Hallo Forum
Hallo Forum
Beitrag #1
Hallo, ich bin die Michi. Wave

Ich komme ursprünglich aus Graz, wohne aber mittlerweile in Norddeutschland.
Bin ca 40 jahre jung und ledig.

Bin Transgender MzF und schon auf dem Weg, bedeutet ich befinde mich in therapeutischer Betreuung und habe bald meine ersten Termin beim Endokrinologen. Freu mich drauf.
Lasse mir auch gerade ein paar Härchen entfernen, was stellenweise ziemlich weh tut.

Es geht so langsam voran, Stück für Stück, aber Geduld ist nicht gerade meine große Stärke.  Big Grin  aber wat mutt, dat mutt

Meine nächsten Ziele sind eine HRT zu bekommen und eine Pä/Vä, wobei ich da noch ein wenig auf dem Schlauch stehe was ich hier genau brauche. Es soll ja in Österreich von Amt zu Amt verschieden sein, und soviel ich weiss stelle ich den Antrag in meiner Geburts BH/Standesamt, was ja Graz ist. (wenn jemand Infos hat, bitte her damit)

Soweit einmal von mir, wenn es Fragen gibt, einfach stellen.
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #2
Huhu Michi Wave

Willkommen im Club Smile

Zu den ganzen Prozeduren kann ich leider nichts beitragen.

Aber immerhin ist Geduld auch nicht immer mein Ding Wink

Man liest sich Smile
»Es gibt kein richtiges Leben im falschen.« (Adorno, Minima Moralia)
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #3
(09.05.2019, 20:29)die.michi schrieb: Hallo, ich bin die Michi. Wave

Ich komme ursprünglich aus Graz, wohne aber mittlerweile in Norddeutschland.
Bin ca 40 jahre jung und ledig. [hier gekürzt]
Hallo, herzlich willkommen im Forum und alles Gute! Smile
Zitat:Meine nächsten Ziele sind eine HRT zu bekommen und eine Pä/Vä, wobei ich da noch ein wenig auf dem Schlauch stehe was ich hier genau brauche. Es soll ja in Österreich von Amt zu Amt verschieden sein, und soviel ich weiss stelle ich den Antrag in meiner Geburts BH/Standesamt, was ja Graz ist. (wenn jemand Infos hat, bitte her damit) [hier auch gekürzt]
Du bist richtig informiert. Was zwar heißt, dass Du die entsprechenden Verfahren von deinem jetzigen Wohnort aus im schriftlichen Weg führen musst, dir aber immerhin die Auseinandersetzung mit dem deutschen TSG ersparst.

Du solltest dich vor allem informieren, welche in Deutschland ausgestellten Befunde, Gutachten und sonstigen ärztlichen und therapeutischen Bestätigungen von der für dich zuständigen Personenstandsbehörde problemlos als Beweismittel anerkannt werden.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #4
Mein Plan ist mir die Infos zu beschaffen, die richtige Dokumente zu besorgen, im Urlaub runter fahren, und dann mal schnell alles erledigen. so der Plan Smile
Aber kommt Zeit kommt Rat, ich bin schon weit nicht mehr so ungeduldig wie noch vor ein paar Monaten wo alles sofort passieren hat müssen.
Zurzeit konzentriere ich mich aufs Abnehmen und Sport machen, will nicht wie ein Germknödel auseinander gehen wenn ich Hormone bekomme, und ein gesunder Körper verkraftet auch mehr. Smile
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #5
(11.05.2019, 18:54)Mike-Tanja schrieb: ...dir aber immerhin die Auseinandersetzung mit dem deutschen TSG ersparst.

Seit Dezember letzten Jahres ist das TSG obsolet geworden. Im Jahre 2019 wird wohl niemand so blöd sein, ein solches Verfahren anzustreben.
"Wer die psychiatrische Sprache beherrscht, der kann grenzenlos jeden Schwachsinn formulieren und ihn in das Gewand des Akademischen stecken." Dr. Gert Postel

 Ich bin zwar F12.1 , aber deswegen trotzdem nicht ganz dicht. Daydream 
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #6
Hallo Michi.
Ist ja total aufregend, und deine Vorfreude ist echt ansteckend. Tut gut sowas zu lesen - ich hab meinen ersten Therapeutinnentermin ja noch vor mir. Da kann ich so einen Energyboost gut brauchen.
Als gebürtiger Piefke kann ich dir bei dem Behördenwirrwarr auch nicht weiterhelfen, wünsch dir aber von Herzen, dass das die ganze Geschichte nicht noch komplizierter macht.
Wish you a splendid transition!
Windy
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #7
Ich sag auch mal Favorite -lich willkommen bei uns! Smile

(09.05.2019, 20:29)die.michi schrieb: Meine nächsten Ziele sind eine HRT zu bekommen und eine Pä/Vä, wobei ich da noch ein wenig auf dem Schlauch stehe was ich hier genau brauche. Es soll ja in Österreich von Amt zu Amt verschieden sein, und soviel ich weiss stelle ich den Antrag in meiner Geburts BH/Standesamt, was ja Graz ist. (wenn jemand Infos hat, bitte her damit)
In Graz ist das ganz easy vom Ablauf her, war selber vor bald 2 Jahren im Stadtmagistrat und hab nach Ausfüllen des Antragsformulars, Vorlage von der therapeutischen Stellungnahme sowie persönlichen Dokumenten recht schnell einen Bearbeitungstermin bekommen. Ein paar kurze Gespräche und ein paar Unterschriften, schon hatte ich alles, was ich wollte - und die Leute dort waren allesamt sehr nett, verständnisvoll und hilfsbereit, da hast du also nix zu befürchten Smile2

Alles Gute!
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #8
Hallo und Danke an alle



bei mir tut sich wieder was , nämlich nichts



Psychodoc und Endokrinologe kommen nicht aus dem Ars**
bedeutet soviel wie, mein Jahr der erzwungenen Pause (altagstest) is bald um und ich bin immer noch nicht näher an den Hormonen , Pä/nä geschweige einer GaOp.
Ich habe bis jetzt einfach bei jedem Arzt den falschen Griff gemacht, Hausarzt beleidigend und unfreundlich, Psychodoc kommt nicht weiter, bestätigt mir zwar meine F64.0 will aber trotzdem keine Indikationsbrief für die Hrt rausrücken geschweige das ich einen Brief für die Pä bekommen würde.
Und der Endokrinologe ist der typisch Gott in weiß, arrogant und besserwisserisch bis zum geht nicht mehr, ein Arsch**** im Namen des Herren



so genug ausgekotzt



Hausarzt wurde gewechselt, jetzt hab ich eine echt nette verständnisvolle freundliche Ärztin, gleich um die Ecke, besser hätte ich es nicht erwischen können
Psychodoc bleibt Psychodoc, da was neues zu finden dauert wahrscheinlich länger als ich mit ihm noch zu tun habe
Endokrinologe hab ich noch eine 2te Wahl die ich Mitte Jänner besuche, wenn die gut ist switche ich gleich weg von meinem Alten
Ok Pä/Nä ist zur Zeit nicht so wichtig, in manchen Lebenslagen wäre es schon gut im Pass das w zu haben (Umkleide, Duschen...) aber kommt noch
Hormone besorge ich mir erst mal übers Internet und fange dann im Dezember damit an, spätesten im Februar sollte mir dann einer der beiden Endos die richtige Dosierung gesagt haben, bzw. nach Bluttest bestätigen das ich das gut gemacht habe Smile
das einzige was läuft ist meine Laserbehandlung, kontinuierlich alle 6 Wochen 4 Scheine auf den Tisch legen Smile
aber sie hilft, Oberkörper ist bald haarfrei, Gesicht dauert sicher nocheinmal so lange bis fast alles weg ist, leider wachsen mir schon viel graue Haare.
Nach dem ich einige Kilos zugenommen habe, durchs Mobbing in der Firma und meine Problemlösestrategie dem Essen, funktioniert zur Zeit das Training und der Fettabbau.
Alles in allem bin ich auf einem guten Weg, nur eben sehr sehr langsam unterwegs, gezwungenermaßen.
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #9
Hat dein Psy dir einen Grund gegeben? Sollte er wenigstens.

Alles Gute weiterhin.
 (c  ..)~          Heart          \(._.  D)

E   L   E   F   A   N   T   E   N  L   I   E  B  E

t  ö  t  e  t   F  a   s   c  h   i   s   m   u   s
Zitat

RE: Hallo Forum
Beitrag #10
Zitat:Hat dein Psy dir einen Grund gegeben? Sollte er wenigstens.

der ist einfach so schluderig und unkoordiniert, vll auch überarbeitet, ich sehe ihn ja nur alle 1-1,5 monate, er macht eben in seinem Tempo, das ist aber nicht mein Tempo
vll ist ihm auch nicht bewusst dass ich auch erst Termine machen kann wenn er aus dem Ars** kommt, im Dezember gibt es jedenfalls Stunk wenn ich Termin habe Devil
naja sobald es mit Hormonen losgeht ist der Rest nicht so dringend, der Weg ist ja lang genug, muss ich ja nicht alles am Anfang erreichen
Zitat



Gehe zu: