FFS - OP Antwerpen April 2015
FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #1
Ich wollte ursprünglich nicht im Forum über meine FFS-OP schreiben, hab mich aber nun doch anders entschieden, da ich weiß wie schwierig die Entscheidungsfindung sein kann, und vielleicht hilft mein Beitrag ja der einen oder anderen.

Heute ist mein 4. Post-FFS-OP Tag, aber der Reihe nach.

Angefangen hat alles Ende 2014 und zwar aus der Überlegung heraus, daß ich vermutlich trotz HRT kein überzeugendes Passing hinkriegen würde. Also hab ich für Anfang Jänner einen Beratungstermin in München bei Dr. Bart van de Ven gebucht. Nach diesem Termin war dann die Frage ob und wann? Vielen Dank an dieser Stelle an Cappuccetto die damals meine Fragen beantwortet hat! Schließlich hab ich dann für Anfang April den Termin für die OP fixiert, und alle Reisevorbereitungen getroffen.

Einige Tage vor der Abreise erfuhr ich dann vom Umzug in die neue Piccard-Klinik, dummerweise hatte ich extra ein Apartment nahe der Medipolis-Klinik gebucht, jetzt waren es eben 2,8km Entfernung zur Klinik anstatt 0,5km.

Die letzten Tage vor der OP zogen sich dahin, 2 Tage vor der OP war ich mit meiner Begleitung noch im Antwerpener Zoo, wo ich mir vermutlich eine Erkältung zugezogen hatte, das sollte mir aber erst am Tag nach der OP so richtig bewusst werden.

Und dann las ich auch noch die neuen Beiträge im Forum über das Ergebnis der FFS-OP von Ayalira, woraufhin meine Stimmung mal kurzzeitig in den Keller sank.

Was die OP jetzt selbst betrifft kann ich überwiegend auf die Beiträge von Cappuccetto verweisen. Bei mir wurden folgende Eingriffe vorgenommen: Haarlinie, Stirn, Augenbrauen, Midfacelift, Liplift, Adamsapfel und dann noch die Ohrläppchen Smile also eigentlich alles ausser dem Kinn.

Das OP Vorgespräch mit Dr. Bart van de Ven verlief sehr positiv, er ging nochmals auf all meine Fragen und (Sonder-) Wünsche ein, und notierte sich alles .

Am OP-Tag selbst war mir dann vorher ziemlich kalt, was ich auf meine Nervosität zurückführte und nicht auf die Erkältung. Jedenfalls war es dann irgendwann soweit, ich wurde in den OP-Saal geführt, die Narkose wurde eingeleitet - und Gute Nacht Smile

Aufgewacht bin ich dann am nächsten Morgen im Aufwachraum, und dann stand gleich Haarewaschen und Duschen am Programm, immerhin musste ich nicht viel selber machen Smile

Schmerzen hatte ich so gut wie keine, abgesehen von Halsweh, und am nächsten Tag hat sich dann aufgrund der Erkältung auch noch meine Stimme verabschiedet. Leider war mir in den ersten beiden Tagen die meiste Zeit auch noch ziemlich schlecht und ich hatte null Appetit.

Daß mein Gesicht so geschwollen war hat mich Anfangs doch etwas erschreckt, aber das ist normal und wird natürlich auch wieder besser.

Aufgrund der Schwellung kann man noch nicht genau sehen wie das Endergebnis sein wird, aber es ist alles schön gleichmäßig und auch alles dort wo es sein soll Smile Dr. Bart van de Ven war beim ersten Check auch sehr zufrieden.

Mein bisheriges Fazit:

Würde ich die FFS-OP wieder durchführen lassen? Ja, auf jeden Fall. Es lief alles nach einem fixen Zeitplan, und ich hab mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt.

Hab ich den Eingriff unter oder überschätzt? Im großen und ganzen war es wie erwartet, so gut wie keine Schmerzen, eher das Problem wie lieg ich im Bett und was mach ich mit dem Kopf und dann noch die Erkältung.

Heute am 4. Tag überwiegt die Freude alles gut überstanden zu haben und es geht langsam bergauf. Die ersten beiden Tage Post-OP waren die schlimmsten aber auch zum aushalten Smile

Es tut mir sehr leid für diejenigen deren FFS-OP nicht zu dem erhofften Ergebnis geführt hat und ich kann nur erahnen wie es mir in dem Fall gehen würde.

Ich finds nur genauso wichtig auch über ein positives Ergebnis hier zu posten, wenn ich damals nur über negative Erfahrungen gelesen hätte, hätte ich mir die Sache möglicherweise anders überlegt.

Ein wichtiger Punkt der vielleicht auch gerne übersehen wird ist das Preis - Leistungsverhältnis, die Operationen die in AT gemacht werden, kosten locker das Doppelte, und einige Eingriffe werden meines Wissens überhaupt nicht durchgeführt.

Ich kann bisher wirklich nichts negatives berichten - auch wenn ich derzeit noch vermutlich wie eine überdimensionale Ausgabe von Chuckys Braut aussehe Smile und wünsche allen die das noch vorhaben, daß bei ihnen auch alles glattläuft.
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #2
Hallo Chipsi,

Freut mich das deine OP gut verlaufen ist Smile. Auch ich hatte meine FFS bei Dr. Van de Ven im September 2014 und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ja der zweite und dritte Tag sind die schlimmsten Smile aber nach ca. einem Monat sind die Blutergüsse abgeklungen und man kann seinen Alltag wieder aufnehmen so war es bei mir zumindestens.

Wünsche dir alles Gute.

LG Andrea
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #3
Hi Chipsi,

ich freue mich für dich, dass alles so gut gelaufen ist und du schon jetzt ein hübsches, zufriedenstellendes Ergebnis hinter all den Blutergüssen und Schwellungen witterst. Wink
Mir war auch die ersten Tage schlecht, gleichzeitig war ich völlig appetitlos. Habe erst nach ca. 1 Woche wieder so richtig bei Tisch zugelangt. Ab dem 4. Tag, das ist vermutlich immer noch der Tag der ersten Post-Op-Kontrolle, geht es steil bergauf. Alles Gute weiterhin, und vielleicht schreibst du ja noch das eine oder andere Wort in diesem Thread.

LG, Cappuccetto Smile
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #4
Dankeschön! Ab dem 3.Tag hatte ich wieder richtig Appetit und heute waren wir schon 2x draussen spazieren, trotz des Aprilwetters hier, aber ich merk dass die Bewegung gut tut, und nur herumliegen ist eh nicht meines - vor allem krieg ich dann Schlafprobleme.

Hoffentlich gehen die Schwellungen schneller zurück, aber das ist jetzt auch nicht soo wichtig. Die 1.Kontrolle war bei mir gestern, also am 3.Tag. Ich melde mich auch wieder wenn es was zu berichten gibt, aber jetzt ist ja eher Geduld gefragt Smile

LG aus Antwerpen
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #5
Alles gute auch von mir !
Die Schwellungen haben sich bei mir nach und nach verabschiedet, innerhalb von 3 bis 4 Wochen waren die ziemlich weg, bzw. nicht mehr kenntlich. Blutergüsse hatte ich massig und am linken Auge hats auch etwas länger gedauert bis die weg waren.
Sonst muss auch ich sagen das ich sehr zufriden bin, und aber eine kleine Garantiekorrektur noch zu überlegen ist ob ich die für mich überhaupt benötige.
Liebe Grüße und gute Besserung
Michaela
PS: Bärenhunger hatte ich nach 5 Tagen, nur bekam ich meinen Mund kaum auf, also hat dieses Mittagessen (in einem Restaurant) nahezu ewig gedauert Smile
It takes courage to grow up and become who you really are ~ e.e.cummings
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #6
Chipsi schön das alles gut lief bisher, ich hoffe das nach abklingen der schwellungen und blutergüsse keine unangenehmen überraschungen auftreten und wünsch noch alles gute für den Heilungsprozess Smile Halt uns bitte weiter am laufenden Smile
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #7
Danke euch allen! Gestern ist eine kleinere Komplikation in Form einer Augenentzündung hinzugekommen, hab jetzt aber Augentropfen bekommen und damit ist es schon besser. Meine (grosse) Sonnenbrille ist derzeit ohnehin mein bester Freund Smile

Ich muss natürlich auch dazusagen, dass es bei mir dadurch dass am Kinn nichts gemacht wurde etwas unkomplizierter verlaufen ist, aber mir reicht auch schon das was in den 5,5h OP-Zeit gemacht wurde.

Momentan genieße ich das Gefühl das durch die Schwellung alle Falten verschwunden sind und ich mich um 2 Jahrzehnte verjüngt fühle Smile auch wenn sich das ja wieder ändern wird. Ich hätte mir das derzeitige Ergebnis nicht so dramatisch vorgestellt (im positiven Sinne) und werde dann in den nächsten Wochen und Monate sehen wie es wird und was letztlich bleibt. Ansonsten passiert derzeit nicht viel aber ich melde mich wieder!
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #8
Heute war der letzte Tag in Antwerpen und es fand auch die letzte Nachkontrolle statt, bei der gleichzeitig die Fäden gezogen wurden. Einige Fäden waren beim Rausziehen etwas widerspenstig, und es war nicht sehr angenehm. Dafür war dann das Gefühl umso schöner - endlich ohne Fäden.

Bei der Nachkontrolle heute konnte ich die ersten Vorher-Nachher Bilder ansehen. Das Gesicht ist jedenfalls optisch deutlich runder geworden, die Wangen sind auch viel voller geworden, die durch die Falten entstandenen harten Konturen sind verschwunden. Es sieht zwar derzeit schon ziemlich nach "geliftet" aus, aber es jetzt auch grade mal knapp über eine Woche her seit der OP.

Ich bin selbst noch immer positiv überrascht dass durch die OP genau die Dinge die mich massiv gestört haben völlig verschwunden sind (ich hoffe das bleibt so Smile ), und ich mit dem doch völlig neuen Gesicht dzt. mehr als zufrieden bin.

Dadurch dass wir die letzten Tage noch viel in der Stadt herumgelaufen sind, und die damit verbundene Bewegung, ist das Gesicht inzwischen eigentlich kaum noch geschwollen. Wieviel vom unterspritzten Eigenfett (übrigens aus der Oberschenkel - Innenseite) dann letztlich bleibt, wird sich noch zeigen. Am schlimmsten sehen die Blutergüsse aus, die hab ich komischerweise zb. massiv an Stellen am Hals wo eigentlich gar nichts gemacht wurde Smile Die Blutergüsse verleihen mir jetzt zusätzlich zu den Narben so einen leichten Zombie - Look, obwohl sie sonst komplett harmlos sind und auch nicht wehtun.

Soweit ist also alles ok, meine Erkältung bessert sich ganz langsam, und bis die Augenentzündung (auf einem Auge) komplett ausgeheilt ist, wird es noch ein paar Tage dauern, aber lt. dem zur Sicherheit in der Medipolis-Klinik konsultierten Augenarzt ist das Auge nur gereizt.

Einige Details zur OP noch: Der Schädelknochen im Augenbrauenbereich war bei mir dick genug, so dass es sich nur mit Abschleifen ausgegangen ist und nichts herausgeschnitten werden musste, damit hatte ich natürlich Glück. Die Haarlinie liess sich in den Ecken leider nicht ganz so weit runterziehen wie es notwendig gewesen wäre, aber das wusste ich schon vorher und damit kann ich leben.

Abgesehen von der OP war es auch noch ein schöner Aufenthalt in Antwerpen, und nebenher auch ein kleines bisschen Urlaub Smile Irgendwie ist es deshalb beinahe schade das wir morgen schon wieder zurück in Richtung Alltag abreisen müssen.
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #9
Wünsche dir alles Gute & hoffe das auch alles nach deinen Vorstellung verlief & auch so bleibt! Smile
Zitat

RE: FFS - OP Antwerpen April 2015
Beitrag #10
@ Ayalira: Dankeschön, ich wünsche dir dass du bald deine Korrektur-OP bekommst und sich dann alles noch zum Guten wendet!

Kurzes Update, 4 Wochen Post-FFS-OP:

Ich erinnere mich wie ich am Morgen nach der OP ins Bad geführt wurde zum Haarewaschen. Da hab ich dann mein Gesicht zum ersten Mal im Spiegel gesehen. Es sah irgendwie ein bisschen aus wie ein aufgeblasener Luftballon, die Augen waren schlitzförmig, der Mund hatte eine ganz neue Form, das Gesicht war faltenfrei und rund und wirkte um Jahrzehnte jünger. Das hatte mit meinem alten Gesicht rein gar nix mehr zu tun. Und wisst ihr was? Trotz Übelkeit und extremer Müdigkeit dachte ich mir nur "WOW - Erwartungen bei weitem übertroffen" Smile

Das Gesicht ist inzwischen nicht mehr so rundlich und glattgebügelt wie kurz nach der OP, aber ich vermute mal das die wesentlichen Merkmale so bleiben werden. Die Blutergüsse sind nach ca. 2 Wochen verschwunden, Schwellungen hatte ich nur ein paar Tage nach der OP. Die Gesichtfarbe wird jetzt auch langsam wieder heller und gleichmässiger. Die elastische Gesichtsbandage musste ich nur bis zur letzten Kontrolle in Antwerpen tragen. Ich finde am meisten Unterschied zu früher machen die nun doch wesentlich feminineren Lippen durch die Lippenerhöhung und die höheren und volleren Wangen durch die auch die Nasolabialfalten erstmal verschwunden sind.

Nach wie vor bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich finde dass die FFS-OP in meinem Fall wirklich notwendig war, und für das gewünschte Passing eine Verbesserung gebracht hat die nur durch die HRT - auch aufgrund meines Alters (Ü40) - unmöglich gewesen wäre. Mir ist schon klar dass ich jetzt auch nicht gerade wie ein Model ausseh, aber das war auch nicht mein Ziel.

Das eine Auge ist nervigerweise vor allem am Morgen immer noch etwas gereizt, tagsüber ist es gut, aber über Nacht wirds dann wieder schlechter. Ich vermute mal als Ursache die Unterlidstraffung, da auf einer Seite das Unterlid nach aussen hin etwas enger am Auge anliegt und dadurch die Reizung verursacht. Immerhin ist es schon wesentlich besser als es am Anfang war und ich habs nochmals vom Augenarzt anschauen lassen um eine Infektion auszuschliessen.

Oberhalb der Haarlinie fühlt sich die Kopfhaut so ähnlich an als ob ich einen Fahrradhelm aufhätte. Im Bereich der Augen und der Stirn spannt sich alles mal mehr mal weniger, je nach Tageszeit. Die Narben an der Haarlinie und unterhalb der Nase sind noch gut sichtbar. Ein paar Stellen auf der Stirn fühlen sich auch eher taub an, ich empfinde das alles aber als nicht sehr schlimm.

Dadurch dass ich in der letzten Zeit nicht viel in der Öffentlichkeit war, hab ich auch nicht viel Feedback bekommen. Immerhin war ein Familienmitglied positiv überrascht und ich wurde gefragt wann ich denn jetzt mal ein Kleid anziehe (ich lauf ja meistens in Jeans herum). Eine gute Bekannte hat mich zuerst gar nicht erkannt und mich für eine andere Frau gehalten, erst als ich meinen Mund aufgemacht hab war ihr klar dass ich es bin Smile

Im Nachhinein gesehen kommt mir jetzt die OP nicht so schlimm vor, vor allem in Anbetracht der Veränderung. Im OP-Saal bin ich ja gleich weggewesen, und als ich dann aufgewacht bin war es auch schon überstanden und auch die ersten Tage waren auszuhalten. Am schlimmsten hab ich die Übelkeit an den ersten beiden Tagen in Erinnerung. Ohne meine Begleitung wäre ich nach der OP wohl ziemlich verloren gewesen, da ich extrem verkühlt war und ca. 2 Wochen so gut wie keine Stimme hatte.

Ich bin jedenfalls froh dass ich mich für die FFS-OP entschieden hab, und es kann eh jede für sich entscheiden ob eine FFS-OP eine mögliche Option ist. Mein einziger Tip diesbezüglich ist zu versuchen das eigene Erscheinungsbild (jetzt aufs Gesicht bezogen) möglichst realistisch einzuschätzen und wenn man mit sich zufrieden ist dann umso besser (ich wars vorher definitiv nicht) Smile
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat



Gehe zu: