Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #31
(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Also ich fühle mich der Wahrheit verpflichtet. Ich hätte die Begabung aus "Scheisse Gold zu machen" (Anspielung an deine PN). Aufgrund meiner Überzeugung bevorzuge ich allerdings den ehrlichen und fairen Umgang mit den Mitmenschen. Ich versuche nun die Sprache deiner Genration zu imitieren, damit dir klar wird, welch ein Unterschied zu Grunde liegt in meiner und jener Sprachweise. Einerseits unterstellst du mir dich wie eine Minderjährige zu behandeln und andererseits führst du dich als Solche auf und zelebrierst hier ein mächtig kindliches Kasperltheater....
Wie du Minderjährige behandelst, bleibt ganz alleine dir überlassen. wie auch immer, auch du scheinst Wörter zu Sätzen nicht kombinieren zu können (was soviel heißt wie lesen und verstehen).

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Joke Mode ON


Herst was geht ab mit dir Kleine. Ich packs nicht oida, ..lasst du mir bitte die Jenny in Ruh, was hat sie dir getan ? Stört's dich wenn's anders denkt als du ? Checkst du nicht wie deppert du schreibst ? Warum gehst du sie an ? Ich mein die Scheisse die du zam schreibst oida. Du tust so als bist du eine Ärztin oida. Hast leicht Komplexe oder was ?


Joke Mode OFF
Danke für die tolle Vorstellung ... OIDA.
Ich habe nix gegen Jennys Denkweise, steht auch so in meinem Posting. Ich hab nur alle meine Statements näher erleutert, weil sie das so gewünscht hat (sie wollte eine Erklärung von mir, warum ich so denke).

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Wie mir scheint hast du ein Problem mit Jennys Einstellung an sich.
Ganz und gar nicht. Ich habe nur Problem damit, dass ihr zwei scheinbar nicht ordentlich lesen und verstehen könnt bzw. Jenny meine Postings wie im Alchemielabor zussammenmixt und dann irgedetwas rauskommt, was ich so nie geschrieben habe.

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Im Grunde genommen verkennt sie doch keineswegs die Reailtät. Sie leugnet nicht das körperliche Dilemma & damit verbundenes Leid. Sie sagt nur was sie über sich denkt, wie sie sich empfindet, nämlich Frau und weiblich & das könntest oder solltest du zur Kenntnis nehmen.
Würdest du meine Postings verstehen dann würdest du auch erkennen, dass ich von Anfang an nie was anderes behauptet habe

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Es mag sein, dass unsere Gesllschaft gewisse Klischees entwickelt hat. Auch du bist nicht von Klischees gefeit.
Gewiss nicht, möchte ich auch nicht leugnen.

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Vielleicht hilft ein kurzer Blick auf dich selbst. Frage dich wer deine Vorbilder sind & wie du weiblich-sein definierst
bestimmt anders als du oder Jenny, dennoch stand das nie zur Diskussion.


(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Das Zentrum des Geschlecht befindet sich zwischen den Ohren. Das Genital ist irrelevant.
Definiere mir bittte welches Zentrum. Das MAterielle (nämlich das Gehirn als Gehirnmasse ansich) oder die Seele, der Geist, die PSyche die dahinter steckt. Solltest du zweiteres Meinen, dann lies alle meinen Posting nocheinmal aufmerksam durch.

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: Sprich, ...selbst wenn Jenny keine GaOP anstreben würde, wäre sie weiblich. Für die Medizin sozusagen eine Transfrau UND wenn sie die GaOP hinter sich hat, dann ist sie eine Frau mit einem transidenten Hintergrund = transidente Vergangenheit
Hab ich selbst nie was anderes behauptet Rolleyes

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: . Jenny hat das Recht sich als Frau zu bezeichnen, weil sie ein weibliches Hirn verfügt und in den kommenden Jahren ein (laut Medizin) zwar männlichen Körper behält allerdings inkludiert weibliche Anpassung (HRT, GaOP, FFS...etc).
Das mit dem Hirn hatten wir doch schon, der Rest ist 1 zu 1 das selbe, das ich geschrieben habe, wo liegt dein Problem?

(21.10.2012, 22:03)Stealth_Woman schrieb: es steht dir frei eine mediziniche Ausbildung einzuschlagen, um in die Hirnforschung zu gehen. Und diese Untersuchung sollte vor der HRT statt finden, um eine Verfälschung im Resultat zu vermeiden. Faktum ist, dass weder du noch die Wissenschaft Beweise haben. So und jetzt verlassen mich die Kräfte, ...gute Nacht....[/b]
Genau so ist es. Ich habe allerdings nie darauf gepocht, dass meine Meinung die einzig richtige ist.

Zum Abschluss nochmal: wenn du es nicht schaffst, Sätze zu lesen und zu verstehen, dann kann ich mir aufgrund deines Postings innerhalb des [JOKE] eh schon denken, was für Person dahinter steckt.

Ich bin Jenny nie verbal angegangen, sondern das ist eine normale Diskussion.
Möchte gerne wissen, welche Komplexe du hast. Aber bevor WIR zwei hier weiterdiskutieren möchte ich nur sicher gehen, dass du auch Sätze lesen und verstehen kannst, sonst hat das alles keinen Sinn.

PS.: nur weil ich erst 21 bin, brauchst dich ned so aufpudln. Ich hab genauso meine Meinung und wenn Jenny diese nicht hören will, soll sie ganz einfach nicht mehr nach Erklärungen für meine Postings fragen.

Achja eins noch: hast echt gut getroffen ... OIDA *lach* Big Grin
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #32
Zitat:Wie du Minderjährige behandelst, bleibt ganz alleine dir überlassen. wie auch immer, auch du scheinst Wörter zu Sätzen nicht kombinieren zu können (was soviel heißt wie lesen und verstehen).

Oida wos gehst mich an. Ich check das nicht oida. Willst du einen Watschen oida ? Herst dann liegst du flach wie der Heinzl. Aber voll Oida. Smile

Spass beiseite, ...es ist bald Mitternacht und es fällt mir wirklich schwer dich zu verstehen obwohl ich des lesens mächtig bin. Damit das süsse Kind seine Nachtruhe findet, lese ich dir eine Gute Nacht Gesichte vor aus,

Es war einmal ein Hase und er wusste von nichts....

Wink
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #33
ah eh kloar mundl oda Sido gggggggg, echt krass oba guad gggggggggggggggg
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #34
(21.10.2012, 23:41)Stealth_Woman schrieb:
Zitat:Wie du Minderjährige behandelst, bleibt ganz alleine dir überlassen. wie auch immer, auch du scheinst Wörter zu Sätzen nicht kombinieren zu können (was soviel heißt wie lesen und verstehen).

Oida wos gehst mich an. Ich check das nicht oida. Willst du einen Watschen oida ? Herst dann liegst du flach wie der Heinzl. Aber voll Oida. Smile

Spass beiseite, ...es ist bald Mitternacht und es fällt mir wirklich schwer dich zu verstehen obwohl ich des lesens mächtig bin. Damit das süsse Kind seine Nachtruhe findet, lese ich dir eine Gute Nacht Gesichte vor aus,

Es war einmal ein Hase und er wusste von nichts....

Wink
Dann solltest du dem hasen wohl nichts von dem geben, was du immer so rauchst. Deine letzten beiträge sind ja alles andere als feminin. Stealth woman kann also auch ganz anders...

In dem sinne ... Gute nacht ihr lieben, muss morgen arbeiten, is eh scho eins
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #35
Ich werde hier nicht Stellung beziehen, nur klingt so manches >(Nicht-)Argument< einer mir prinzipiell vernünftig erscheinenden, wie eines aus einem >Schnellsiedekurs< (= zu schnell erwärmt und zu heiß gekocht) der >Realo(!)tätsverlustigen<. Auch die können es drehen und wenden wie sie wollen, man bleibt immer was man ist; ANGEGLICHEN kann zwar heutzutage bereits viel – auch nahezu perfekt – werden, aber es bleibt eine körperliche ANGLEICHUNG (= Annäherung) an den ohnedies vorhandenen >weiblichen Geist< (oder wie auch immer ihr es nennen wollt) in einer (TS FiM).
Twitter: @XG_crossgender
+++ Unterwegs zwischen den Geschlechtern, entweder oneway oder hin- und hergerissen +++
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #36
(22.10.2012, 01:00)Yuna schrieb:
(21.10.2012, 23:41)Stealth_Woman schrieb:
Zitat:Wie du Minderjährige behandelst, bleibt ganz alleine dir überlassen. wie auch immer, auch du scheinst Wörter zu Sätzen nicht kombinieren zu können (was soviel heißt wie lesen und verstehen).

Oida wos gehst mich an. Ich check das nicht oida. Willst du einen Watschen oida ? Herst dann liegst du flach wie der Heinzl. Aber voll Oida. Smile

Spass beiseite, ...es ist bald Mitternacht und es fällt mir wirklich schwer dich zu verstehen obwohl ich des lesens mächtig bin. Damit das süsse Kind seine Nachtruhe findet, lese ich dir eine Gute Nacht Gesichte vor aus,

Es war einmal ein Hase und er wusste von nichts....

Wink
Dann solltest du dem hasen wohl nichts von dem geben, was du immer so rauchst. Deine letzten beiträge sind ja alles andere als feminin. Stealth woman kann also auch ganz anders...

In dem sinne ... Gute nacht ihr lieben, muss morgen arbeiten, is eh scho eins

Ich bin alt genug, um über diesen billigen Angriffsversuch zu schmunzeln, welcher dem Alter entsprechend zu bewerten ist. Außerdem respektiere ich den Welpenschutz. Wink Betreffend Hasen sind mir die "Dummen" allemal lieber als die "Pseudo"Wissenschaftler.
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #37
(22.10.2012, 09:35)signo schrieb: Ich werde hier nicht Stellung beziehen, nur klingt so manches >(Nicht-)Argument< einer mir prinzipiell vernünftig erscheinenden, wie eines aus einem >Schnellsiedekurs< (= zu schnell erwärmt und zu heiß gekocht) der >Realo(!)tätsverlustigen<. Auch die können es drehen und wenden wie sie wollen, man bleibt immer was man ist; ANGEGLICHEN kann zwar heutzutage bereits viel – auch nahezu perfekt – werden, aber es bleibt eine körperliche ANGLEICHUNG (= Annäherung) an den ohnedies vorhandenen >weiblichen Geist< (oder wie auch immer ihr es nennen wollt) in einer (TS FiM).

Es ist ja nicht so, dass die TG-Community ein Fetisch für Definitionen entwickelt hat. Angefangen mit ein simples Beispiel, wo beim Stammtisch gefragt sein könnte, ...ist sie Trans oder eine geborene Frau. Daraus resultiert die Idee man bezeichne Frauen mit biologischem Hintergrund CIS und jene mit transidentem Hintergrund TRANS. Die nächste Herausforderung bestand in der Vielfalt, da es bei Stammtischen einst verschiedene Zugänge gab. Deshalb ist ein Wäschefetischst DWT/CD, eine Frauenparodie von einer Draqqueen ausgeführt, eine Teilzeitdame ein Transvestit & eine Person gefangen im falschen Körper TG/TS. Das Anhängsel preOP und postOP ein Status Quo. Soweit Sogut, ....

Die TG-Community ist weltweit verstreut und jedes Land hat eine andere Kultur, Geschichte, gesetzliche Grundlagen und Mentalität. Längst bekannt aber oft unterschätzt ergeben sich aus differenzierte Betrachtungsweisen der prominenten Situationen hart geführte Diskussionen. Auch meine Wenigkeit wendet die wichtigsten Begriffe an zwecks Orientierung INNERHALB der TG-Community aber nach AUSSEN definiere ich jeden Menschen den Identitätsgeschlecht (befindet sich zwischen den beiden Ohren) entsprechend. Selbst ein TV wird von mir nicht öffentlich geoutet aber für mich persönlich ist & bleibt er ein Transvestit, dessen temporär ausgeführte Rolle als Frau - in jenem Moment - zu respektieren weiss.
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #38
Ihr haut da mit Wissenschaftlichen Argumenten herum.ohne auch nur eine Ahnung zu haben,habt nur einen Link
im Net gefunden.
Wenn ich auch gesteinigt werde,Eine Ts ist jemand,der die bestrebung und den Willen hat,sich dem gefühltem Geschlecht anzugleichen.
Wie weit es möglich ist,ist eine andere Sache.
Alle anderen,sollen sich bitte nicht als Ts bezeichnen.
Die sollen in ihrer Welt egal wie sie gehannt wird glücklich werden.
Ich kann auch nicht über Tv schreiben,habe keine Ahnung,was die fühlen.
Doch sollten Menschen,welche nicht Ts über Grfühle von Ts schreiben,haben Sie doch keine Ahnung

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #39
[MODERATION: Abkürzung eines Arbeitgeber-Outings gelöscht; Bonita]

@Hilde

Da gibt es eine Person, die glaube ich im ... arbeitet. Und diese Person zieht sich in ihrer Freizeit Minis mit High Heels an. Untertags halt normal, ...den üblichen Dresscode entsprechend. So und jetzt stell dir vor diese BESAGTE Person maßt sich an a) für Menschen mit Transidentität (also jene, wie du richtig beschrieben hast sich dem gefühltem Geschlecht angleichen möchten) zu sprechen, weil b) da eigene Interessen im Mittelpunkt stehen & als TV nicht mehr für krank befunden sein möchte.

Das ist ohnenhin ein falscher Ansatz, denn das Verständnis, die Toleranz und am Ende hoffentlich auch Akzeptanz unserer Gesellschaft niemals durch's Papier erwirkt werden kann. TVs werden deshalb nicht gesünder da stehen, in unserer teilweise konservativ geprägten Gesellschaft. Also darf dieser Irrtum nicht auf Kosten jener passieren, die die Behandlingunsrechtlinien (um alle Gutachten zu bekommen für HRT, Namensänderung, PÄ, GaOP...) im wahrsten Sinne des Wortes zum überleben benötigen. Und das verstehen manche TVs nicht, weshalb sie nicht für unsere Anliegen (preOP und postOP TS) sind.
Zitat

RE: Wie wir mit TS umgehen und was ist überhaupt TS
Beitrag #40
@Stealt_Wohmen.
Na dein erster Absatz,gerade die Gruppe,welche ich besonders liebe.
Wollen großartig,über Probleme von Ts reden oder verhandeln,doch haben keine Ahnung davon.
Ts, gehört von allen anderen Dentenzen getrennt.
Ich spreche keinem TV oder DWT,sein Lebensgefühl ab,doch die haben doch nicht das Gefühl,das Verständnis,
über unsere Gefühle zu sprechen.
Ich misch mich auch nicht in Ihr Leben ein.
Die Pä, ist eine Erleichterung im Leben,doch es erleichtert mir den weiteren Weg,kann ich mich auch als das ausweisen,was ich lebe.
Es ist schwirig,die Grenzen zu ziehen,doch,wie schon geschehen,so als Spaß sollte keine Pä möglich sein.
Na das Thema hat mir gejukt,wollte eigentlich,hir nichts schreiben

Thank God J' m a Woman
WWW
Zitat



Gehe zu: