Schwaches Brustwachstum
Schwaches Brustwachstum
Beitrag #1
Hey,

ich bin jetzt seit knapp 2 Jahren der HRT und leide leider noch immer unter einer recht kleinen Brust.. daher wollte ich mal fragen ob es eventuell irgendwelche Hormone gibt die da besser helfen, oder mir sogar fehlen. Ich bin zwar bei einem in meinen Augen sehr fähigen Endokrinologen, aber fragen kostet ja nichts Smile

Ich nehme derzeit:
- Gynokadin Gel
- Estrifam Tabletten
- Utrogest Tabletten

Vom Gel nehme ich 2 Hub, vom Estrifam 6mg in form von 3 Tabletten sowieso eine Untrogest tablette.

Ich bin schon Post-OP seit mehreren Monaten und von den reinen Blutwerten passt die Dosis wie ich sie nehme sehr gut.

Nur mit dem Brustwachstum hapert es wie gesagt… es ist mit gutem willen grad mal ein A-Körbchen, eher weniger.. Sad

Daher die frage, kann ich da noch irgendwas optimieren bei den Hormonen? Fehlt mir eventuell ein wichtiger Stoff für das Brustwachstum?

Danke,
Sandra
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #2
Ja, es fehlt ein wirklich essenzieller Stoff: Silikon.
Dieses sammelt sich sehr schnell in der Brust an, indem ein polnischer Schönheits-Chirurg es kostengünstig einpflanzt.

Sorry aber wenn Du seit zwei Jahren Hormone nimmst und Körbchengrösse A hast, maile ich Dir lieber die Links meiner Chirurgen Wink das erspart Dir weiteres verzweifeltes Abwarten&Hoffen auf Dinge und Wunder und "Körpermorphing/Transforming-durch-Hormone-Wunsch-Ideen" die niemals passieren werden.
Des gilt fürs Gesicht (Stichwort FFS...) genauso wie grossteils auch für die Brüste. Du könntest 20 Jahre lang Hormone nehmen, und würdest genausoviel oder auch genausowenig wie eine Frau aussehen, je nachdem wieviel oder wiewenig plastische Chirurgen Du aufsuchst.
Ich sage immer, man ist soviel oder sowenig optisch Frau, wie das Skalpell aus einem macht. Auf natürliche Veränderungen, Wunder durch Hormone etc. braucht man leider keineswegs hoffen.
Bist Du bereit 2500 Euro für wirklich hübsche Brüste mit Tropfenform-Implantaten in Polen zu investieren? Wenn ja, schick ich Dir die Links. Die gab es im Winter sogar im Angebot mit 1999 Euro! Narkose ist natürlich im Preis inkludiert, obwohl es in Thailand teilweise mit örtlicher Betäubung eingepflanzt wird.
VLG Julie
[Bild: 9ee2c5-1336146420.gif] Kiss
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #3
Ähm, das ganze war durchaus ernst gemeint.

Das Silikon eine Lösung ist die ich auch durchaus in Erwägung ziehe ist klar - allerdings finde ich natürliche Brüste doch ein wenig hübscher und will so erstmal sicherstellen das es nicht auch ohne Silikon geht.

Was das Gesicht etc angeht haben die Hormone bei mir übrigens sehr gut funktioniert, genauso wie die Fettverteilung am ganzen restlichen Körper gut klappt. Da ich allerdings im gesamten sehr schlank bin fehlt es eben an der Fett Menge für die Oberweite.. Aber auch andere Schlanke Frauen haben größere Körbchen, in so fern..

Sandra

PS: Interesse an Links zu Polnischen Operateuren habe ich nicht, ich werde es wenn von einem Arzt meines Vertrauens in Deutschland oder Österreich machen lassen.
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #4
(01.05.2012, 18:05)Sandra29 schrieb: Ähm, das ganze war durchaus ernst gemeint.

Da ich allerdings im gesamten sehr schlank bin fehlt es eben an der Fett Menge für die Oberweite..

Du hast dir die Antwort selber gegeben Smile
Die allerwenigsten Frauen die sehr schlank sind haben viel Busen, das sind voll die Ausnahmen.
T.S.S Big Grin
WWW
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #5
(01.05.2012, 18:24)Mia schrieb:
(01.05.2012, 18:05)Sandra29 schrieb: Ähm, das ganze war durchaus ernst gemeint.

Da ich allerdings im gesamten sehr schlank bin fehlt es eben an der Fett Menge für die Oberweite..

Du hast dir die Antwort selber gegeben Smile
Die allerwenigsten Frauen die sehr schlank sind haben viel Busen, das sind voll die Ausnahmen.

Meines Wissens gibt es dann noch den genetischen Faktor. Aber dazu müsste man wissen, wie Sandras weibliche Verwandtschaft (insbesondere die direkten Vorfahrinnen) ausschaut.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #6
Meine Mutter sowie Schwester sind kleiner und etwas fülliger als ich, aber trotzdem immer noch ziemlich schlank.
Beiden haben einigermaßen große Oberweiten, also Richtung B/C.

Die meiner Schwester sind nach ihrer Schwangerschaft noch mal ein stück größer geworden, waren aber auch zuvor schon etwa B.
Wie die meiner Mutter vor ihrer Schwangerschaft waren weiß ich nicht Smile

Sandra
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #7

Ich habe einmal gelesen, als Faustregel könne man davon ausgehen, dass eine Körbchengröße unter der der Mutter bzw. Großmutter das Maximum ist, das man mit "natürlichem", hormoninduziertem Wachstum erreichen kann.

Leider kann ich die Quelle dafür nicht mehr angeben.
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW
Zitat

RE: Schwaches Brustwachstum
Beitrag #8
(01.05.2012, 13:55)Sandra29 schrieb: Ich nehme derzeit:
- Gynokadin Gel
- Estrifam Tabletten
- Utrogest Tabletten

Vom Gel nehme ich 2 Hub, vom Estrifam 6mg in form von 3 Tabletten sowieso eine Untrogest tablette.

Ich bin schon Post-OP seit mehreren Monaten und von den reinen Blutwerten passt die Dosis wie ich sie nehme sehr gut.
Was auch immer du als GUT ansiehst bei den Werten. Aus Erfahrung kann ich dir nur sagen, dass sich hier die Ärzte sehr uneinig sind.
Ich habe meine eigenen Werte festgelegt und nach denen werde ich behandelt. Als Hinweis. Die Referenzwerte der Frau in der Follikelphase, bzw. in der Lutealphase und da die oberen Werte, halte ich für sinnvoll.
Alles andere halt ICH für zu niedrig.
Wenn ich mit meiner Ärztin über diese Dinge spreche, dann findet sie meine Einstellung OK und vertretbar. Tendenziell wollen uns die Ärzte immer zu wenig geben und dann wundern wir uns, dass uns keine Brust wächst.

Das Wegfallen der Testoproduzenten Hoden ist auch sehr wichtig. Das Wachstum der Brust zieht sich allerdings über mehrere Jahre.

(01.05.2012, 18:05)Sandra29 schrieb: Da ich allerdings im gesamten sehr schlank bin fehlt es eben an der Fett Menge für die Oberweite.. Aber auch andere Schlanke Frauen haben größere Körbchen, in so fern..
Maria und ich haben eine sehr gute Erfahrung mit sehr hoch dosierten Vitaminen und einer kompletten Ernährungsumstellung incl. Leberreinigung gemacht.
Ich habe dazu schon einiges im Forum geschrieben.

Das alles war kein Honiglecken, weil so gut wie kein Mensch bereit ist wirklich seine alten Gewohnheiten über Bord zu werfen.
Ich habe 10 Monate lange keine Milchprodukte und keine Gluten gegessen und nebenbei auf 90% Vegetarische Kost umgestellt, Maria auf 98%. Das alles zwar nicht wegen der Brust, aber ich wollte nur erwähnen, dass es sehr wohl geht sein Leben zu ändern.

Trotzdem ist das Ergebnis bei Maria nicht berauschend und ich würde ihr zu einer Brust OP raten. Sie hat das bis jetzt aber nicht getan, weil sie zu wehleidig ist Angel.

Ich will dich nicht entmutigen, aber wenn nach der GaOP und einem weiteren Jahr mit "guten" Hormonwerten nichts passiert. dann wird es wohl ein Implantat werden müssen.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat



Gehe zu: