, neo-pubertäre Phase" (so ähnliche Phrasen habe ich schon vereinzelt gehört) ist, die wieder vergeht!
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #13
Wenn ich so etwas lese, dann empfinde ich große Wut!
Du hast die Situation doch sicher mit deinem Psychologen besprochen.
Was sagt er dazu?
Wie kann er dir helfen?
Ev. ein Gespräch mit deine Eltern?

Wenn das alles nichts bringt, dann wird es hart, aber du kannst eher eine Familie verlieren, als dein eigenes Leben weg zu werfen. Das ist keine Familie wert, zumal sie so ignorant und engstirnig ist wie deine.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Sache und dass deine Eltern irgendwann ihre Angst verlieren. Ich glaube nämlich, dass hinter Ablehnung nur Angst steht. Angst vor der Nachbarschaft, oder vor was auch immer.

Ich habe als Mann ein Haus gebaut und lebe immer noch darin, in einer Kleingartensiedlung. Ja, es wissen alle, dass ich einmal als Mann gelebt habe, aber jetzt akzeptieren sie mich als Jasmin.
Wenn du nach dem ganzen Weg auch wie eine Frau aussiehst, werden deine Eltern von den Nachbarn kein dummes Gerede bekommen.

Vielleicht kannst du ja den Grund der Ablehnung deiner Weiblichkeit herausfinden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Mutter ihr Kind verstößt, nur weil es TS ist. Wäre fast so, wie ein Kind mit Behinderung zu verstoßen, oder nach einem Unfall. Wenn dem tatsächlich so sein sollte, dann ist der Bruch sowieso besser um nach einiger Zeit und dann schon als Frau wieder Kontakt zu suchen.
Möglicherweise benutzen sie deine Angst vor der Einsamkeit nur als Druckmittel, um dich wieder auf Linie zu bringen.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #14
(26.12.2011, 14:03)jasminchen schrieb: [hier gekürzt] Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Sache und dass deine Eltern irgendwann ihre Angst verlieren. Ich glaube nämlich, dass hinter Ablehnung nur Angst steht. Angst vor der Nachbarschaft, oder vor was auch immer. [hier auch]

Ich glaube, grade bei Müttern spielt oft das Gefühl mit, versagt oder etwas "falsch gemacht" zu haben. Besonders, wenn man aus einem sozialen Umfeld kommt, in dem Söhne leider immer noch etwas mehr zählen als Töchter.

- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #15
Hallo Ihr Lieben,
ja das alles Spielt eine Rolle, ihr habt vollkommen Recht ich spiele aber auf zeit, und die Hormonelle veränderung, wird auch nicht übersehen werden.

Ja sie haben einerseits Angst zum Gespött zu werden, und anderseits spielt in dem kulturkreis wo ich herkomme die mänliche rolle eine bessere Rolle.

Meine Mutter hat mir auch schon gesagt das es etwas dreckiges währe als frau zu leben und ganz unschön, ich meine ich bin eine frau und weiss bescheid aber sie selbst empfindet sich als frau nicht zufrieden und sagt mir das ich das leben als mann und die vorteile als mann ausleben soll.

ich sehe darinnen aber keinen vorteil mehr und kann so nicht mehr weitermachen.

zumindest bin ich froh darüber das die hormone langsam ihre wirkung entfalten, und die äußerliche veränderung zusammen mit den kilos den ich abgenommen habe lassen mich im vergleich zu früher auch viel femininer ausschauen.

jeden fall werden die so hoffe ich mich noch einmal besuchen und mich sehen das ich nicht aufgedreht bin in meiner kleidung und meinen bekannten kreis ich habe nämlich ein freundes kreis die familien menschen sind und kinder haben die mich auch besuchen kommen und mir auch mut zusprechen.

Liebe Grüße
Ulla K.
WWW
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #16
Bei meinen Eltern,brauch ich mich nicht mehr zu Outen,vieleicht auf dem Friedhof.
Der Vater ist 81zig verstorben,die Mutter 2002 im Alter von 97zig.
Der Innere Kampf,war schon da,doch meine Frau,lies es nicht zu.
Bis dann der Tag kam,wo ich sagte,ich kann als Mann nicht mehr leben.
Da hat Sie Ihre Sachen gepakt und ist ausgezogen.
Alle Versuche,Konntakt aufzunehmen,schlugen fehl.
Na jetzt bekommt Sie die Neue Heiratsurkunde und die Bestätigung,Sie ist mit einer Frau verheiratet.
Auch die Stieftochter mit Mann,will von mir nichts Wissen,was die Enkel sagen,weis ich nicht,sind fast
erwachsen,doch es gibt keinen Kontakt.
Meine Schwester,will davon auch nichts wissen,das Sie nun eine Schwester hat

Auf der anderen Seite,nähern sich die Nichten meiner Ersten Frau,die finden mich toll als Frau

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #17
Schade,das ist wohl nicht so gelaufen wie du dir das vorgestellt hast oder?Waren da nur Verluste zu verzeichnen oder hast du auch neue Menschen dazugewonnen?Manchmal ist man als Trangender wohl in einer sehr isolierten einsamen Ecke.
Liebe Grüße
Das einzig Unwandelbare... ist der Wandel ! Laotse
Zitat

RE: TG und ihre Verwandtschaft (Eltern, Brüder, Schwestern...)
Beitrag #18
@Danielle.
Ich habe auch liebe neue Bekanntschaften gefunden,jemehr ich unterwegs bin,so werden es auch mehr.
Na wenn das Wetter etwas Kühler,werde ich auch öffter meinen Hund mithaben beim Bummmeln.
Ergibt oft nette Gesprächsstoffe,sitz ich mit Ihm in einen Gastgarten

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat



Gehe zu: