Personenstandsänderung wann??
Personenstandsänderung wann??
Beitrag #1
Liebe Alle!
Hmmm, ich war heute bei der Stufe 2 meiner Gutachten (Psychotherapeut...) und war etwas vorm Kopf gestoßen, weil er mich fragte, ob ich gleich die Personenstandsänderung vornehmen möchte...
Hm,
1) wußte ich gar nicht, dass das ganz ohne Hormontherapie möglich wäre
2) fühlte ich mich davon sehr überrollt, weil mich auch meine Psychologin nicht darauf vorbereitet hat
Wir sind jetzt so verblieben, dass er im Befund "demnächst" vermerkt. Er meinte auch, dass bei mir vieles stimmig sei, ich schon sehr weit in der Feminisierung bin und dass er mir alles gute wünsche Wink!
Die Personenstandsänderung möchte ich frühestens nach 1,5 Jahren Hormontherapie machen, weil ich selbst noch immer (leider) mal stärkere mal schwächere männliche Züge an mir sehe. Deshalb wäre es für mich ungut, wenn ich in 3 Monaten schon offiziell Frau XX wäre, wo ich in meinem Leben noch nie mit einer Hormontherapie in Berühung gekommen bin und an meiner Stimme muss ich auch noch arbeiten. Und ein paar Dinge in Richtung Feminisierung erwarte ich mir schon auf Grund der Hormone. Wie habt ihr das geregelt?? Huh
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #2
Also bei mir waren es praktische Dinge, hab keine RSA Briefe bei der Post mehr bekommen usw. oder auch wenn ich Geld abheben wollte gabs Probleme, die haben dann gemeint das bin nicht ich.
Ich hab sehr lange damit gewartet, es musste ja gefühlsmässig auch passen, auch wegen den Aussehen, hatte da auch die gleichen Sorgen wie du.
Aber dann ging alles ganz schnell, paar Tage und alles war erledigt.

PS: jeder Mensch hat männliche und weibliche Züge. Es nennt sich übrigens auch Angleichung und nicht Feminisierung Smile
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #3
Nur keine Panik. Ich lass mir sicher auch Zeit damit. Eins nach dem anderen.
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #4
Ich hab die Personenstandänderung nach 5 Monaten HRT und 1 Monat nach meiner FFS machen lassen. Vorher wäre es mir zu früh gewesen. Mit meiner Stimme bin ich aber beispielsweise noch immer nicht zufrieden, aber wenn ich deswegen gewartet hätte, dann hätte ich die Personenstandsänderung jetzt noch nicht Smile

Die Personenstandsänderung ist jetzt erst ein paar Monate her, aber ich könnte es mir jetzt anders gar nicht mehr vorstellen.

Daher finde ich man sollte sich dabei auf sein Gefühl zu verlassen wenn der richtige Zeitpunkt ist, damit alles passt. Aber die HRT abzuwarten ist sicher keine schlechte Idee, da man ja vorher nicht weiss wie es einem damit geht.
[Bild: bild1.jpg]  IF AT FIRST YOU DON'T SUCCEED, FIX YOUR Ponytail AND TRY AGAIN.[Bild: bild0.jpg]
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #5
Gute frage- ich würd sagen man macht sie, wenn man sich damit wirklich wohlfühlt. Ich hab sie auch noch nicht gemacht und mach schon seit nem jahr hrt. Jetzt werden die brüste auch offensichtlich brustig :p
Generell ist mir eine anrede ohne herr/frau schon ganz recht. Frau war einfach im gesamtbild für andere vorher weniger stimmig und dem beug ich mich halt noch. Auf mich gerichtete blicke brauche ich dann doch weniger, außer es sind herzchen in den augen.

Nein aber ernst mal, du musst halt den punkt gut einschätzen können und generell, ob du die PÄ gleich zu anfang willst. Ich hab mal gesagt ich warte ab. Langsam wirds aber doch interessant und ich glaub für mich ist die entscheidung so richtig.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #6
Liebe Moustache, du sprichst mir aus der Seele!
Ich finde auch, dass es noch zu früh ist... Ich bin zwar mit der Anrede Herr XY nicht glücklich, aber meine Stimme outet mich dauernd. Wenn ich beim Anker u.ä. stehe, werde ich oft mit "Was bekommt die Dame?" angesprochen (wahrscheinlich auf Grund meiner gezupften Augenbrauen, meiner vollen Haare, meinem haarlosen Gesicht, da ich schon sehr lange lasern gehe und meiner Unterspritzungen in der Nasolabialfalte Wink ), wenn ich dann spreche ernte ich ein überraschtes "Aso..." und ich bin auf Grund meiner tiefen Stimme eindeutig als Mann geoutet...
Wie auch immer: Ich möchte auch step for step machen, und wenn ich endlich mal meine Stimme im Griff habe und ich auch zumindest mal Östro eine Zeit lang verwendet habe, ja dann wird es interessant... Also sicher nicht vorm Winter 2016... Mal schauen...
Aber ich hoffe halt, dass es da keine rechtliche Klausel bzw. einen Druck von welcher Seite auch immer gibt die mich/uns dann zur PÄ drängt....
Bye  Bienvenue chez les Ch'tis   Bye
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #7
Versteh dich da... keine ahnung warum immer ein herr oder frau vor dem namen gesetzt werden muss. Das nervt mich bei unbekannten ärzten ect schon. Meine stimme würd ich wohl ganz gut hinkriegen aber ich bin stinkfaul/achte teilweise nicht so drauf. Dafür ist meine stimme aber eher im mittelmaß, gebrummt hab ich nie.

Rechtlichen druck gibts da keinen. Man soll sich ja sicher sein, dass der eintrag dann nicht mehr geändert wird. Die PÄ so "leicht" sprich ohne gaop ect zu bekommen, ist ja auch noch nicht so lang so...
Ich werds im frühjahr wohl machen, nach ca 20monaten hrt.
Ich mag halt auch im schmuddel-look als frau gesehen werden und nicht nur aufgetakelt und wenns ne kleine ffs braucht. Wenn ich schon den ganzen weg geh, will ich am ende auch gut aussehen :/
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #8
(27.08.2015, 17:37)sternschnuppe schrieb: [hier gekürzt]
Aber ich hoffe halt, dass es da keine rechtliche Klausel bzw. einen Druck von welcher Seite auch immer gibt die mich/uns dann zur PÄ drängt....

Keine Sorge, so etwas gibt es nicht.

Jeder Mensch muss in die Kategorien "Frau" oder "Mann" eingeordnet werden, weil sich daran noch einzelne Rechtsfolgen knüpfen (u.a. Wehr-/Zivildienstpflicht, Pensionsalter, Verpartnerung oder Eheschließung, je nach der/dem gewählten Partner/in). Aber ich habe noch nie gehört, dass jemals der Versuch unternommen worden wäre, einen Geschlechtseintrag von Amts wegen richtig zu stellen. Etwa nach dem Motto: "Nein, mit dem Busen und ohne Bart gehen sie bei unserem Standesamt nicht mehr als Mann durch!" Tongue
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #9
Gibt es nicht mehr viel hinzuzufügen, mousetache hats schon genau richtig geschrieben so werde ich das nämlich auch halten. Vor allem solange noch zu häufig "Was wünscht der Herr" kommt Sad Naja Geduld Geduld Wink
mfg Rea Heart
-----------------------------------------------------------

[Bild: event.png]
WWW
Zitat

RE: Personenstandsänderung wann??
Beitrag #10
Das einzige in dem zusammenhang, also mit gender zuschreibungen, wirklich positive: zwei-drei freunde die gemeint haben es wird ein problem für sie mich mit dem weiblichen pronomen anzusprechen, meinten ich seh ziemlich gut aus jz mit den hormonen und auch so funktionierts so langsam... vorallem der eine ist mir sehr wichtig.
Ich will mich nicht verbiegen für dein Bild von Geschlecht und deshalb bin ich einfach die, die dein Frauenbild zerfetzt!
WWW
Zitat



Gehe zu: