Männer und....
Männer und....
Beitrag #1
Hi Leute,

mir ist leider kein passender Betreff eingefallen aber ich denke das geht auch so.

Ich hab da mal eine Frage, ist es möglich das Männer so wie Frauen auch ihre Tage haben? Das sie auch einmal im Monat hm.....verrückt spielen?
Wie ich darauf komme. Also mir ist vor Jahren an mir aufgefallen das es immer wieder Zeiten gibt wo ich extreme Stimmungsschwankungen hab. So richtig mein ich wie ich es nur von Frauen kenne. In der Zeit bin ich auch ganz besonders wuschig, hab mich zeitweise nimmer unter Kontrolle.
Ich dachte lange Zeit das ich mir das nur einbilde hab dann aber angefangen mitzuschreiben und tatsächlich einmal im Monat für ein paar Tage tritt das komische Phänomen auf. Da passiert es das ich von einer Minute auf die andere gut drauf bin, in der nächsten wieder ein tolles Tief hab. Ich werd da in der Zeit auch urschnell grantig und so. Und nach ca. 5 Tagen ist alles wieder völlig normal wie immer. Keine Stimmungsschwankungen mehr nimmer wuschig wie sonst was, völlig normal eben.

Woher kommt das bitte? Ich muss dazusagen das ich weder Hormone noch sonst irgendetwas zu mir nehme. So rein körperlich bin ich auch ein ganz normaler Mann.

LG. Mia
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #2
(12.01.2012, 23:37)Mia schrieb: ... und tatsächlich einmal im Monat für ein paar Tage tritt das komische Phänomen auf.

Darf ich raten: Bei Vollmond?
Um diese Zeit konnte ich bei mir auch tiefere Turbulenzen beobachten.
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #3
Nein, das hat nichts mit dem Mond zu tun. Ich glaub auch nicht daran das der Mond irgendwas bewirkt, das entzieht sich jeglicher Logik. Nur weil er mal von der Sonne angeschienen wird und mal nicht. Ausserdem dreht sich die Erde, mal ist er auf der Seite und mal auf der anderen, da müsst ich ja alle 24 Stunden mal austicken und das ist ja nicht der Fall *gg*
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #4
Also ich bin endokrinologisch wie Mia ein innerhalb normaler Parameter funktionierender Mann, und ich habe noch nie etwas dergleichen (zyklische Veränderungen der Stimmungslage) an mir beobachtet.

Ich glaube mich aber erinnern zu können, einmal etwas über eine entsprechende Theorie gelesen zu haben. Was allerdings seltsam wäre, denn der männliche Körper hat keinen biologisch zwingenden Grund, irgendwelche hormonellen Zyklen zu vollführen.

Sorry, aber an den Mond und seinen Einfluss auf die Psyche glaube ich auch nicht.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #5
So, jetzt muss ich mal "Klugscheißen" Big Grin

(13.01.2012, 00:30)Mia schrieb: ... Ich glaub auch nicht daran das der Mond irgendwas bewirkt, das entzieht sich jeglicher Logik.
Der Logik vielleicht, der Biologie nicht.
Es gibt unzählige Beispiele in der Natur, die einen 28 Tage Rhythmus haben (Regel der Frau), oder genau bei Vollmond 1x oder 2x im Jahr statt finden (Korallenblüte). Und vieles mehr.

(13.01.2012, 00:30)Mia schrieb: Nur weil er mal von der Sonne angeschienen wird und mal nicht. Ausserdem dreht sich die Erde, mal ist er auf der Seite und mal auf der anderen, da müsst ich ja alle 24 Stunden mal austicken und das ist ja nicht der Fall *gg*
Die Gezeiten ändern sich im 12 Stunden Rhythmus und der Mond zeigt uns immer die selbe Seite. Der 28 Tage Rhythmus ist meiner Meinung nach auch irgendwie in Männern vorhanden, weil die ja zum Zyklus der Frau passen sollten.
Ja, ein Mann kann immer, aber bei Vollmond passieren statistisch gesehen alle möglichen Dinge öfter. Außerdem merke ich diese Gereiztheit auch bei meinem Sohn und dann ist fast immer Vollmond.

Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #6
Exclamation 
Also die Tage bekomme ich nicht Was baer sehr oft immer wieder Geschieht sind Stimmungsschmankungen.
Mein artzt meint das hat mit der Umstellung des Körpers zu tun, Was beduetet einmal bin ich das liebe unschuldige Mädel von neben an.
aber es auch am selben Tag passieren das ich eine richtige unaustehliche Zicke werde.

Nichts desto trotz ein wunderschönes WE Mädels alles Liebe SandraBlush
Verurteilt mich nicht für das was ich bin, sondern seht ein so wie ich bin, bin  ich endlich glücklich.
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #7
(14.01.2012, 05:29)jasminchen schrieb: [hier gekürzt] Der Logik vielleicht, der Biologie nicht.
Es gibt unzählige Beispiele in der Natur, die einen 28 Tage Rhythmus haben (Regel der Frau), oder genau bei Vollmond 1x oder 2x im Jahr statt finden (Korallenblüte). Und vieles mehr.

Aber im Gegensatz zur astronomisch "festen" Größe des Mondumlaufs sind die 28 Tage des Menstruationszyklus nur ein statistischer Durchschnitt - der allerdings tatsächlich mit dem Mondumlauf korrelliert. Der weibliche Körper ist keine Präzisionsmaschine, und die Medizin sieht afaik auch Zyklen von 23 oder 35 Tagen noch als "normal" und "gesund" an. Und der Mond, er lächelt dazu.....Wink


(14.01.2012, 05:29)jasminchen schrieb: [hier gekürzt] Ja, ein Mann kann immer, aber bei Vollmond passieren statistisch gesehen alle möglichen Dinge öfter. Außerdem merke ich diese Gereiztheit auch bei meinem Sohn und dann ist fast immer Vollmond.

...und am Freitag den 13. gibt es, wie ich gelesen habe, statistisch weniger Unfälle, weil die Abergläubischen besonders vorsichtig sind! Sag den Leuten, es ist Vollmond ("...und da spinnen alle!"), und sie werden - in möglicherweise statistisch signifikanter Weise - ihr Verhalten ändern. Drum macht man u.a. beim Testen von Medikamenten ja sogenannte Doppel-Blind-Studien (bei denen weder Testarzt noch Proband die Rahmenbedingungen - Medikament oder Placebo - kennen). Man müsste also genügend Leute ohne Wissen über die Mondphase wo einsperren und beobachten, um signifikante Ergebnisse zu erzielen.

- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #8
Ich beobachte meine Stimmungsschwankungen seit Jahren und habe meinen Schluss daraus gezogen: ich bin absolut vollmondsüchtig.

Ich brauche nicht mal den Vollmond sehn, ich spüre ihn auch bei Bewölkung. Sobald nicht mehr Vollmond ist, lässt meine Gereiztheit sofort wieder nach.

Ich bin zwar puretanische Technikerin, aber ich glaube an die Macht des Mondes.
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #9
Wieso sollte der Mond keinen Einfluß auf unser Leben haben?
WWW
Zitat

RE: Männer und....
Beitrag #10
Die weitere Monddiskussion habe ich im Hinblick darauf, dass es hier um Astronomie geht, in den Bereich Klatsch & Tratsch verschoben.
Zitat



Gehe zu: