Haltung
Haltung
Beitrag #1
Hallo. Der "Stimme" und "Passing" Thread haben mich auch die Idee gebracht, einmal zu notieren, was für mich bei der Haltung wichtig ist.

Rücken
Eine Frau hat einen geraden Rücken. Zu Zeiten in denen ich als Mann quasi gezwungen war zu leben, sackte ich ein. Mit der Frau kam das Gefühl wieder im eigenen Körper zu sein zurück und wurde wieder besser. Gerade wenn man Stöckelschuhe trägt, sollte die Linie Stöckel - Popsch - Hals gerade sein und nicht irgendwo hindriften.

Schultern
Gerade Leute die viel Sitzen (Büro...) haben verkürzte Armmuskeln und deshalb zieht es die Schultern nach vorne. Zudem hat der Mann ja die anatomische Beschaffenheit einer breiteren Schulter. Wichtig: Wenn ihr euch irgendwo aufstützt, nicht in die Schultern versinken, sondern Rücken durchstrecken. Schultern ansonsten immer möglich wirklich entspannt nach unten hängen lassen. Vielleicht kann man das etwas trainieren, indem man die Hände mal fest Richtung Boden streckt bei geradem Hals. Wenn ihr ein Foto machen lässt oder gegen eine Wand steht, die Schultern unbedingt nach unten und nach HINTEN drücken. Ihr könnt auch die Hände hinter dem Rücken zusammenhalten. Dadurch werden die Schultern enger, weniger stark und sitzen tiefer.

Arme & Hände
Männer können die Hände manchmal ganz schön plump fallen lassen. Eine Frau hat die Hände meist vor sich, spielt an den Fingern herum oder gestikuliert damit. Die Finger nicht zu kantig abbiegen, eine Frauenhand hat eine weiche runde Form, die Finger ruhig etwas voneinander spreitzen. Wenn man etwas an einem Beamer oder an ner Tafel oder so zeigt, die vier langen Finger zusammenschieben und nach hinten durchbiegen, mit der Hand dann waagrecht vor dem Objekt bewegen.
Hände nicht in Hosentaschen. Jetzt wo es kalt ist, kommen die Hände in die Jakentaschen, die Ellbogen eng am Körper.

Beine
Popschwackeln wird nicht durch hin-und her Bewegungen erzeugt. Männer bewegen Knie und Unterschenkel gleichzeitig nach vorne. Eine Frau bewegt aus dem Becken ihr Knie nach vorne, vielleicht etwas zu Mitte, dann erst "schwappt" die Zehenspitze nach vorne. Dann die andere Seite. Ich habe ein Video rausgesucht (Quelle: Youtube):
http://www.youtube.com/watch?v=pYiqe0KTyTs
Ab Sekunde 32 erkennt man die Bewegung genau, da sieht man auch wie der Hintern tut. Gleich nach ihr kommt ein Mann, da sieht man den Unterschied. Ich habe Videos gesehen, da wurde gezeigt, dass man die Zehenspitze in nem runden Bogen nach vorne schieben soll und dann den Körper nachziehen. So ging natürlich meine Grossmuti am Ball damals.
Beim gehen nicht nach unten auf die Füsse gucken (ausser vielleicht stiegenabwärts), sonst ist die Haltung hinnig.

Stiegen
NICHT mit den Absätzen Stiegen hochgehen! Nur die Zehenballen liegen auf der Stufe auf. Die Stöckel berühren den Boden erst wieder oben oder auf einem Zwischenpodest. Die Beine ruhig etwas überkreuzen, bei Hinuntergehen etwas aufpassen, nicht einhaken und fallen Wink

Sitzen
Sind die Beine überschlagen, sollten die Zehen nicht in Richtung Himmel zeigen. Ferse anziehen und Zehen nach unten strecken. Zudem sollte der Fuss vom oberen Bein nicht zu sehr nach links oder rechts abgewinkelt sein, mit etwas Übung, zeigen beiden Füsse in die selbe Richtung. Eventuell Knie nicht gerade vor sich halten, sondern in die Richtung "hinlegen" wie das obere Bein am Becken angemacht ist. Hierbei kann man die Füsse auf ihren Innenseiten aufeinander legen.
Die Hände nicht mit Fingerspitzen auf die Knie legen, so posiert keine Frau. Flach übers Knie, sodass die Finger vorne hinunterfallen oder wie erwähnt, die Schultern hinter den Hals drücken, Rücken strecken und gut aussehen Smile

Handtasche
Die Handtasche nicht einklemmen. Am besten den Verschluss nach vorne, damit man die Kontrolle hat. In der Strassenbahn ruhig auf die Oberschenkel nehmen und nicht zwischen Körper und Sitz zusammenpressen. Wenns rutscht: Eher runde, rauhe Bügel einsetzen, statt flache oder breite. Wer eine Jacke mit Kragen hat, kann den ganz gut einmal aussen herum unter den Bügel schieben, dann hälts länger
Wer lange Haare hat und Lipgloss oder Lippenstift trägt oder mit Handtasche unterwegs ist, tut sich leichter mit Hochsteckfrisuren. Oft nehm ich die Haare hinten zusammen, auf einer Seite lass ich sie offen und mach vielleicht ein paar Locken rein, die Tasche trag ich dann auf der anderen Seite. So geraten Haare nicht immer unter den Bügel.

Soweit mal Smile
Ich dachte mir ich schreib einfach mal was auf, vielleicht kann sich wer was abschauen.

lg Tanja
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #2
(10.02.2012, 02:30)TanjaGut schrieb: [hier gekürzt] Soweit mal Smile
Ich dachte mir ich schreib einfach mal was auf, vielleicht kann sich wer was abschauen.

Schreib nur weiter! Ich finde alle deine Erfahrungen und Ratschläge insgesamt sehr interessant! Smile


- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #3
Also ich sehe oft genug Frauen, die mit hängenden Schultern und Kopf rumlaufen. Gegen Haltungsschäden kann man halt nichts machen.
WWW
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #4
Ja, das stimmt natürlich! Das betrifft aber alles, was ich geschrieben habe, bestimmt gibt es eine Menge Frauen, bei denen es sich nicht so verhält, wie ich es aufgeschrieben habe.

Ich habe aufgelistet, was besonders weiblich ist und worauf man achten kann, wenn es einem wichtig ist, möglichst feminin zu wirken.
Mit dem Körperverhalten, das einem Mann angeboren wird, steht man vielleicht auch noch etwas mehr unter Druck, daran etwas zu verändern, als eine Frau, die sich nicht anstrengen muss, wie eine Frau zu wirken, da sie eine ist... Die kann sich sowas natürlich auch sehr viel einfacher ..."erlauben".

Ich hab da noch ne Menge im Kopf was ich auflisten kann. Ich möchte nur festhalten, das ist allein meine Meinung und Erfahrung, Sachen die ich gesehen habe, dadurch gelernt, oder die ich von Frauen selber vermittelt bekommen habe.
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #5
Hm, also ich hab nicht versucht mit den Hüften zu wackeln. Ich denke es kommt auch viel auf die Schuhe an.
WWW
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #6
ich frage mich, warum männer und frauen diese bewegungen überhaupt machen, und warum man so etwas überhaupt lernen muss..und wer hat sie in die welt gesetzt oder erfunden? ich bewege mich, so wie ich mich fühle, wie ich bin, und es ist, anderen zufolge, sehr feminin (wenn ich mich nicht verstecke)..ich glaube man sollte zwischen angeborenen und anerzogenen verhaltensweisen unterscheiden..sind diese oben aufgeführten wirklich alle anerzogen oder wie? teilweise ja, teilweise nein..ich meine jetzt natürlich nicht jene, die vom weiblichen körperbau abhängig sind (das versteh ich ja), sondern zb das spielen mit den fingern..ich bin jedenfalls der meinung, dass, wenn eine(r) glaubt, sich alle nur erdenklichen verhaltensweisen anlernen zu müssen, dann kann er es auch ganz sein lassen (das grenze doch an schauspielerei)..denn, wenn man eine frau ist, dann sollte man einfach so sein wie man ist und sich lediglich auf die anerzogenen verhaltensweisen konzentrieren, diese zu ändern, und auf die vom weiblichen körper abhängigen bewegungen (worum es in diesem thread hauptsächlich geht)..das alte, maskuline ablegen versuchen, und sein wahres ich entfalten und ggf. anerzogene nachlernen..

außerdem wäre das ein guter ansatz zum nachdenken für jene, die sich da einfach viel zu viel darunter vorstellen..omg soviele verschiedene frauenbewegungen (hihi, wortwörtlich), was man da alles beherrschen muss..nein, man muss nicht alles beherrschen, man muss sich nur entfalten (und es zulassen) und ich glaube, die anerzogenen verhaltensweisen filtern sich dann von selbst heraus (wenn man zusätzlich noch femininer sein möchte als man aus seiner natürlichen art heraus ist)..und wer gut beim beobachten ist, eben auch die vom weiblichen körperbau abhängigen verhaltensweisen (und daher finde ich einige der tipps von tanjagut auch gut)

also nur so als hinweis Angel

♥ jenny
...
WWW
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #7
Einige Tipps sind wirklich gut, aber im Gesamtpakt wirkt das ganze too much.

Also ich denke auch, wer das alles berücksichtigt, ist wirklich nur noch am Schauspielern.
Entweder man hat gewisse Bewegungen drauf oder nicht, ich glaube nicht, daß es großen Spaß macht immer drüber nachzudenken, ob die eigene Haltung oder Bewegung nun männlich oder weiblich war.
WWW
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #8
Da kann man jetzt natürlich wieder lange darüber diskutieren und die Meinungen werden auseinander gehen und auseinander bleiben. Persönlich bin ich überzeugt, das Einzige, was einer Person angeboren wird (wenn überhaupt), ist das Geschlechtsempfinden. Niemand wird gebohren und erfindet die Welt neu. Wie sich eine Person gibt, verhält und denkt basiert ausschliesslich (meine Meinung!) auf äusseren Einflüssen. Unser Unterbewusstsein - und manchmal unser Bewusstsein - eignet sich dann schon diese Dinge an, die bei anderen gesehen werden und die dann mit dem eigenen Geschlecht identifiziert werden.
(Ranbemerkung: Das soll nicht aussagen, dass wir nicht in der Lage sind, selber zu denken. Eine Frau kann natürlich selber entscheiden - also denken - ob sie nen roten oder grünen BH will. Aber sie kann nicht selber entscheiden, ob sie nen BH oder ne Männershorts kaufen will, schliesslich kauft auch keine andere Frau sowas, also wird das vom Kopf als "nicht richtig" eingestuft).

Also ich glaube, wenn ich weiss, dass ich Mädchen bin und ich sehe eine Frau, die Schminkt sich und ein Mann, der schminkt sich nicht, so ist für mich ganz klar, dass ich mich auch eines Tages schminken werde. Egal ob das jetzt bewusst oder unterbewusst abläuft. Aber ich bin nicht überzeugt, dass es mir schon als Baby in den Genen liegt, dass ich mich schminken werde. Mädchen und Jungen haben so so so viele Fragen und verändern ihr Verhalten mit dem älter werden und schauen sich vieles bei Anderen ab.
Deshalb halte ich das komplett normal, auf äussere Imputs zu achten.

Die Differenz, ob etwas Schauspielerei ist oder nicht, sehe ich darin, ob es einem gelingt, diese Dinge automatisiert auszuführen oder ob man jedesmal daran denken muss.

Wenn ich so über die Punke nachdenke, so habe ich das Meiste wohl in Kindheit und Pupertät angeeignet - unterbewusst. Ein paar Dinge habe ich dann vielleicht erst vor ein paar Jahren gelernt, wie das mit den Schultern. Mittlerweile sind meine Schultern auf Fotos immer hinten, ohne dass ich darüber nachdenken muss.
Jedes Mädchen hat irgendwann mal auf Youtube ein Tutorial geschaut, und sei es nur "Wie schminke ich mich." Also auch als Frau wusste das Mädchen zu allererst einmal nicht, wie das geht. Und ein Jahr später schminkt sich das gleiche Mädchen, wie eine erwachsene, erfahrene Frau und braucht nicht mehr bei anderen zu gucken, wie das geht.

Das Leben ist in jederlei Hinsicht ein Lernprozess.

Aber vielleicht habe ich da auch mal wieder zu viel nachgedacht und eh komplett belanglose Dinge notiert. Ich hätt besser bei den Dingen bleiben sollen, die es uns ermöglichen, unser trotz allem männlichen Körperaufbau (hrmpf) zu überspielen (Sprich Schultern und Beinstellung).
Sorry for that. Wieder Diskussionen ausgelöst Smile
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #9
@tanjagut
vielen dank für deine meinung

nochmal kurz zu meiner: dass jedes typisch weibliche/männliche interessen und bedürfnisse, z.b. das schminken, ausschließlich anerzogen ist (also von anderen abgeschaut), glaube ich nicht..wenn bedürfnisse angelernt bzw. beeinflussbar wären, warum sollte dann eine ts weibliche bedürfnisse/wünsche haben oder ein ts männliche (oder geht es bei ts nur um den körper und wir passen uns nur der akzeptanz wegen an, obwohl wir gar keinen bedarf dazu hätten, uns auch so zu verhalten)..und ich glaube, auch in der art, sich geben zu wollen (körpersprache) liegen sie..
ich glaube nicht, dass sich mädchen und jungen völlig gleich verhalten würden, selbst ohne beeinflussung
((rest gelöscht)..wird mir jetzt zu kompliziert)

aber darum geht es jetzt ohnehin nicht wirklich
tschuldige, dass ich dieses thema eingebracht habe

es muss, denke ich, jeder selber spüren/bemerken was er sich noch an verhaltensweisen aneignen möchte, vorallem für das passing ist es sehr gut, diese punkte zu beachten, soferne man sie nicht bereits in sich hat

♥ jenny
...
WWW
Zitat

RE: Haltung
Beitrag #10
Das mit der Haltung beim sitzeb weiß ich nur, sollte ich schon üben, das fällt mir auf, sonst gelingt mir so schon einiges und ist schon automatisch! Großes Manko, wegen Passing fiel mir auf, ist meine Brille, ich brauche wahrscheinlich eine Damenbrille, sobald ich wieder beim Augenarzt war, und ich eine neue Brille holen gehe!
Zitat



Gehe zu: