Das Abenteuer Schuhkauf
Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #1
Rainbow 
(Hab da für ein anderes Medium aktuell was geschrieben, dachte es könnte auch hierher passen.)


Keine Sorge es geht nicht um das Thema "wo bekomme ich so genannte High-Heels außerhalb der Normgrößen".
Nein, es handelt sich um eine Odyssee um an weiße Holzpantoffeln zu kommen (okay – sie solltet leichten Absatz haben und schmal geschnitten sein).

Warum? Ich hatte vor Jahren in südlichen Landen welche erstanden und sie sind mir ans Herz gewachsen, wie einem eben Schuhwerk ans Herz wachsen kann. Du verstehst das sicher.
Nun gut - nach einer Dekade des Tragens half auch kein Deckweiß mehr auch nicht feines Schleifpapier (irgendwann ist schmal zu schmal) und Holz-Klarlack um sie noch zeigen zu können, nicht mal beim Sonnenbad.
Okay, es hätte zwar gestimmt was nun ständig aus dem Radio tönt "Brennan tätns guat", nur das habe ich nicht übers Herz gebraucht, ich habe sie im Blumentrog am Balkon beigesetzt.

Was soll´s irgendwann muss man sich was Neues gönnen. Ich ging los, rein bei den so oft genannten Schuhsupermärkten (auch bei den hochpreisigen), fühlte mich überall sehr gut verwiesen, auf andere Filialen und sogar freundlicherweise auch zum Mitbewerb, bis ich irgendwann merkte ich laufe im Kreis.
So geht es nicht dachte ich: "Dann werden wir eben investieren" und rein zu den Toppreisigen.
Irgendwie waren da welche Gallier oder Galliuser oder so ähnlich.
Die Dinger sahen teilweise zumindest bequem aus, nur hab ich nicht verstanden, warum die Schuhe dann nicht mehr in der Länge "wuchsen" sondern in die "Weite" gingen.
War komisch beim Probieren, vorne schwamm ich drinnen, dafür war die Ferse nicht in die dafür vorgesehen Rundung hinten zu bringen.
Also nix und am Birkenstab - oder wie die wieder heißen - wollte ich nicht waten.

Auch gut, dann rein ins weltweite Alleskönnernetz (wenn man da surfen kann, vielleicht auch durchgehen – und das nicht barfuß).
Na ich sag euch was, da schreit der Gockel, dass die Hirnhälften flattern, sogar die Links.
Ich klickte mal ca. ein dutzend der vorgeschlagenen Seiten an, unglaublich auf mancher Seite konnten die Fotos der Schuhe nicht abgebildet werden, weil die Absätze zu hoch waren, Höhen da musst du Gr. 47 haben, sonst kannst dir gleich Ballettschuhe kaufen und Zehenspitzenlaufen lernen – geht sich an sonst geometrisch nicht aus.

Und auf einer dieser Seiten für F65.0-PatientInnen lernte ich etwas Interessantes.
Den Tipp einer anderweitig nicht gesunden Freundin (ihr Verlauf F64.8 zu F64.1 aktuell stabil F64.0, war ein anderer als meiner von F64.2 zu F64.9 – wir haben aber trotzdem den selben Freundeskreis und sehr ähnliche Interessen) sollte ich hiernach getrost vergessen.
Hier stand im gebrochen Englisch zu lesen – ich übertrage: "Vergessen sie die landläufig vertretene Meinung >F65.0-Hohe-Fersen- Schuhe< (kurz HaHa´s) sollten - auch wenn sie schmal geschnitten sind - keinesfalls um einen Nummer größer gekauft werden, der F65.0-Erkrankte (= Fetischist) liebt es den Schuh zu spüren."
Aha (…) das fand ich nun wirklich krank. Meine beerdigten Lieblinge würden sich im Blumenkistl umdrehen, wenn sie das mitgekommen hätten.
Apropos, hier waren nirgends Reinkarnationen meiner Treterchen zu finden und außerdem wollte ich mich, im wahrsten Sinn des Wortes >landläufig< bewegen.

Dennoch hat diese WWW-stöckelei (mit Halluxpotential) etwas lehrreiches, diese Größentabellen – nur am Rande – keine glich der anderen.
Das könnte einem schon chinesisch vorkommen, obgleich man zur Verteidigung der Chinesen sagen muss, deren Angaben scheinen die vernünftigsten zu sein, denn die geben die Größe schlicht in der Länge des Fußes in Zentimeter an (auch in größeren Größen).
Nun gut wir sind aber unsere Größen in der EU-Angabe (35 bis 47) gewohnt - sogar die Griechen (noch) – die Engländer zicken aber auch da. Die stehen "pfundig" mit ihren UK-Angaben da, okay - die kennen wir auch recht gut, obgleich es mit den 1/2Größen schon zum Zwicken kommen kann, weil Frau IMMER zur kleineren Nummer tendiert (dafür gibt es für Damen mit "Normalgröße" 36 auch Untergrößen).
Spannend wird es bei den US-Größen da gibt es US-M für Männerfüße und US-W für Frauenfüße, wichtig(!) US-M XY ist nicht gleich US-M XY.
Nun sprechen wir aber von Damenschuhen in Größen von ca. 42 bis 46. Merke US-W Größen enden üblicherweise im EU-Bereich 42, US-M klarweise nicht usw. usw. usw. also was nun?
[Wenn du anrufen kannst, lass dir die innere Länge abmessen und durchgeben, am sichersten, und sonst bestelle übergroße US-HH´s, in der eigentlich nicht vorhandene US-W(!) Größe, eine Nummer größer als du eigentlich in EU-Größe trägst – Beispiel: US-W(für M) 14 eigentlich EU46/47 passt 44/45, darüber wird es sogar im WWW eng(!), hört man, außer du kaufst italienisch produzierte, die schneiden sehr großzügig, da kann letzerer auch eine 43er-Sandalette passen, ..alles klar.]

Und wo bleibe ich überhaupt mit meiner Suche, auf der Strecke, jedoch mit der tollen Aussicht, sobald es wieder warm wird, ich zu meinen neuen Holztreterchen kommen werde.

Die werden mir zwar rund 500€ kosten, dafür ist ein Spanienurlaub inkludiert.
El buen paño en el arca se vende.

By the way, etwas F42.x dürft ich auch abbekommen haben, denn 3 Paar Damenschuhe, die man irgendwann sicher brauchen wird (in richtiger Größe, mit vernünftigem Absatz) überquerten nach meiner Gockel-Reise den Amazonas, oder so.

Is eben so, man sagt ja nix, frau red´ ja nur.


(Ergänzung für transgender.at: Ich hab interessant gefunden wie knapp F64.9 und F65.0 beieinanderliegt, zumindest laut ICD kurz "Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme" entsprechend "International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems".)
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #2
Das find ich eine tolle begründung einen Urlaub zu machen - muss schuhe kaufen fahren Big Grin
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #3
(28.10.2011, 13:23)mariaadmin schrieb: ... - muss schuhe kaufen fahren Big Grin

Angel ... PSST, ich weiß was ... Angel

Sie hat nur ca. 150 Paar (ich muss mal Inventur machen) in einem eigenen Zimmer und sie vermehren sich irgendwie.

Interessant hierbei ist, dass aus schwarzen und weißen, nicht unbedingt graue raus kommen, sondern auch rote, rosa, blaue, gelbe ... . Manche haben sehr hohe Absätze und es gibt auch Ballerinas. Da kommen dann auch Formen mit Plateau und Keilabsatz raus.

Wie diese unterscheidlichen Gattungen es schaffen Junge zu bekommen ist mir schleierhaft. Ich glaube ich hab da was in Biologie nicht richtig verstanden Huh.

Vielleicht sollten wir die Rechten von den Linken trennen, damit das Zimmer nicht bald zu klein wird. Big Grin

Angel ... PSST, nicht weiter sagen, bleibt unter uns Angel
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #4
Vielleicht sollte man die Kinderchen wenn sie groß sind auf Studentenaustauch schicken Big Grin
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #5
Das ist irgendwie komisch, die Wachsen nicht!
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #6
Ich weiß nicht, mache ich was falsch? Bei mir vermehren sie sich leider nicht so wie ich es gerne hätte.

Braucht es dazu vielleicht wirklich ein eigenes Schuhzimmer? Ich habe nur 2 Kästchen, und da ist es so eng, dass es nicht klappt mit dem Vermehren. Kommt ein neues Paar, muss ein anderes Paar weg.
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #7
Die wachsen nur bis Grösse 39-40, das macht die gruppendynamik der anderen schuhe so aus, nicht anders sein zu wollen Smile
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #8
Die die sich trauen anderes zu sein, sind aber - weil selterner -
dafür auch weniger B36.9 gefährdet
(Stichwort: weniger stickige enge Umgebung).
Big Grin

(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #9
(28.10.2011, 13:23)mariaadmin schrieb: Das find ich eine tolle begründung einen Urlaub zu machen - muss schuhe kaufen fahren Big Grin

hihi........[Bild: 72340c74f122340c74f2011klein2340c74fjpg.jpg]

[Bild: 5ad970cbc3cc1169mkleinc3cc1169jpg.jpg]
Liebe Grüsse aus Wien
Crissy
Zitat

RE: Das Abenteuer Schuhkauf
Beitrag #10
(29.10.2011, 12:12)Angelika schrieb: Ich weiß nicht, mache ich was falsch? Bei mir vermehren sie sich leider nicht so wie ich es gerne hätte.

Braucht es dazu vielleicht wirklich ein eigenes Schuhzimmer? Ich habe nur 2 Kästchen, und da ist es so eng, dass es nicht klappt mit dem Vermehren. Kommt ein neues Paar, muss ein anderes Paar weg.

.. um nicht den anderen Thread zu strapazieren, das mit dem "geil" werden im Schuhladen, war a bisserl anders gemeint ..

.. Frau kommt am Schuhladen nicht vorbei, da muss eben das kleine enge Kästchen raus, wenn notwendig sogar das Bett, und ein ordentlicher Schuhschrank rein Wink
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat



Gehe zu: