Möchte mich kurz vorstellen
Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #1
Exclamation 
Hallo Mädels.
Seit Jahren habe ich den Wunsch nach Frauenkleidern in mir - eigentlich seit der Pubertät (kennen sicher viele). Seit einigen Jahren lebe ich den Wunsch als Fetisch aus. Mit dem Ergebnis das ist nicht alles Confused. Seit dem Sommer 2011 ändert sich aber vieles. Nach Gesprächen mit meiner Frau ists seit einer Woche vor Weihnachten soweit: Chantalle lebt langsam mit uns. Ich habe noch den Vorteil in meiner Partnerin einen sehr toleranten Menschen zu haben, der mir hilft und nicht ablehnt, im Gegenteil Heart.
Ich bin sehr, sehr glücklich derzeit aber auch ein bissl ängstlich, dass alles zu schnell geht.
Ich liebe meine Frau, mich als an Mann und als Chantalle Heart
" Die wundervollen Seiten im Leben, zeigen sich erst wenn wir uns öffnen" AngelHeart
Wünsche Euch allen alles liebe.
Chantalle
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #2
Hallo Chantalle,

Herzlich willkommen hier und Hochachtung an deine Frau.
Du kannst dich glücklich schätzen, es gibt nicht sehr viele Frauen die uns nicht als pervers oder so abstempeln. Auch ich habe so einen Schatz der mich und mein Leben so nimmt wie ich bin.

LG
Martina
WWW
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #3
Hallo Martina!
Ich denke auch dass wir beide Glück haben. Was man so mitbekommt in div. Foren spricht eine andere Sprache. Bin halt erst am Anfang und auch sehr vorsichtig, dass ich nichts zerstöre. Trotzdem aber sehr glücklich.
Glg Chantalle
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #4
Hallo Chantalle!

Ich wünsche Euch beiden, dass ihr eine Weg findet, wie ihr mit der veränderten Situation zurecht kommt. Das Wichtigste ist es wohl immer zu akzeptieren was für einen Partner nötig, für den anderen partner aber unanehmbar ist. Darüber müsst ihr in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten wohl immer wieder sprechen.

Der Ausgang des Ganzen ist heute wohl noch ungewiss und im Dunkel der Zukunft verborgen. Aber egal wohin es führt, akzeptiert Euch gegenseitig und vermeidet die Entstehung von Hass. Keine von Euch wird etwas tun,nur um die andere zu verletzen. Du Chantalle wirst sehen wohin Du Dich entwickelst, und Deine Frau wird sehen wie weit sie da mitgehen kann.

Was ich anbieten kann ist die Hilfe unserer Trans-Austria Selbsthilfegruppe, die kostenlose psychotherapeutische Erstberatung, sowie die Angehörigenerfahrungsgruppe, die alle in Wien stattfinden, und deren Termine, sowie weitere Infos Du unserer Homepage http://www.trans-austria.org (Kalender) entnehmen kannst.

Ich heiße Dich also hier herzlich willkommen, und ebventuell hat auch Deine Frau Lust hierher zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Liebe Grüße
Angie
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #5
Hallo angie. Herzlichen dank fürs Willkommen heißen und danke für das Angebot. Wenns notwendig sein sollte werden wir sicher um Hilfe schreien Wink glg Chantalle
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #6

Ein großes "Hallo!" auch von mir!
- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #7
ebenso ein welcome meinerseits
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #8
Na dann Willkommen
I belive whatever doesn't kill you simply makes you ..........

stranger
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #9
Danke schön an Alle fürs herzliche Willkommen heißen :-)
Zitat

RE: Möchte mich kurz vorstellen
Beitrag #10
Zitat Chantalle : "Ich liebe meine Frau, mich als an Mann und als Chantalle...!

...ach, hast Du es gut (oder auch nicht, ich weiß nicht?)
Ich liebe mich als Frau, obwohl ich als Mann herum laufe (als solchen liebe ich mich nämlich nicht).
Bin eigentlich sehr glücklich verheiratet, habe eine kleine Tochter, ein sog. "Papa-Kind", aber vielleicht ist sie das, ohne zu wissen, dass der Papa eigentlich noch eine Mama ist!? Ach, ist das alles vertrackt...
Mit fast 55 erstmal allmählich mit all dem aus der Falte heraus zu kommen (Coming Out oder so...) ist schon seltsam - ich weiß, dass ich weiblich bin, ich weiß es seit meinem 5. Lebensjahr...
Die gesellschaftlichen Zwänge waren stark genug, mich 50 Jahre lieber das Verstecken vorziehen zu lassen - was für ein irrsinn!?
Weiß einer, wie ich da raus komme? Nicht aus der Nummer mit meinem Kind - sie könnte alles vielleicht noch am ehesten verstehen... Wie komme ich aus meiner männlichen Zwangsrolle?
Zitat



Gehe zu: