Der Bart muss weg !!
Der Bart muss weg !!
Beitrag #1
Hallöchen ihr Lieben,
seit Sommer 2018 bin ich in Hormonbehandlung. 
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. 
ABER leider hab ich mit meinem Bartwuchs ein für mich sehr großes und sehr belastendes Problem. ...Verzweiflung...
Es sind einfach sehr viele dicke und helle und leider auch schon weiße Stoppeln im ganzen Gesicht. 
Durch das viele zum Teil mehrmals tägliche rasieren wird die Haut auch ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. 
Eine einjährige Laserbehandlung im Kosmetikstudio und parallel ein halbes Jahr bei einer Dermatologin hat kaum bis keine Besserung gebracht. Nur Kosten...
Eine Nadelepilation soll ja angeblich bei hellen Haaren am wirksamsten sein. 
Aber bei der Menge zweifle ich ein wenig... alleine die Kosten würden mich wahrscheinlich „erschlagen“.
Vielleicht hat ja wer von euch einen guten Tip und oder Erfahrungsberichte. Am besten vielleicht sogar eine Möglichkeit in OÖ. 
Hoffe wirklich sehr auf hilfreiche Antworten 
Ganz liebe Grüße, Eva
WWW
Zitat

RE: Der Bart muss weg !!
Beitrag #2
Hallo Eva, das mit dem Bart ist wirklich so ein Problem, Lasern bringt nur teilweise ( also wenn man jünger ist funktioniert das Lasern ja noch super, aber umso älter und mehr weiße und graue Barthaare umso schlechter. Also ich fang jetzt mit der Nadelepilation an, aber ich mach nur die sehr markanten Stellen (Oberlippe, Unterlippe, Kinn und mittlerer Hals). Alles könnte ich mir auch nicht leisten,aber nur mit dieser Methode kriege ich sie weg. Wünsche dir alles Gute. LG Christin
Zitat

RE: Der Bart muss weg !!
Beitrag #3
ich kann euch nur aus meiner Erfahrung sagen das seit der OP der Bartwuchs wieder deutlich zurück gegangen ist auch wenn es nervig ist so kann man durchaus es auch ohne kosmetischer Behandlung lösen - gut Ding braucht halt weile
Zitat

RE: Der Bart muss weg !!
Beitrag #4
Hatte ein ähnliches Problem. Als ich vor 4 1/2 Jahren angefangen hab, hab ich auch zuerst eine ganze Menge Laser-Sitzungen bei einer Hautärztin gemacht, die ein sehr leistungsfähiges Lasergerät gehabt hat, daß auch nur von Ärzten und nicht von Kosmetikerinnen verwendet werden darf.

Das hat auch einen vollen Erfolg bei den Körperhaaren gebracht (Beine, Arme, Bauch, Brust) aber nur einen Teilerfolg beim Bart.

Ich hab leider schon ein gewisses Alter... deshalb sind ca. 2/3 der Barthaare nach dem Laserbeschuß nicht zugrunde gegangen sondern nur weiß geworden und wachsen aber fest weiter. Weiße Haare kann man aber nicht mehr lasern. Deshalb muß ich jetzt zur Nadelepilation. Das ist langwierig, schmerzhaft und teuer. Aber es hilft.

Will noch -zur Warnung - dazusagen, daß ich damals unwissenderweise einen Fehler gemacht habe:
Ca. 1/2 Jahr bevor ich bei der Hautärztin mit dem starken Lasergerät war, war ich leider in einem Kosmetikstudio mit einem "Blitzlichtgerät". Das hat bezüglich der Anzahl der Barthaare rein überhaupt nix geholfen, allerdings sind die Barthaare dauerhaft um einiges heller geworden. Das hat sich dann nachher als großer Nachteil erwiesen beim Lasern bei der Hautärztin.

Deshalb meine ausdrückliche Warnung, hier keine halbe Sachen zu machen! Das rächt sich später! (mir so passiert)
Damals hab ich mich noch nicht zum Arzt getraut, und hab auch geglaubt ich kann mir etwas Geld sparen. Aber das war am falschen Platz gespart und ich bereue das jetzt sehr. Bitte das nicht so machen!!! sondern gleich mit ordentlichen Mitteln an die Bartentfernung rangehen!
"Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das höchste Glück auf Erden."
Carl Spitteler, Schweizer Dichter und Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur 1919
Zitat

RE: Der Bart muss weg !!
Beitrag #5
Vielen Dank für die Berichte eurer Erfahrungen!!
Auch wenn es etwas blöd klingt, aber ich bin doch irgendwie erleichtert dass ich nicht die einzige mit dem Problem bin. ...
Anscheinend bleibt mir wohl nur die Nadelepilation übrig.
Dann werde ich mich jetzt mal schlau machen wo in meiner Umgebung das angeboten wird und was das ungefähr kosten wird. Leider ahne ich bei den Kosten nichts Gutes.

Über weitere Erfahrungen würde ich mich natürlich sehr freuen. Wink
WWW
Zitat

RE: Der Bart muss weg !!
Beitrag #6
Bei mr ist es so: wegen Corona usw. kann ich jetzt weder zur Nadelepi noch sonst allzuviel machen und sitz quasi im Hausarrest... Den Bartnachwuchs nehm ich jetzt - damits net so kompliziert ist - mit dem Elektrorasierer weg.

Aber gestern hab ich mich nach langer Zeit wieder mal an den Kosmetiktisch gesetzt und den Bartwuchs mit dem Vergrößerungsspiegel begutachtet. Auch hab ich ein paar Haare mit der Pinzette gezupft. Dabei hab ich eine interessante Beobachtung gemacht:

1. Der Nachwuchs wird - nach 4 1/2 Jahren HRT - tatsächlich langsam weniger.

2. Die Barthaare, die trotzdem noch nachwachsen, haben eine andere "Härte/Zusammensetzung/Struktur" (weiß nicht recht wie ich das ausdrücken soll).

3. Die Barthaare lassen sich mit kaum oder ganz ohne Schmerzen mit der Pinzette auszupfen. Dabei muß ich auch nur wenig Zugkraft aufwenden. Als ob die Barthaare in Butter stecken würden...

Was ich damit sagen will...
Die Hautzellen/Barthaarwurzeln scheinen sich bei mir nach 4 1/2 Jahren Östro-Einwirkung tatsächlich irgendwie unzustrukturieren. Die Barthaare bilden sich nicht mehr so widerstandsfähig aus wie früher.

Man sagt ja, alle 7 Jahre erneuern sich alle Zellen des Körpers vollständig. Vielleicht - so meine Hoffnung - hört der Bartwuchs 7 Jahre nach der Hormonumstellung ganz von selber auf.

A.
"Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das höchste Glück auf Erden."
Carl Spitteler, Schweizer Dichter und Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur 1919
Zitat



Gehe zu: