Trans - oder doch nicht?
Trans - oder doch nicht?
Beitrag #1
Hallo transgender.at-Community,


dieser Post dient meiner Vorstellung und um nach Rat zu fragen, damit ein Doppelpost verhindert werden kann, weil meine Vorstellung dafür recht wichtig ist. Smile
Und es tut mir Leid, dass dieser Text jetzt recht lang wird.

Ich bin, zumindest biologisch, ein Junge und fast 16 Jahre alt.
Ich spiele Klavier und mag technische Sachen; ich baue z.B. selber etwas aus Elektronik zusammen und programmiere auch, was ja ziemlich jungstypisch ist.
Doch seit fast schon einem Jahr hab ich da ein mehr oder weniger großes Problem.
Aber ich fang mal weit in der Vergangenheit an. Smile

In der Grundschule hab ich mir ne Zeit lang manchmal vorgestellt, wie es wäre ein Mädchen zu sein.
Viel kann ich da nicht zu sagen, weil ich mich da kaum noch dran erinnern kann.
Danach gab's da so eine Pause, aber seit fast einem Jahr ist es wieder das selbe: Ich habe wieder damit angefangen, mir das Leben als Mädchen vorzustellen -  eine Zeit lang sogar recht oft.
Dann, am Ende des letzten Schuljahres, hatten wir einen Projekttag zum Thema "Sexuelle Orientierung" und da wurde auch über das Thema Transsexualität gesprochen.
Und seit diesem Tag denke ich, dass ich vielleicht trans sein könnte, wobei ich mir aber nicht ganz sicher bin.

Den Gedanken, ein Mädchen zu sein, finde ich eigentlich ganz schön. Smile
Würde selber auch gerne längere Haare haben (ca. bis zur Brust), aber als Junge geht das ja nicht; ich sage da nur Geschlechterrollen etc. :/
Aber ich würde halt natürlich auch gerne allgemein wie ein Mädchen aussehen bzw. eines sein.
Mittlerweile habe ich sogar Angst, dass es nur eine Phase ist und ich in Wirklichkeit kein Mädchen bin. Ziemlich merkwürdig...

Doch ich kann mir das dann später als erwachsene Frau auch nicht so wirklich vorstellen. Wenn ich an meine Zukunft denke, stelle ich mich eigentlich eher als Mann vor, aber denke halt voll oft, wie es wäre eine Mädchen zu sein.
Sind ganz normale Alltagsituationen, die ich mir da vorstelle. Und nein, ich nutze das NICHT zur Selbstbefriedigung oder was einem da sonst noch durch den Kopf gehen könnte.

Eigentlich bin ich mit meinem Körper nicht unzufrieden, nur längere Haare könnten natürlich nicht schaden; momentan sind sie ziemlich kurz.
Ich finde es ja auch nicht schlimm ein Junge zu sein, aber ich würde trotzdem viel lieber ein Mädchen sein.
Eine letzte Sache muss ich noch erwähnen: Ich bin nun schon seit über einem Jahr in ein Mädchen verliebt, was mich da ziemlich verunsichert.
Klar, das eine hat mit dem anderen nur bedingt etwas zu tun, aber es verunsichert mich trotzdem ziemlich, dass ich an Jungs kein Interesse habe, sondern nur an Mädchen.

So, das war dann erstmal genug Text; mal schauen, ob mir jemand Rat geben könnte.
Bis jetzt habe ich noch nie mit jemandem drüber gesprochen und kann das auch, aus Angst nicht akzeptiert oder für verrückt gehalten zu werden, nicht tun.


Grüße
Lisa
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #2
Hi!
Also erstmal WOW Lisa. Als ich 16 war, sah ich das nicht so reflektiert. Da war ich einfach nur verwirrt.

Für verrückt hält dich heute niemand mehr. Schau am besten in einer Beratungsstelle in der Gegend vorbei.
Mut heißt nicht, keine Angst zu haben!
Mut ist, wenn man trotzdem springt!
Und die Angst vergeß ich - die Angst vergeß ich, wenn ich sing!
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #3
Hallo Patricia,

hätte nicht gedacht, so schnell eine Antwort zu bekommen. Smile

"Schau am besten in einer Beratungsstelle in der Gegend vorbei."
> Klar, aber das Problem ist nunmal, dass ich davon meinen Eltern nichts erzählen kann, weil mir das irgendwie total peinlich ist und ich eben Angst vor ihrer Reaktion habe. Bin halt ein ziemlich ängstlicher Mensch...
Und heimlich wird das ja eher schlecht gehen.

Lisa
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #4
Lisa erstmal Hallo.
Ob du Transident bist weiß ich nicht,das mußt du selber wissen.Was ich dir aber sagen kann ist,es muß dir nicht peinlich sein!
Denn erstens ist es nicht deine Schuld,solltest du wirklich Trans sein und außerdem haben die bei denn Beratungsstellen genug erfahrung um dir etwas Gewissheit zu geben!
JUST FOR FUN!
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #5
(02.01.2018, 23:44)Patricia1975 schrieb: Hi!
Also erstmal WOW Lisa. Als ich 16 war, sah ich das nicht so reflektiert. Da war ich einfach nur verwirrt.

Für verrückt hält dich heute niemand mehr. Schau am besten in einer Beratungsstelle in der Gegend vorbei.

Liebe Lisa,
WOW
Ich muss mich Patricia anschließen denn in diesem Alter wusste ich ganz und gar nicht was mit mir los ist.
Ich kann dir ebenfalls nur empfehlen in einer Beratungsstelle Rat zu suchen. Hab keine Angst davor, die sind zum stillschweigen verpflichtet.
GLG
Martina

WWW
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #6
Hallo Lisa!
 
Ich kann mich den anderen nur anschließen: WOW!
 
Dass Du Dir jetzt nicht vorstellen kannst, wie Deine Zukunft als Mann oder als Frau aussehen könnte, ist ganz normal. In Deinem Alter habe ich noch nicht einmal über die Zukunft nachgedacht, geschweige denn gewusst, wie sie aussehen wird.
 
Viele von uns haben zu Beginn ihrer Entwicklung diese Angst, dass alles wieder vorbei sein könnte, was man eigentlich nicht mehr missen möchte: dieses Bedürfnis eine Frau zu sein. Auch mir erging es so. Aber das schwindet, wenn man sich selbst sicherer geworden ist.
 
Du kannst Dir ruhig Deine Haare wachsen lassen. Es gibt Jungen und Männer, die lange Haare tragen, also es geht. Kein Problem.
 
Und Deine sexuelle Orientierung hat überhaupt nichts mit Deiner Geschlechtsidentität zu tun. Du kannst Mädchen lieben, selbst wenn Du Dich als Mädchen/Frau empfindest.  Smile2
 
Zu guter Letzt wiederhole ich den Rat meiner Vorrednerinnen: wenn es Dir möglich ist, gehe zu einer Beratungsstelle. Die können Dir helfen, machen es auch kostenlos, und sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.
 
LG Sparkle
Die Sonne ist der Mond
Das Licht ist der Schatten
Der Tag ist die Nacht
Die Nacht ist ..
Einsam und leer.
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #7
Hallo,

also erstmal danke ich euch für eure WOWs! Big Grin
Tut mir Leid, dass ich mich jetzt so lange hier nicht mehr gemeldet habe.
Naja, ihr habt natürlich damit Recht, dass ich wohl eine Beratungsstelle aufsuchen sollte.
Jedoch weiß ich nicht, wie so eine Beratungsstelle genau aussähe.
Im Internet hab ich in meiner Stadt so ein Gruppentreffen, welches monatlich stattfindet, gefunden, aber ich glaube jetzt nicht, dass das das Richtige für mich wäre.

Grüße
Lisa
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #8
Hallo Lisa Wave

Herzlich Willkommen.

(02.01.2018, 21:55)Lisa02 schrieb: Ich bin, zumindest biologisch, ein Junge...

Und das hat dir wer erzählt?

(02.01.2018, 21:55)Lisa02 schrieb: Würde selber auch gerne längere Haare haben (ca. bis zur Brust), aber als Junge geht das ja nicht; ich sage da nur Geschlechterrollen etc. :/

Das ist nun wirklich völliger Quatsch. Der 15jährige Sohn meines Lebensgefährten trägt auch lange Haare und er hört nicht mal Rockmusik, sondern HipHop. Facepalm
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #9
Hallo

(14.01.2018, 01:00)Katzenmutti Lydia schrieb:
(02.01.2018, 21:55)Lisa02 schrieb: Ich bin, zumindest biologisch, ein Junge...

Und das hat dir wer erzählt?

Wer mir erzählt hat, dass ich biologisch ein Junge bin?
Äh, normale männliche Pubertät, sehe aus wie ein Junge. ^^

Grüße
Lisa
Zitat

RE: Trans - oder doch nicht?
Beitrag #10
Das hat doch nichts zu sagen. Blush 

Liebe Grüße zurück Wave
Zitat



Gehe zu: