Plauderecke für VHS, DVD, Blu-Ray
RE: Plauderecke für VHS, DVD, Blu-Ray
Beitrag #122
Review BD Good Will Hunting

Bild:
Wie schon erwähnt ist ein Update hier eigentlich Pflicht für jeden der den Film mag.
Betrachtet man den Transfer aber losgelöst von der Update Geschichte wird schnell mal klar, dass der Transfer seine Mängel hat.
Offensichtlich haben wir es hier mit einem etwas älteren Master zu tun. Zudem wurde gefiltert und nachgeschärft. Das Bild hat dadurch einfach keinen natürlichen Filmlook und wirkt digital verfremdet.
Gott sei Dank ist es kein Universal Wachstransfer geworden. DNR Vergewaltigung ist also nicht passiert. Dennoch sieht es halt altbacken und künstlich aus.

Zur deutschen DVD jedoch wie erwähnt eine gewaltige Steigerung.
Sieht man im von mir erstellten Bildvergleich:
http://screenshotcomparison.com/comparison/143411

Die DVD hatte einen massiv zu steilen Kontrast und sicher auch dadurch waren die Farben ziemlich daneben.Man schaue sich allein dafür mal Screenshot 2 an.
Zudem war die DVD total matschig während die BD wenigstens eine ganz annehmbare Gesamtschärfe aufweist. Aber mehr auch nicht.
Insgesamt aber ist die BD eine krasse Steigerung gegenüber der DVD und zumindest für Beamer-besitzer unumgänglich. ABer auch TV Besitzer dürften den Unterschied trotz alle Defizite zu schätzen wissen.

Ton:
Der Film ist ein Dialogfilm und der Ton daher völlig unspektakulär.
Da macht es auch nichts, dass der deutsche Ton nur ein 5.1 Upmix ist.

Extras:
Hier haben wir das Prunkstück der BD.
Es gab 2010 in Deutschland mal eine Miramax DVD Neuauflage die einige wenige Extras hatte. Die lag mir aber nie vor. Ich habe hier noch die alte DVD von BMG welche bis zur Miramax DVD 2010 die aktuelle war. Und bei der BMG DVD gab es bis auf Texttafeln und den Trailer keinerlei Extras.

BD Review Hugo Cabret

Die Blu-Ray von Hugo Cabret liegt im Bildformat 1,78:1 vor. Gleich zu Beginn muss man erwähnen dass die gebotene 3D Darstellung traumhaft geworden ist. Seit Avatar ist das die wohl die beste 3D Umsetzung auf Blu-Ray. Beim 3D Bild wurde von Scorsese eher auf eine enorme Bildtiefe gesetzt. Es ist einfach toll wie enorm gestaffelt der Bahnhof, oder etwa die Räume in denen sich Hugo innerhalb seiner „Arbeitsstätte“ bewegt, ist. Pop-Out Effekte sind zwar auch vorhanden, halten sich aber eher in Grenzen. Das ist aber auch gut so, denn die Bilder sind absolut auf natürlich getrimmt und wirken nie übertrieben. Das gebotene sieht einfach aus wie ein Blick aus dem Fenster. Unterstützt wird das Seherlebnis mit einer immensen Bildschärfe und vor allem der Detailvielfalt. Das Bild ist so fein strukturiert und bietet so viel Informationen, dass man gar nicht mehr weiß was man als erstes bewundern soll. Auch die Kontrastwerte bewegen sich auf einem sehr guten Niveau. Die Farbgebung bedient sich sehr warmen angenehmen Tönen. Crosstalk Effekte wie Ghosting sind mir nur ein bis zweimal aufgefallen. Meistens liegt dieser Fehler aber an der Hardware und nicht an der Blu-Ray selber. So kommt es überwiegend auf das Endgerät an in welchem Ausmaß diese Fehler vorkommen. Schließlich ist die Vorlage fehlerfrei und die Kompression arbeitet unsichtbar.

2D:

So wie sich die 3D Fassung referenzwürdig gibt, trifft das gleiche auf die 2D Fassung zu. Natürlich ist die Bildtiefe nicht so enorm, dennoch funktioniert die Bildkomposition auch hier sehr gut. Die allgemeine Bildschärfe und die Detailierung sind ebenfalls auf höchstem Niveau. Auch hier wirkt der Film enorm plastisch und sehr gut gestaffelt. Auch die anderen Bildparameter spielen wie bei der 3D Version in erster Liga und die 2D Blu-Ray verdient ebenfalls 5 Sterne!

Wie meistens bei Paramount üblich, gibt es nur das englische Original in einer 7.1 DTS HD Master Audio Codierung. Deutsch hingegen muss sich nur mit einer 5.1 Abmischung in Dolby Digital begnügen. Paramounts MI:4 bleibt da wohl vorerst eine Ausnahme. Die Deutsche Synchro nutzt dennoch die DD Codierung bestens aus. Der Zuschauer befindet sich gleich von Anfang an mitten im Film. Unter anderem mit zahlreichen Surround-Geräuschen, die einen direkt mit auf die Reise nehmen. Vor allem dank der zahlreichen direkten und indirekten Umgebungsgeräusche und der atmosphärisch lebendigen Untermalung, leben im Heimkino die ganzen Bahnhofshallen auf. Es gibt zwar nicht wirklich viele actionhaltige Momente, z. B. aber in Hugos Alptraum startet der Ton aggressiv und auch die Subwoofer kommen gezielt zum Einsatz. Die Dialoge sind jederzeit sehr gut verständlich und besitzen die nötige Tiefe. Erwähnenswert ist auch der klar spielende und wunderschöne Filmscore. Dieser wird ebenfalls räumlich wiedergegeben. Jedoch fehlen dem Ganzen die letzten möglichen Nuancen. Dies merkt man vor allem im direkten Vergleich zum Original. Hier wirkt die Spur noch einmal offener und dynamischer, sowie besser aufgelöst.
TRANS AUSTRIA - Öst. Gesellschaft für Transidentität
(trans-austria.org), Geschäftsführung

Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach, Sexualberaterin
Alten- und Behindertenfachbetreuerin
WWW
Zitat



Nachrichten in diesem Thema
RE: Plauderecke für VHS, DVD, Blu-Ray - von Yuna - 04.08.2012, 14:22
RE: Plauderecke für VHS, DVD, Blu-Ray - von Sarah-Michelle - 05.09.2012, 22:13
RE: Plauderecke für VHS, DVD, Blu-Ray - von Geloeschter User - 27.08.2018, 09:07

Gehe zu: