Eva_Tg
(sententia haeresi proxima)
******

Registriert seit: 19.12.2004
Geburtstag: 30.05.1979 (40 Jahre alt)
Ortszeit: 23.10.2019 um 14:28
Status: Offline

Informationen über Eva_Tg
Registriert seit: 19.12.2004
Letzter Besuch: 01.01.2018, 14:05
Beiträge (gesamt): 2.518 (0,46 Beiträge pro Tag | 2.97 Prozent aller Beiträge)
(Alle Beiträge finden)
Themen (gesamt): 38 (0,01 Themen pro Tag | 0.88 Prozent aller Themen)
(Alle Themen finden)
Gesamte Onlinezeit: 1 Monat, 1 Tag, 5 Stunden, 53 Minuten, 33 Sekunden

Kontaktdetails für Eva_Tg
Webseite: http://profil.transgender.at/eva_tg
E-Mail: Eva_Tg eine E-Mail schicken.
Zusätzliche Informationen über Eva_Tg
Kurzprofil : Redet mit mir nicht übers Aussehen. Ich weiß wie ich aussehe.

Und keine plumpen oder flachen Anmachen. In Wahrheit hättet ihr niemals den Mut eine Frau anzusprechen.
Beziehung zu Forum/Thema: Weiblich
Sternzeichen: Zwillinge
Ich mag: meine Ehefrau, Ehrlichkeit, Offenheit
Ich mag nicht: Ignoranz, mangelnde Emphatie, Verdrehen von Fakten
mehruebermich: Ich bin eine normale, verheiratete Frau, ohne Interesse am Thema Transgender.
Das ich bei meiner Geburt einen falschen Geschlechtseintrag bekommen habe, ist das einig Ungewöhnliche an mir oder meiner Vergangenheit.

Meine Vergangenheit und mein Leben habe in mehreren Jahen Therapie aufgearbeitet, ich brauche also nicht mit komischen Menschen im Internet darüber reden, dafür habe gute Therapeuten und gute Freunde.
Ich brauche auch nicht mit Laien und/oder Leuten ohne Ahnung über meine medizinische Behandlung reden.

Ich lebe so glücklich und normal, wie man mit der Diagnose F64.0 (Transidentität) leben kann. Seit meinem Outing 2013 habe ich sehr viel Lebensqualität gewonnen und bin psychisch stabil. Meine Familie und Freunden stehen seit der Zeit voll hinter mir.

Ich bin eine ganz normale Frau, ich lebe nicht zwischen den Geschlechtern, bin kein Transgender, ich bin kein Mann, der sich einbildet eine Frau zu sein.
Transidentität ist kein Lebensstil, keine Einbildung oder Fanatsien, sondern einfach ein psychologisches Phänomen, was man mit Hilfe von Therapeuten und Medizinern soweit behandeln kann, dass man ein vernüftiges Leben führen kann.

Ich bin und war eine Frau und alle die mich kennen sehen es genauso. Da ist kein Platz für weitere Defintion, wie "eine Frau, die früher mal ein Mann war." oder "eine Transsexuelle", oder "ein Mensch, der sein Geschlecht gewechselt hat." oder "Eine Frau im Männerkörper".
Ich habe nichts gewechselt, ich habe nur offen und ehrlich gesagt, wie meine Empfindungen aussehen und die Leute teilen meine Empfindungen, indem sie sagen: "Ja, das ist stimmig und ergibt mehr Sinn, auch wenn die Biologie anders ist als bei anderen Frauen."
Und da alle einer Meinung sind, brauche ich andere Beschreibung für mich. Und ich denke es steht niemanden zu als irgendwas anders zu bezeichnen.

Ich bin gerne bereit mich mit Menschen über meine Vergangenheit und meine Erfahrungen auszutauschen. Wer hingen darüber disskutieren will, wer Recht hat oder meint meine Ansichten und Erfahrungen passen nicht in sein Weltbild oder wer mich von der Richtigkeit seiner Meinung zu überzeugen, der wird in mir keine angenehme Gesprächpartnerin finden.
Ort: In der Nähe von Kiel
Land: Deutschland
Interessen: Gesang, Tanz, Bogenschießen

Signatur von Eva_Tg
Zu viel Wahrheit wird nicht erkannt; Zu viel Tod am Wegesrand.
Erst auf den zweiten Blick; Erkennst du was dahinter steckt.