Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #31
(26.09.2012, 00:11)Angelika schrieb: Das hat man ja beim Meldewesen auch getan. Ich bin mir sicher, dass das auch im Fall des Personenstandswesens so gemacht werden wird.

Die Qualitätsanforderungen sind nicht vergleichbar. Meldedaten ändern sich ständig, Personenstandsdaten haben den Anspruch, für "ewig" festgeschrieben zu werden.

Ein falsch geschriebener Name oder eine falsche Meldeadresse im ZMR - nur eine kleine administrative Panne.

Ein falsch eingetragener Elternname, ein falsches Geburtsdatum oder Geschlecht im ZPR - das kann langwierige und fatale Folgen haben (z.B. beim Nachweis von Erbansprüchen).
- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #32
Wie der Bescheid mit der Pä,von der BH raus war,
habe ich nach einigen Tagen ein Schreiben der Notarskammer aus Wien bekommen,sollte ich Irgentwo Erbansprüche
haben,das meine Ansprüche unter dem Neuen Namen festgehalten werden.

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #33
.
Ja, an das
(26.09.2012, 09:54)wildehilde schrieb: Wie der Bescheid mit der Pä,von der BH raus war,
habe ich nach einigen Tagen ein Schreiben der Notarskammer aus Wien bekommen, ...

kann ich mich auch noch erinnern, die BH versendet ja an einige wenige Behörden eine Kopie des Bescheides...

Bei mir: Schreiben der Notariatskammer bezüglich Zentralem TestamentRegisters - das Anschreiben war zwar mit neuem (Vor- und Familien-) Namen (ich ließ beides gleichzeitig ändern) adressiert, aber noch immer mit "alter" Anrede...

Naja, Bonita ist ja nicht aufs Goscherl gfalln und hat sich gleich wortschwangerst bei Aussendern beschwert, quasi lesen solltens als "notarielle" RegisterVerwalter schon noch können - nur wegen "Herr" statt "Frau" entgingert ma ah no a Eabschoft, net woah Big Grin
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #34
(20.09.2012, 14:49)wildehilde schrieb: Na bin ich froh,das ich das hinter mir habe.
Kann mir niemand mehr Streitig machen,ist erledigt,bin eine Frau,so stehts im Geburtenbuch.
Das war ja noch Lustig,im Eintrag Steht Geburt 24 h
Der Pc,will so was nicht anerkennen,na die hatte Mühe es in der Neuen Geburtsurkunde,mit der Zeit auf 24 h hinzubekommen.
Da so eine Zeitänderung,ja nicht möglich ist.
Also kann nicht schreiben 23 h 59.
Eine Minute länger geht auch nicht,da stimmt dann der Tag nicht.
Doch es hat dann geklapt,bin halt eine 3/4 Stunde dort gesessen


Das ist ja ein regelrechter bürokratischer Schildbürgerstreich. Big Grin Tücken der EDV eben. Und daß ausgerechnet bei der Umschreibung der Papiere einer TS diese Kombination von Datum und Uhrzeit vorkommt, und der eigentlich einfache Vorgang damit über das eigentlich hinlänglich bekannte 24h/0h-Problem vieler EDV-Systeme stolpert, ist schon auch ein witziger Zufall.

Mit nur einer 3/4 Std Wartezeit, bis das mit einem annehmbarem Ergebnis gelöst war, bist du da wahrscheinlich noch gut davongekommen.

Herzlichen Glückwunsch, daß du endlich alles durch hast.

liebe grüße
triona
WWW
Zitat

RE: Personenstandsgesetz 2013, Regierungsvorlage beschlossen
Beitrag #35
@Triona
Na das habe ich schon vergessen,war glücklich,mit der neuen Geburtsurkunde,bei der Tür rauszugehen.
Ist im Grunde,ja Kompliziert.
Auf Standesamt mit den Gutachten,so wird der Eintrag ins Geburtenbuch gemacht,mit dieser Kopie,auf die Bh,
die machen die Namensändsenderung.
Mit dem Bescheid,aufs Standesamt,die stellen die neue Geburtsurkunde aus,
Zurück zur BH,Antrag auf Enderund der dokumente mit der Neuen Geburtsurkunde.
Zwischen Köflach und Leibnitz,liegen 50km.
Na die Standesbeamtin tat mir ja leid,die den Akt angefangen,in Pension,Sie den ersten Tag,im Standesamt.

@Bonita,ich wurde von der N.Kammer mit dem richtigen Namen und Geschlecht angeschrieben,
Nur die Sv brauchte 3 Anläufe,Neue E card Herr Hilde.
Nur diese Idioten,haben jedesmal,eine Neue ausgestellt,es war nur die Anrede im Begleitschreiben falsch.
Auf der E Card,steht kein Geschlecht,die Daten sieht der Arzt.
Nach der ersten Reklamation,waren die daten korigiert,war ja bei meiner Ärztin.
Doch das Begleitschreiben,so wurde immer eine Neue gesand,bis auch die Anrede im Begleitschreiben stimmte.
Wenn alles ganz reibungslos gehen würde,fehlt die Würze des Lebens und man lernt sehr schnell als Frau,sich auf die Beine zu stellen

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat



Gehe zu: