Hallo Internet
Hallo Internet
Beitrag #1
Schön, dass es einen Ort gibt, wo ich mich nicht verstellen muss.
Ich bin transgender (ftm) und non-binary, was das existieren schwer macht. Auf deutsch gibt es keine (gängigen?) geschlechtsneutralen Personalpronomen. Dann schätze ich mir sind männliche lieber, allerdings will ich lieber als Person bezeichnet werden und nicht als Mann oder Frau.
Weil ich nicht out bin, bin ich im Moment für alle eine Frau. Ich vermeide es mich selbst so bezeichnen zu müssen, aber ich frag mich ob es irgendwem auffällt. "Ich bin keine Frau", sag ich manchmal zur meiner Mutter, aber das war's auch schon mit dem Ausmaß meines Mutes.
Ich hab einfach Angst, dass niemand mir glaubt, weil ich nicht männlich genug bin und mir gender-Rollen so egal sind und weil ich meinen Geburtsnamen mag. Ich will meine Identität nicht dauernd verteidigen und erklären müssen.

Also hier bin ich jetzt.

Hannah/Eric
Zitat

RE: Hallo Internet
Beitrag #2
Schön dich hier zu sehen. Hab Mut und ignoriere die Hater (auch die hier im Forum).

Woher bist du eigentlich? Schon gehört dass es in Wien ein supernettes Enbi Treffen gibt?


Wave
~~~~~~~~~~~~~~~
They tried to bury us

They didn´t know
we were seeds
Zitat

RE: Hallo Internet
Beitrag #3
Hi...

Herzlich willkommen! Es gibt hier definitiv auch Enbys und Menschen, die's mit der Binarität nicht so streng nehmen. Selten, aber doch Wink

Das mit den Pronomen kenn ich. In der Bubble geht da sicher was; für den Alltag hab ich mir das besser passende Tarn-Pronomen ausgesucht, das für den Rest der Welt dann reichen muss. Man muss ja noch lange nicht so "sein", wie die anderen sagen/denken…

LG
Zitat

RE: Hallo Internet
Beitrag #4
Rainbow 
hi, und...
am ende entscheidest du allein, ob und gegenüber wem du dich verteidigst bzw. erklärst. oder es eben einfacherweise sein läßt, über welches hingehaltene stöckchen du springst oder es der hinhaltenden person sonstwohin... na egal. Angel2

akzeptanz... ist das mindeste, was man dir entgegenbringen kann und ebenjene ist weder vom verstehen noch vom erklären abhängig, sondern einzig und allein vom willen der jeweiligen person. OHNE wenn, OHNE ein aber. auch wüßte ich von keinem cis-gender, dessen geschlechtliches selbstverständnis jemals in frage gestellt worden wäre. im fall der fälle könnte man den spieß ja mal umdrehen.  Tongue

was die pronomengeschichte betrifft... vielleicht kommt ja ein "offiziell" neutrales bei rum, wenn denn (auch in Ö) die dritte schublade eingeführt ist. wobei man als "drittes" ja nun auch kein neutrum ist. ob's dann "es" wird, eine neukreation oder was auch immer... ich lass mich überraschen.

wobei... "sie" im sinne von person bzw. auch "er" im sinne von mensch recht brauchbar sind. führt nur regelmäßig zu mißverständnissen, weil es IMMER auf's geschlecht bezogen wird.  Devilish

aber bevor ich noch anfange, mich im kreis zu drehen...
willkommen
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: Hallo Internet
Beitrag #5
Herzlich willkommen schließlich auch von meiner Wenigkeit Smile

Ansprechende und praktikable Vorschläge für geschlechtsneutrale Personalpronomina im Deutschen wüßte ich jetzt auch nicht. Sprachplanung ist kein Job, um den ich mich reißen würde Blush

Wie Du Dich so in Deiner Umwelt entwickeln kannst, mußt Du mal sehen. Meistens braucht so etwas doch ein bißchen Zeit.

Es steht aber keinem zu, Dich zu beurteilen von wegen "nicht männlich genug", und Gender-Rollen seien Dir egal, etc. Das ist alleine Deine Sache.

Auch wenn ich wahrscheinlich nicht so aussehe, ich wüßte über Binarismus gleich gar nichts nettes zu sagen.

Wenn ich mir so ab und zu mal wieder die Frage stelle, wer und was ich bin, dann ist das zumindest nicht hilfreich.

Und was meine alltäglichen Erfahrungen angeht, so hatte das immer etwas tragikomisches, wenn mir jemand erzählen wollte, es gebe in dieser Gesellschaft doch nunmal nur zwei Geschlechter. (Mal abgesehen davon, daß ich gar nicht "dieser" Gesellschaft entstamme Facepalm ) Meine tatsächliche Erfahrung ist leider, daß es massenhaft Leute gibt, die mich so oder so nie, nie akzeptieren (geschweige mögen) würden Sad
I’m cool and I know it.
Zitat

RE: Hallo Internet
Beitrag #6
Hi und herzlich Willkommen!
Ich kann verstehen was du meinst! Es ist blöd, wenn man den Menschen klar machen will, dass man keine Frau ist, es aber einfach noch nicht hinbekommt, weil einem der Mut fehlt. Hab Geduld, vor allem mit dir selbst. Irgendwann findest du den Moment um zu deutlich zu machen, dass du keine Frau bist und einfach nicht genderisiert werden willst. Und für mich bist du es schonmal nicht. Für mich bist du ein super sympathischer Mensch.
Wie reagiert denn deine Mam wenn du ihr sagst, dass du keine Frau bist?
Und ein erster Schritt raus war's ja schon mal sich hier anzumelden! Also hey das wird schon! Niemand ist allein

LG
Jaiden
Zitat



Gehe zu: