Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #1
Meine Erfahrungen mit Haarentfernung begannen wie wahrscheinlich bei den meisten von euch mit Rasieren. Bei mir waren es allerdings nicht nur die Barthaare, die ich immer wütend niedergemäht habe, sondern auch die Achselhaare, weil ich die schon immer total eklig fand. Meiner Haut tut das Rasieren aber gar nicht gut und ich bekam vor allem bei den Achseln danach immer sofort einen juckenden roten Ausschlag und die Haare wuchsen in hässlichen Stoppeln nach, die die Haut zusätzlich reizten. Irgendwann war ich so zornig und so verzweifelt, dass ich mir die Haare dort mithilfe von Paketklebeband herunterriss und das dann auch längere Zeit regelmäßig wiederholte ... Devil 

Vielleicht bin ich auch deshalb bei diesen Veet Kaltwachsstreifen "kleben" geblieben, die ich mir dann irgendwann einfach kaufte und seither dort verwende:

[Bild: ix9tkz.jpg]

Nun, nachdem ich mir im Mai die Arme professionell mittels Sugaring enthaaren ließ, war es danach natürlich an der Zeit, sich auch den Beinen zu widmen, aber diesmal wollte ich es selber machen: Ich kaufte mir also bei Bipa wieder mal eine Packung dieser Wachsstreifen und nahm mir ein ganzes Wochenende dafür Zeit, damit ich ganz ohne Stress drübergehen konnte. Es war das erste Mal, dass ich sowas machte, aber ich wollte endlich diese grauslichen Zotteln an den Beinen loswerden, die mich eh schon immer gestört hatten, aber jetzt ganz besonders im Sommer, wo ich luftige kurze Kleider und Röcke tragen und auch Bein zeigen will Smile 

Außerdem haben mich die Haare dort vorher auch schon deshalb so genervt, weil ich das Estrogel auf die Oberschenkel auftrage und es handelt sich dabei schließlich um weibliche Hormone und nicht um ein Haargel, also weg mit den fetten Schweineborsten! Hoffentlich werden die auch durch die Hormone noch weniger, schließlich bin ich ja Trans-Frau und nicht Trans-Affe ... Unsure 

Also ging ich frisch ans Werk und musste leider bald feststellen, dass eine Packung mit 30 Streifen bei Weitem nicht reicht und ich den Rest des Wochenendes mit halb enthaarten Beinen verbringen durfte, verdammter Mist! Angry 

Von mir aus lacht mich jetzt ruhig aus, aber ich hatte wirklich absolut keine Ahnung, dass 30 Streifen viel zu wenig sind für eine erste Behandlung an den Beinen, schließlich habe ich sie ja vorher nur für die Achseln verwendet und da kommt man mit einer Packung ewig aus. Einen Streifen 2x verwenden ging auch nicht, da alle nach dem Runterreißen randvoll mit Haaren waren ...

Nächsten Montag kaufte ich mir sicherheitshalber gleich noch 2 Packungen und verbrauchte sie fast ganz, nur ein paar Streifen sind noch übrig. Ich finde, das Ergebis kann sich aber absolut sehen lassen:

[Bild: 2w2llw2.jpg]

Ziemlich nervig ist es aber, dass man dabei schnell klebrige Finger bekommt und danach überall gründlich die Wachsreste mit den beigelegten Reinigungstüchern zu entfernen, von daher werde ich bei den Armen und Beinen wohl auf Epilieren umsteigen (vor allem auch, weil die Haare ganz unterschiedlich schnell nachwachsen), bei den Achseln werde ich aber beim Waxing bleiben.

Meine Haut verträgt solche Behandlungen sehr gut und ich habe hier auch den Vorteil, nicht sehr schmerzempfindlich zu sein, allerdings würde ich davon abraten, die Streifen im Intimbereich zu verwenden (ich habs ausprobiert und da waren die Schmerzen dann schon recht heftig) ... Dizzy

Wichtig ist auch noch: Kaltwachsstreifen bitte nicht vorher zwischen den Händen reiben, sondern direkt auseinanderziehen und aufkleben, danach ganz schnell entgegen der Haarwuchsrichtung abziehen, so hat's bei mir perfekt geklappt Smile2 

Wenn man allerdings zu langsam zieht, bleiben die Haare dran und stattdessen das Wachs auf der Haut kleben, dann heißt's Wachs entfernen und neuen Streifen verwenden Pinch 


Soweit mein Erfahrungsbericht, ich hoffe, er war für die eine oder andere hilfreich! Wink
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #2
Vielen dank, Irina. Nach sowas habe ich gesucht. Ich wünchte, ich hätte dazu noch so schlanke Beine wie du - meine sind ekelhaft muskulös, dabei habe ich die nie Trainiert. Reduzieren sich die Muskeln auch durch die Hormone?
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #3
Gern geschehen! Smile 

Dadurch, dass ich nie in irgendeiner Weise sportlich unterwegs war, hatte ich diese Beine natürlich auch schon vor der HRT. Ich war schon immer ein spindeldürres Klappergestell und hatte deshalb auch nie Muskeln Happy 

Bedingt durch die Umstellung auf die weibliche Fettverteilung durch die Hormone verlierst du aber normalerweise so viel an Muskelmasse, dass sie irgendwann für ein weibliches Erscheinungsbild nicht mehr ins Gewicht fällt Smile2
»Wenn du dich mit den Hormonen einlässt, verändern sich nicht die Hormone. Die Hormone verändern dich!«
Abgewandeltes Zitat aus dem Film „8mm“

»Ich hoffe wir bleiben weiter Freunde, denn zum Schluss bleibt uns doch nur Vertrauen, Freundschaft, Ehre. Ohne diese Dinge wären wir doch sonst nur Bestien.«
Johnny Tapia im Film „Bad Boys II“
WWW
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #4
Danke. Da bin ich erleichtert.
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #5
Leichter wird es, wenn man die Beine vor dem Wachsen peelt und längere Zeit mit warmen Wasser duscht bzw. sich gleich zur Entspannung in die Badewanne legt. Durch die Wärme öffnen sich die Poren.

Am besten wird man das auf der Haut zurückgebliebene Wachs mit Babyöl los. Den Packungen liegen immer nur zwei oder vier Reinigungstücher bei, das ist viel zu wenig. Einfach Küchenrolle mit Babyöl tränken und Beine abschrubben. Ist günstiger und viel effektiver. Zudem hat das Babyöl auch eine pflegende Wirkung. Einige Zeit warten, bis das Babyöl eingezogen ist, dann die Beine zum Abschluss mit einer pflegenden Creme mit Aloe Vera einschmieren.

Funktioniert super bei mir. Leider hat noch niemand etwas erfunden, damit die ganze Prozedur nicht sooo lange dauert  Tongue
Die Sonne ist der Mond
Das Licht ist der Schatten
Der Tag ist die Nacht
Die Nacht ist ..
Einsam und leer.
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #6
Hey,

ich habe es zum ersten Mal mit einer Enthaarungscreme versucht. Ich war sehr vorsichtig nach dem was da alles auf der Packung steht. Auf den Beinen und unter den Achseln hat es sehr gut funktioniert. Es kommt freilich auf den Hauttyp und die Körperstelle an, es kann unter der Achsel schon brennen. Also für die Beine werde ich sie weiterverwenden.

Vielen Dank auch für den Hinweis auf Babyöl! Großartig!

Liebe Grüße
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #7
Ich habe blöderweise immer noch Haare im Arsch. Keine Ahnung, wie ich die entfernen kann. Da müsste mir jemand helfen. Ok, klingt eklig, aber wenn jemand das gleiche Problem hat, dann können wir gemeinsam Schmerzen ertragen... XD
Für das transsexuelle Imperium!
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #8
(11.07.2017, 17:50)Julia1990 schrieb: Ich habe blöderweise immer noch Haare im Arsch.

Tja, das wird dann schon schwieriger. Beides, sich an der Stelle zu wachsen, und jemanden zu finden, der einem dabei hilft Wink2

Da ist wohl eine Laserepilation schon geschickter. Das hilft dauerhaft, vor allem, wenn man bereits HRT macht und Testosteronblocker nimmt. Denn dies reduziert schon 'mal das Nachwachsen der Haare erheblich. Leider ist eine Laserepilation aber auch recht teuer! Sad
Die Sonne ist der Mond
Das Licht ist der Schatten
Der Tag ist die Nacht
Die Nacht ist ..
Einsam und leer.
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #9
(11.07.2017, 22:17)Sparkle schrieb:
(11.07.2017, 17:50)Julia1990 schrieb: Ich habe blöderweise immer noch Haare im Arsch.

Tja, das wird dann schon schwieriger. Beides, sich an der Stelle zu wachsen, und jemanden zu finden, der einem dabei hilft Wink2

Da ist wohl eine Laserepilation schon geschickter. Das hilft dauerhaft, vor allem, wenn man bereits HRT macht und Testosteronblocker nimmt. Denn dies reduziert schon 'mal das Nachwachsen der Haare erheblich. Leider ist eine Laserepilation aber auch recht teuer! Sad

Da stimme ich vollkommen zu und muss leider aus Eigenerfahrung noch "die meiste Zeit ist die Laserepilation an und in diesen Stellen sehr schmerzhaft" hinzufügen. Bikinizone, Beugen, Po sind sicher nicht meine Lieblingsstellen fürs Lasern! Aber wer schön sein will, muss wohl leiden...
Zitat

RE: Enthaarung mit Kaltwachsstreifen
Beitrag #10
(12.07.2017, 08:59)EinfachSusie schrieb:
(11.07.2017, 22:17)Sparkle schrieb:
(11.07.2017, 17:50)Julia1990 schrieb: Ich habe blöderweise immer noch Haare im Arsch.

Tja, das wird dann schon schwieriger. Beides, sich an der Stelle zu wachsen, und jemanden zu finden, der einem dabei hilft Wink2

Da ist wohl eine Laserepilation schon geschickter. Das hilft dauerhaft, vor allem, wenn man bereits HRT macht und Testosteronblocker nimmt. Denn dies reduziert schon 'mal das Nachwachsen der Haare erheblich. Leider ist eine Laserepilation aber auch recht teuer! Sad

Da stimme ich vollkommen zu und muss leider aus Eigenerfahrung noch "die meiste Zeit ist die Laserepilation an und in diesen Stellen sehr schmerzhaft" hinzufügen. Bikinizone, Beugen, Po sind sicher nicht meine Lieblingsstellen fürs Lasern! Aber wer schön sein will, muss wohl leiden...

Und warum nehme ich nicht ein Laserschwert aus "Star Wars" und rasiere damit meinen Arsch ab!? Big Grin

Nein, nur Spaß! Die Schmerzen und den Preis nehme ich in Kauf. Ich hasse meine Haare an den Beinen, Itimbereich und am Gesicht so sehr das es mir egal ist. Aber glücklicherweise habe zum Beispiel nur ganz wenig Brusthaare.
Für das transsexuelle Imperium!
Zitat



Gehe zu: