Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #181
Es ist wahnsinnig schwer Therapieplätze in Wien zu finden, wenn man finanziell nicht so gut dasteht. Hätt ich nicht eine Freundin, die mir in meiner schwersten Zeit beisteht und für mich zig Nummern angerufen hätte, wer ich jetzt völlig alleine gelassen. Wenn du kurz vorm Suizid stehst gehts leichter, aber dann schicken sie dir die Bullen und du wirst eingeleifert und niedergespritzt. Das System ist am Arsch zu Hause und keiner will einen Finger für dich krumm machen.

Plus völlig berechtigte Existenzängste, Panikanfälle und und und.
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #182
Das System ist sogar noch viel perverser. Es gibt auf allen Ebenen Sadisten, die sich daran delektieren, wenn es anderen beschissen geht. Und dann sollen die sich ihr Leiden nicht einmal anmerken lassen. Und wenn doch, dann bekommen sie erzählt, ihre Beschwerden seien nur völlig unbegründet.

Leider gibt es Psychos, die sich haben korrumpieren lassen. Die denken, sie haben es geschafft, wenn sie in ihrer eigenen kleinen Praxis herumsitzen. Welche Narren.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #183
Die meisten Systeme sind Abstrus wie ich finde... allein das Arbeitssystem, klar das ist unabdingbar um zu Überleben etc und das will ich gar nicht kritisieren, analysiert man das aber mal genauer stellt man fest dass es nichts anderes ist als das damalige Sklavensystem. Damals haste für den ganzen Tag steine schleppen eben ein Brot und Wasser bekommen (wenn überhaupt) heute kriegste für den ganzen Tag schuften nach einem Monat eben dein Gehalt womit du dein Leben finanzieren kannst, fast gleich nur in "netter" Tongue

Davon ma ab muss ich mich eben auch mal kurz auskotzen sonst verlier ich noch den Glauben an allem...

Nachdem ich endlich meine kack Domain wiederbekommen habe, alles somit wieder wie vorher ging, schei*t mir erstmal der Mailserver ab... bis der gemacht war hat das Gestern ich glaub locker 6-7h gedauert... Keine Ahnung warum, entweder sind die Angestellten dort zu blöde um das zu fixen oder Gott weiß was da war... naja dann ging er endlich wieder... ein paar wichtige Mails abgesendet, Webpage neu gemacht. ZACK ist die Festplatte hinüber. Suuper da waren auch nicht ungefähr 100 Backups drauf von wichtigen Programmen an denen ich gearbeitet habe... Aber hey was solls, schei* auf die ganze Zeit die man da rein gesteckt hat, tss war ja auch nicht wichtig... so funktioniert das Selbstständig machen super... ich kotze!!! Aber damit nicht genug. Nööö später schau ich nach wie es um meine Bestellung aussieht, ich weiß nicht was für unternehmen so schwer ist beim zuordnen des Verwendungszwecks... Die Überweisung wurde nicht für die bestellte Waare verbucht sondern als Guthaben... ich hätte fast den Bildschirm gefressen vor Wut.. als ich dann den Live-Chat nutzte um zu fragen was der Käse soll meinten die zu mir ich hätte den falschen Verwendungszweck angegeben und deshalb wurde das so verbucht, das ist halt jetzt so. Also kurz auf das Online-Banking eingeloggt... 'NEN KÄSE HAB ICH! Ich hab das völlig richtig eingegeben und mehr als 20 mal prüfen und mit STRG+F nach der Kombination zu suchen kann ich nicht. Es war richtig. Das hab ich der Dame dann nach gefühlt 30 Minuten auch endlich mal Klar machen können... aber statt zu helfen soll ich die Hotline anrufen, weil ich Telefonieren ja so sehr liebe. Also dort angerufen und der gleiche Käse wurde mir wieder erzählt... der Dame das auch nochmal kurz gesagt dass der Verwendungszweck definitiv richtig war, die hat es schneller geschnallt ABER Weiterleitung... sie könne das nicht bearbeiten, sie Leitet mich weiter... WOZU ARBEITEST DU BEI DER RECHNUNGSVERWALTUNG?! Da war ich dann schon echt auf einem 140er Ruhepuls, das spürte die folgende Dame auch, die dann nicht mehr gefragt hat wieso weshalb und warum sondern promt sagte "Ich werde das ganze Umbuchen, nicht wundern da kommt trotzdem einmal eine falsche Rechnung an, diese einfach wegwerfen." Endlich dacht ich mir, puls hat sich gesenkt und ich war zufrieden. Aufgelegt und schon der nächste aufreger... Ohne nachzufragen tragen die munter und fröhlich mal die Telefonnummer in das Kundenkonto ein welche ich nicht mehr entfernen kann.... DAS HAT NEN GRUND warum die da nicht drin ist... Naja, was solls da meld ich mich dann die Tage nochmal damit die das entfernen.. Von der Umbuchung allerdings ist weder im Kundenkonto was zu sehen noch habe ich eine Mail bekommen, was erzählt die mir das erst wenn die es dann doch nicht macht? Oder wollen die mir sagen das kurz Copy&Paste 10h dauert?!

Ihr merkt schon, ich bin ziemlich angepisst und echt auf 180, wenn heute auch nur noch einmal was schief geht glaub ich explodier ich komplett, ich bin so schon depressiv und mies gelaunt wegen vieler Umstände, nicht zuletzt auch das Transgender da sein... nöööö da muss mehr kommen, warum auch einfach machen wa?

Puh, das Auskotzen hat gut getan ;D Müsst ihr euch nicht durchlesen, wollte es nur losschreiben um etwas runterzukommen.
Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #184
Achja. Und niemals sagen dass du TS bist, wenn du Hilfe brauchst. Weil das ist alles was die hören. Kannst aus den Augen bluten und die schicken dich trotzdem zu einer TS "Spezialistin".
~~~~~~~~~~~~~~~
We are made of
       Choices
~~~~~~~~~~~~~~~

Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #185
(08.09.2018, 05:52)Katherine schrieb: Die meisten Systeme sind Abstrus wie ich finde... allein das Arbeitssystem, klar das ist unabdingbar um zu Überleben etc und das will ich gar nicht kritisieren

I beg to differ Shy Natürlich könnte man sehr wohl ganz anders leben. Das ganze (Paläo-) Anthropozän war niemals "alternativlos".

Wie Duerr (Satyricon, 1982: 101f) mal sagte: "Nein, der Ausflug in die heutige Zivilisation hat sich nicht gelohnt." Oder noch besser hatte es einmal ein Student klar, der u.a. schrieb, dieses System war von Anfang an betrügerisch, und nur ein kompletter Psychopath hätte sich dergleichen ausdenken können.

Und ehe ich es vergesse: "Fuck Neoliberalism"

Zitat:analysiert man das aber mal genauer stellt man fest dass es nichts anderes ist als das damalige Sklavensystem. Damals haste für den ganzen Tag steine schleppen eben ein Brot und Wasser bekommen (wenn überhaupt) heute kriegste für den ganzen Tag schuften nach einem Monat eben dein Gehalt womit du dein Leben finanzieren kannst, fast gleich nur in "netter" Tongue

Sklaven u.a. im alten Mesopotamien waren oft teuer, hatten einiges drauf und erfüllten wichtige Aufgaben. Es wäre echt saudoof gewesen, die schlecht zu behandeln.

Allerdings hat man die meisten männlichen Kriegsgefangenen getötet, weil man gar nicht so viele Leute hatte, die die hätten beaufsichtigen können. Andere hat man geblendet, gerade weil man die dann leichter unter Kontrolle halten konnte, um sie für öffentliche Aufgaben, v.a. Kanalbau einzusetzen. Daß die nicht alt wurden, brauche ich nicht weiter auszuführen.

Dagegen gibt es im Kapitalismus "Lohnsklaven" mehr als genug. Die stehen dann bei "Arbeitgebern" Schlange und bitten kratzfüßigst darum, gnädigst ausgebeutet zu werden, selbst wenn ihre Lebensverhältnisse noch so totale scheiße sind.

Wie ein čerkessisches Sprichwort sagt: "Einer hat einen Mantel, und zehn müssen frieren."

Zitat:Ihr merkt schon, ich bin ziemlich angepisst und echt auf 180, wenn heute auch nur noch einmal was schief geht glaub ich explodier ich komplett

Kein Problem damit Shy Wenn nötig, kann ich selbst auch schon mal laut werden Big Grin Oder auch fiese Briefe bzw. Mails schreiben.

Manchmal glaube ich wirklich, die setzen da absichtlich grenzdebiles Personal hin, das Fragen erst gar nicht versteht, damit der Kunde machtlos ist.

Allerdings ist das eine Milchmädchenrechnung, denn der verärgerte Kunde könnte ja bald auch die längst Zeit Kunde gewesen sein Rolling

Zitat:ich bin so schon depressiv und mies gelaunt wegen vieler Umstände, nicht zuletzt auch das Transgender da sein...

Gestern hatte ich auch mal so einen Durchhänger Sad Ist ja nicht als würde ich vor Selbstbewußtsein nur so strotzen. Dabei habe ich mich spätestens seit ich 15 war in Trotz bis zur Meisterschaft geübt (falls ich nicht schon immer ganz gut darin war) Shy

(08.09.2018, 11:17)Kosmonautin schrieb: Achja. Und niemals sagen dass du TS bist, wenn du Hilfe brauchst. Weil das ist alles was die hören.

Ich muß erst gar nichts sagen, das reicht, wenn die mich nur sehen. Die haben keinen Bock auf mich – und ich auf die nicht, selbst wenn ich richtig krank bin, aber leiden kann ich auch alleine Rolleyes Man muß mich da schon wirklich hinschleppen. Und wenn ich mit einer weißen Begleitung bei einem Arzt dann aufschlage, bei dem die auch ist, dann fällt die aus allen Wolken. So wie der Weißkittel sich mir gegenüber verhält, würde sich dieses arrogant-ignorante Arschloch das bei der niemals getrauen.

Das war übrigens nicht immer so. Ich glaube, seit irgendeiner dieser unzähligen Gesundheitsreformen lassen die ihre Scheiß-Laune unbeherrscht an Patienten aus.
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #186
Ach ja, was stinkige Ärzte angeht: in OPs soll es ja schon lange schlimm zugehen.

Das erzählte mir auch damals kurz nach meiner Primär-OP eine Krankenschwester, und es hat mich ziemlich gegruselt. Also wenn ich mir vorstelle, ich liege da und schlummere nichtsahnend vor mich hin, und der Prof sagt dann zu seinem Assistenten: "Ey Alder, schau dir mal diese voll krasse Mißgeburt an..." Sad
Προσποιοῦμαι παίζειν [Bild: heulende-smilies-0003.gif] [Bild: religioese-smilies-0005.gif]
Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #187
Solches Verhalten ist aber ganz normal in der heutigen Zeit, auch Sanitäter, Polizisten, Amtsmitarbeiter etc. reden ausgesprochen übel über die Leute und machen auch teils ziemlich unfeine Dinge. Dein Beispiel: Die Hilflosigkeit auf dem OP Tisch finde ich schlimm, du bist denen ausgeliefert und bekommst nicht einmal mit was die da mit dir anstellen.
Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #188
Über das denke ich jetzt 13 Tage vor dem Termin gar nicht nach.

Ich frage mich eher, ob ich dann wirklich am Ende angelangt bin und abschließe mit diesem ganzen Scheiß.
BD Bondage & Discipline
DS Dominance & Submission
SM Sadism & Masochism

I love it, i love him and i live it... Heart2

Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #189
Oh in nicht mal zwei Wochen? Da gratuliere ich dir aber ganz herzlich meine Liebe. Ich drücke dir die Daumen das du dann wirklich abschließen kannst.
Zitat

RE: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Beitrag #190
Danke Dir. Ich hab meiner Ex einmal geschworen, dass in meinem Grab keine Frau und auf meinem Grabstein kein männlicher Name stehen wird. Zumindest etwas im Leben erreicht ;-)
BD Bondage & Discipline
DS Dominance & Submission
SM Sadism & Masochism

I love it, i love him and i live it... Heart2

Zitat



Gehe zu: