Veränderte Sinneswahrnehmung durch die HRT
RE: Verändertes Farbsehen durch die HRT
Beitrag #4
hallo mia,

meine meinung nach hat das nichts mit der hrt zu tun, sondern schlichtweg mit der aktuellen zeitqualität.

ich sehe seit letztem jahr alle farben leuchtender und intensiver, fast schon kitschig, vor allem in der abenddämmerung leuchten alle blumen im garten fast wie mit neonfarben.
ich kann auch töne viel differenzierter unterscheiden.

wir haben das zeitalter der dualität verlassen - das war das mit den limitierungen, und gehen jetzt in das zeitalter der selbstermächigung - d.h. der unlimitierten selbstermächtigung.

da passen körperliche einschränkungen nicht dazu, daher gehen alle menschen - in stark unterschiedlichem tempo - durch einen prozess der körperlichen wandlung, bei dem körperliche limitierungen langsam wegfallen.
dazu gehören auch beschränkungen des farbsehens.

wer will kann diesen prozess vorziehen, wenn er / sie sich mit der materie beschäftigt.

zum thema uv sehen - da gehts sicher ums nahe uv (uva). menschen sehen unterschiedlich, die 400-800 nm sehgrenzen sind nicht in stein gemeisslt, sondern schwanken individuell.
d.h. mia sieht dann z.b. von 380 nm - 700 nm, d.h. sie sieht nahes uv als violett, und kann dafür tiefes rot an der grenze zum infrarot nicht mehr sehen, das andere leute noch (als nicht leuchtstark) wahrnehmen.

lg maria
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
RE: Verändertes Farbsehen durch die HRT - von mariaadmin - 01.07.2015, 21:08

Gehe zu: